GGPoker WSOP: Thomas Mühlöcker und Claas Segebrecht im Super Million$ Finale

Richtig gut lief gestern die internationale World Series of Poker (WSOP) auf GGPoker für die DACHs. Unter anderem holte sich Benjamin Rolle $191k, Thomas Mühlöcker und Claas Segebrecht spielen im Finale beim Super Million$ (# 11) um die Siegprämie von $977.842.

Der Vollständigkeit halber seien die anderen Bracleet Events, bei denen die DACHs nicht mitreden konnten, erwähnt. Im Finale von Event # 10, dem $400 Double Chance PLO ging der Sieg für $55.369 an den Ungarn Roland „Quina Quen“ Czika. Beim $400 Double Stack NLH kamen mit 5.894 Entries $5.599.300 in den Pot, 972 Spieler starteten ins Finale. Bowohl einige DACHs gute Ausgangspositionen hatten, schaffte es keiner an den Final Table. Im Heads-up konnte sich schließlich Hinojas „POLALIFE!“ Jerome gegen GGPoker Ambassador Felipe Ramos durchsetzen und kassierte $635.575 für den Sieg, Felipe tröstete sich mit $476.612.

Hauptaugenmerk lag gestern aber natürlich auf dem $10.000 Super Million$, bei dem gleich $5.000.000 Preisgeld garantiert waren. Letztlich kamen mit 624 Entries $6.052.800 in den Pot und es ging um 60 bezahlte Plätze. Viele DACHs waren am Start, viele mussten sich aber schon vor den Geldrängen verabschieden. Für Pascal Hartmann wurde es nur Platz 60 für $28.363, Roland „Gwriden“ Rokita nahm gleichviel für Platz 56 mit. Matthias Eibinger kam auf Rang 20 ($53.390) und damit waren dann noch Thomas Mühlöcker und Claas Segebrecht von den DACHs übrig. Die beiden schafften es dann auch souverän an den Final Table, Thomas Mühlöcker sicherte sich Rang 2 hinter Francisco Benitez, Claas Segebrecht startet von Rang 4 aus. Erik Seidel ist ebenso mit dabei wie Isaac Baron und Rui Ferreira. Alle neun haben $129.410 sicher, auf den Sieger warten $977.842. Das Finale wird wie gewohnt am Dienstag Abend ausgetragen.

Aber auch bei den Side Events lief es für die DACHs. Es gab viele teure Turniere und auch die DACHs konnten dabei kräftig abräumen. So setzte sich Raise your Edge Mastermind Benjamin Rolle beim $5.250 Blade Bounty Million im 194 Entries starken Feld durch und wurde dafür mit $191.643 inkl. $119.140 an Bounties belohnt. Wahl-Österreicher Roman Hrabec kam auf Rang 7 für $26.735 inkl. $5.312, Pascal Hartmann belegte Rang 8 für $30.539 inkl. $13.750 und Marius Gierse, der mit Platz 10 den Final Table verpasste, konnte noch $11.562 inkl. $1.250 mitnehmen.
SUDOMAGODO kassierte $11.010 inkl. $6.582 für seinen Sieg beim $210 PLO Bounty Super Sunday,

Julian Thomas wurde Runner-up beim $200 Sunday Warm-up ($32.585), auch Justus „taxidriver“ Held (4./$18.323), Christian „CallMuckOk“ Nolte (7/$7.727) und PureGTO (8/$5.794) waren hier am Final Table. Florian „HoldemKing17“ Fuchs kletterte beim $840 PLO Hundred Stack aufs Podest und kassierte $17.593 für Rang 3, BallzyBilly wurde Vierter für $12.720. $22.248 nahm Diamond Hands für Platz 6 beim $525 Bounty Hunters Million mit, schmalimero93 wurde Runner-up beim $525 PLO Sunday Main für $22.542. Auch für Sebastian Trisch gab es einen zweiten Platz, beim $2.100 PLO Bounty High Roller kassierte er $15.107 inkl. $2.250. Marius Gierse wurde Dritter beim $5.250 Blade Closer und konnte $47.218 mitnehmen.

Während Robert Haigh beim $525 Short Deck Triple nur die Bubble blieb, konnte sich der Kanadier Ami Barer einmal mehr in die Siegerlisten eintragen und $6.723 nach einem Heads-up Deal mitnehmen. Auch Isaac Haxton war erfolgreich, er besiegte beim $5.250 Blade Opener Niklas Astedt und kassierte $115.556 für den Sieg. Pascal Hartmann kam hier auf Rang 8 und nahm $18.700 mit. Mike Watson ($19.114) und Isaac Haxton ($20.685) teilten beim $2.625 Short Deck.

Meldet Euch mit dem Bonuscode „PF2020“ an und kassiert 100 % Einzahlungsbonus (bis max. $600) oder $100 in kostenlosen Tickets.

WSOP Online International 2021
Datum: 1. August – 12. September
Bracelet Events: 33
Schedule: — >> click


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments