GGPoker WSOP: Fernando Habegger dreht auf

Kein Bracelet gab es gestern bei der internationalen World Series of Poker (WSOP) auf GGPoker für die DACHs, aber die Side Events liefen richtig gut. Fabian „lordof0513“ Schmidt steht beim $1.050 GGMaters Freezeout (# 16) im Finale.

Zahlreiche Flights waren beim $400 PLOSSUS Bounty (# 17) angeboten worden, mit 4.576 Entries wurde dann auch die Preisgeldgarantie von $1.000.000 deutlich übertroffen. $1.738.800 landeten dabei im Pot, 584 Spieler gingen ins Finale. Nur einer der DACHs schaffte es an den Final Table, nämlich Fernando „JNandez87“ Habegger, der sich dann aber mit Rang 9 für $23.626 inkl. $18.904 verabschieden musste. rushaakkandqq verpasste den Final Table, Platz 11 zahlte $4.696 inlk. $475. Aber auch Niklas Astedt  (5./$35.065 inkl. $13.750) oder Idris Ambraisse ($43.939 inkl. $13.439) konnten das Bracelet nicht holen, am Ende war es Gaby „kidrurim“ Livshitz, der über das Armband und $152.165 inkl. $89.625 jubelte.

Gestartet wurde gestern das $1.050 GGMaster HR als WSOP Event # 16. Das Freezeout Turnier hatte eine Preisgeldgarantie von $2.000.000 mit 2.240 Teilnehmern wurde aber auch diese Garantie locker geknackt. Noch sind es 37 Spieler, die heute auf die Siegprämie von $274.519 und das Bracelet hoffen dürfen. Die beste Ausgangsposition hat Fabian „lordof0513“ Schmidt, der von Rang 7 aus ins Finale startet, Chipleader ist der Australier Joshua McCully.

Bei den Side Events lief es richtig gut für die DACHs. So konnte Fernando „JNandez87“ Habegger quasi als Entschädigung für das verpasste Plossus-Bracelet holte er den Sieg beim $2.100 PLO Bounty HR und kassierte dafür $45.373 inkl. $32.625. Auch beim $525 PLO Sunday Main kam er auf Rang 7 für $4.247.

Chris Rudolph wurde Dritter beim $125 Sunday Kickoff und kassierte hier schon $15.663, Nitr07 nahm Rang 4 für $11.745 und ingBorislav holte noch Rang 7 für $4.953. Für Chris Rudolph ging es aber auch beim $300 Sunday Maraton an den Final Table, Platz 5 bescherte ihm weitere $15.550. Fabian „sickerwayner“ Bernhauser holte Rang 7 für $8.779.

Einen Podiumsplatz gab es für EasySp0t beim $525 Short Deck, er kassierte $4.765.  Oliver Weis holte Blech beim $840 PLO Hundred Stack für $14.333, Martin Dam kam auf Rang 6 für $7.493. Einen österreichischen Dreifachsieg (wenn auch tatäschlich ohne Österreicher) gab  es beim $5.250 Blade Bounty. Mit 94 Entries war hier die $500.000 Preisgeldgarantie knapp erpasst worden. Leonard „LottoLarry“ Maue kam auf Rang 9 für $25.358 inkl. $14.375. Marius Gierse kam auf Rang 3 für $43.847 inkl. $9.375, Benjamin Rolle war an seinem ersten Sonntag als PokerStars Red Spade auf GGPoker doch wesentlich erfolgreicher und kassierte hier $73.248 inkl. $31.562 für Rang 2. Der Sieg für $108.301 inkl. $66.562 ging an den in Österreich lebenden Italiener Dario Sammartino. Benjamin Rolle konnte auch beim $3.150 Blade Bounty King Rang 3 für $13.319 inkl. $4.031 holen.

Julian „VWgunther“ Menhardt trat beim $1.050 Sunday Main Event den Beweis an, dass sich viele Bullets auch lohnen können, im sechsten Anlauf holte er Rang 2 für $124.059. Babyccino holte den Sieg beim $525 Sunday High Rollers und kassierte $51289, rushaakkandqq konnte für Rang 3 außerdem $28.841 mitnehmen. Auch Marius Gierse konnte einen Sieg holen – allerdings hatte er beim $5.250 Blade Closer nur zwei Gegner. $14.925 gab es für nur 26 Minuten Arbeit.

Gestartet wurde gestern auch bereits das $5.000 Main Event (# 27), bei dem letztlich $20.000.000 als Preisgeld garantiert sind. Rainer Kempe konnte sich dabei bereits eine gute Ausgangsposition für das Finale erspielen. Meldet Euch mit dem Bonuscode „PF2020“ an und kassiert 100 % Einzahlungsbonus (bis max. $600) oder $100 in kostenlosen Tickets.

WSOP Online International 2021
Datum: 1. August – 12. September
Bracelet Events: 33
Schedule: — >> click

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments