News

Global Poker League – App zum Start der zweiten Saisonhälfte

Nächste Woche kehrt die Global Poker League aus der der Sommerpause zurück. Kurz vor der zweiten Saisonhälfte hat Alex Dreyfus einige kleinere Änderungen und Neuerungen annonciert.

global-poker-league-1024x535Als die Global Poker League im April startete, erhielt das Format viel Unterstützung seitens der Poker-Community. Allerdings flachte das Interesse recht schnell ab und auch die Summer Series, welche im Rahmen der WSOP live in Las Vegas gespielt wurde, konnte die anfängliche Euphorie nicht wieder entfachen.

Seit acht Wochen befindet sich die GPL 2016 in der Sommerpause. Ursprünglich sollte bereits Mitte August wieder gespielt werden, doch die EPT13 Barcelona, die WCOOP 2016 sowie das Burning Man Festival veranlassten Alex Dreyfus und sein Team, die zweite Saisonhälfte nach hinten zu verschieben.

Nächsten Dienstag ist es dann soweit und Spielwoche 9 wird angepfiffen. Kurz vor dem Start der zweiten Runde annoncierte Alex Dreyfus, dass es ab nächster Woche eine GPL App geben wird. Mit dieser soll man der Liga einfacher Folgen können und schnellen Zugriff auf alle Matches haben.

Auch im Moderationsteam gibt es eine Neuerung. Griffin Benger, der als Mitglied der November Nine sich derzeit auf den wohl wichtigsten Final Table seiner Karriere fokussiert, wird vorerst nicht zum Mikrofon greifen. Seinen Platz ersetzen Gastmoderatoren, wobei bisher lediglich Jonathan Little namentlich genannt wird.

Zu guter Letzt muss man auch die TwitchCon 2016 erwähnen. Ursprünglich wollte die GPL dort die Playoffs spielen, doch diese werden nun zu einem späteren Zeitpunkt in Las Vegas ausgetragen. Wie Dreyfus bekannt gab, wird man aber trotzdem vom 30. September bis 2. Oktober in San Diego vor Ort sein und TwitchCon-Besucher die GPL vorstellen.

Ob die Global Poker League damit für einen Aufwärtstrend sorgen kann, muss sich zeigen. Viele kritisieren die lange Laufzeit der Saison und es ist nicht bekannt, wie populär die GPL außerhalb der Poker-Community ist. Dass Dreyfus aufgrund von möglichen Zahlungsschwierigkeiten ins Kreuzfeuer der Kritik kam, sorgt ebenfalls nicht für Optimismus.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments