GGSF: Titelgewinn für Matthias Eibinger

Matthias Eibinger sicherte sich gestern einen Titel beim $150.000.000 GTD GG Spring Festival (GGSF) auf GGPoker, für Chris Rudolph gab es fast wieder einen.

Es war ein teurer Spieltag beim GGSF, für manche sogar ein sehr teurer, denn es wurde teils wild geballert. Beim $25.500 Super High Roller (H-93) kamen mit 96 Entries $2.400.000 in den Pot. Der spätere Sieger Stephen Chidwick feuerte gleich fünf Bullets, konnte sich dann aber über $442.339 nach einem Deal zu dritt freuen. Daniel Dvoress kaufte sich nur einmal ein und machte daraus Platz 2 für $435.831. Im Gegensatz dazu benötigte Nick Petrangelo sechs Anläufe, um dann $433.757 für Rang 3 mitnehmen zu können. Die DACHs verpassten bei diesem Event die Geldränge, Benjamin Rolle schied zwei Plätze vor den 13 Geldrängen aus.

Geballert wurde auch beim $2.625 High Roller (M-93), hier war es unter anderem Mikita Badziakouski, der erst mit Bullet # 6 Rang 3 für $81.050 holen konnte. Der Sieg und $144.130 gingen an Mike Watson. Thomas Mühlöcker belegte als bester deutschsprachiger Spieler Rang 10 für $7.884. Allerdings war es Bullet # 7, also doch kein Plus.

Für sehr viel Action sorgte auch das $5.250 PLO-NL Bounty (H-91). Mit 117 Entries wurde die $300.000 Preisgeldgarantie hier locker übertroffen, einige feuerte hemmungslos drauf los, wie Wei Zhao, der sich gleich 20 (!) Mal einkaufte. Ins Geld schaffte er es allerdings nicht. Matthias Eibinger dagegen marschierte mit seiner ersten Bullet durch und sicherte sich die Siegprämie von $126.793 inkl. $83.125 Bounties. Bei der $525 Medium Ausgabe war es Thomas Hueber, der mit Rang 5 für $9.594 inkl. $5.507 Bounties für das beste DACH-Ergebnis sorgte.Auch bei der $52,50 Low Ausgabe ging Rang 5 nach Österreich – HansJorgButh konnte sich über $1.665 inkl. $905 freuen.

Den zweiten Sieg für Österreich holte IronAll beim $105 Deepstack Bounty Turbo (M-94). Er setzte sich im 1.258 Entries starken Feld durch und kassierte $13.022 inkl. $7.798 Bounties. Fast einen Sieg gab es wieder für Chris Rudolph. Beim $10.300 Thursday Thriller Bounty sorgten 157 Entries für $1.570.000 im Pot, Benjamin Rolle und Chris Rudolph schafften es an den Final Table. Für Ben war auf Rang 6 für $85.496 inkl. $37.656 Bounties Feierabend, Chris kam ins Heads-up. Dort unterlag er Artur Martirosian und musste sich mit $197.210 inkl. $83.593 Bounties trösten, der Russe konnte sich über $326.273 inkl. $212.500 freuen.

Ebenfalls Runner-up wurde Free StYyYle bei der $105 Thursday Thriller Low Ausgabe, er kassierte $21.677 inkl. $5.247. Platz 3 ging hier an leNz_ für $12.683 inkl. $1.039 Bounties. Die Medium Ausgabe des Turniers ist das zweitägige $1.050 Thursday Thriller, bei dem von 850 Entries noch 44 Spieler heute ins Finale gehen. Alle haben bereits $2.217 sicher, auf den Sieger warten $34.667 und die Bounties. Unter anderem sind Justbc0fU (7) und Claas Segebrecht (8) gut mit dabei.

Das GGSF ist auch schon im Zielsprint. Das letzte Wochenende hat noch ein wahres Feuerwerk an Events zu bieten, darunter natürlich die beiden Main Events. Zahlreiche Satellites ermöglichen Euch die kostengünstige Qualifikation. Meldet Euch jetzt bei GGPoker mit dem Bonuscode „PF2020“ an, holt Euch $100 kostenlose Tickets oder 100 %  Einzahlungsbonus bis maximal $600!

GG Spring Festival
Datum: 4. bis 25. April
Events: 110 (330 Turniere)
Buy-Ins: $5,25 – $25.500
Schedule: –>> click

Die Ergebnisse vom 22. April:


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments