News

Global Poker League – $100k Finale Live Stream ab 23 Uhr

Hier gibt es den Live Stream der Global Poker League. Jonathan Little und Roland Boothby kommentieren die komplette Poker-Action.

Watch live video from GPL on www.twitch.tv

Wer sich Rail Sweat sichern und mitfiebern möchte, kann auf BetStars Wetten auf die GPL 2016 abschließen.

Übersicht – Donnerstag, 1. Dezember

23 Uhr – Berlin Bears vs Montreal Nationals

Berlin Bears – Sorel Mizzi, Brian Rast, Bill Perkins & Daniel Cates (Alternate)
Montreal Nationals – Mike McDonald, Pascal Lefrancois, Jason Lavellee & Marc-Andre Ladouceur (Alternate)

Global Poker League 2016Global Poker League – das Format:

Bei der GPL 2016 treten 12 Teams in zwei Gruppen gegeneinander an. Es gibt die reguläre Saison (12 Wochen), die Summer Series (6 Wochen) sowie die Playoffs und die GPL Finals. In der regulären Saison spielen die Teams aus der Eurasien- und der Americas-Gruppe getrennt.

In der Summer Series, die live in Las Vegas gespielt wird, gibt es Begegnungen zwischen Teams aus beiden Gruppen. Die acht besten Teams qualifizieren sich für die Playoffs und vier Teams kommen in das Finale, welches live von 29. November bis 1. Dezember in Las Vegas gespielt wird.

In der regulären Saison gibt es an Dienstagen 6-Max Sit-and-Gos. Am Mittwoch gibt es HU-Matches der Eurasia-Gruppe und an jedem Donnerstag spielt die Americas-Gruppe.

Die GPL 2016 Schedule:

Reguläre Saison (5. April bis 26. Mai & 16. August bis 22. September)

Dienstags (6-Max) – Eurasia I (18 Uhr), Eurasia II (19:40 Uhr), Americas I (21:30 Uhr), Americas II (23:10 Uhr)
Mittwochs (HU) – Eurasia I (18 Uhr), Eurasia II (20:30 Uhr), Eurasia III (23 Uhr)
Donnerstags (HU) – Americas I (19 Uhr), Americas II (21:30 Uhr), Americas III (24 Uhr)

Summer Series (6. Juni bis 8. Juli)

6 Heats mit jeweils sechs HU-Matches – 20 Uhr und/oder 22:30 Uhr

Playoffs & GPL Finals 2016

Dienstag, 29. Nov.: Americas Conference

Montreal Nationals vs San Francisco Rush = 4:3
Los Angeles Sunset vs Sao Paulo Metropolitans = 4:3
Montreal Nationals vs Los Angeles Sunset = 4:2

Mittwoch, 30. Nov.: Eurasia Conference

Moscow Wolverines vs London Royals = 4:1
Hong Kong Stars vs Berlin Bears = 2:4
Moscow Wolverines vs Berlin Bears = 3:4

Donnerstag, 1. Dez.: GPL 2016 Final

—> weitere Informationen
—> Aufstellung der Teams

GPL Finals 2016 (29. November bis 1. Dezember)

Vier Teams spielen im Las Vegas Cube Studio um den Gesamtsieg.

Global Poker League – Punktevergabe:

Online 6-Max Matches – Jedes Team hat pro Saison zweimal Heimvorteil. Hierbei müssen die restlichen fünf Teams ihren Spieler zuvor bekannt geben und das ‚Heimteam‘ darf ihren Spieler danach aufstellen. Gespielt wird ein No-Limit Hold’em Sit-and-Go (25k Stack, 100/200/25, 8 Min Blind Levels) und jeder Spieler hat eine Time Bank von 13 Minuten. Sollte diese abgelaufen sein, so hat er pro Aktion nur noch 2 Sekunden.

Je nach Platzierung erhalten die Spieler folgende Punkte

1st – 7 Pkt.
2nd – 5 Pkt.
3rd – 3 Pkt.
4th – 2 Pkt.
5th – 1 Pkt.
6th – 0 Pkt.

Online & Live (Studio) Heads Up Matches – In der regulären Saison werden die Matches online gespielt, für die Summer Series trifft man sich im GPL-Studio. Wie bei den 6-Max Matches gibt es einen Heimvorteil für die Teams. Es wird NLHE gespielt (50k Stack, 200/400/40, 4 Min Blind Levels) und jeder Spieler hat eine Time Bank von 18 Minuten. Sollte diese abgelaufen sein, so hat er pro Aktion nur noch 2 Sekunden.

Gespielt werden drei Matches, pro Sieg erhält ein Spieler 3 Punkte.

Die Teams der GPL 2016:

Jedes Team hat einen Manager. Jeweils vier Spieler wurden beim GPL 2016 Draft in die Teams geholt, die restlichen zwei Plätze in der Mannschaft gingen an Wildcards. Bis auf Berlin (Philipp Gruissem) und São Paulo (Andre Akkari) haben alle Manager sich als Wildcard nominiert.

Berlin Bears (Philipp Gruissem) – Brian Rast, Sorel Mizzi, Dominik Nitsche, Jeff Gross, Dan Cates & Bill Perkins
Rome Emperors (Max Pescatori) – Mustapha Kanit, Dario Sammartino, Timothy Adams, Walter Treccarichi & Todd Brunson
Montreal Nationals (Marc-Andre Ladouceur) – Mike McDonald, Martin Jacobson, Pascal Lefrancois, Xuan Liu & Jason Lavallee
New York Rounders (Bryn Kenney) – Jason Mercier, Tom Marchese, Kevin MacPhee, Jason Wheeler & Tyler Kenney
San Francisco Rush (Faraz Jaka) – Phil Galfond, Anthony Gregg, Kitty Kuo, Anton Wigg & Jonathan Jaffe
Las Vegas Moneymakers (Chris Moneymaker) – Anthony Zinno, Jonathan Duhamel, Jake Cody, Jonathan Little & Scott Ball
São Paulo Metropolitans (Andre Akkari) – Darren Elias, Byron Kaverman, Thiago Nishijima, Joao Pires Simao, Joao Bauer & Felipe Mojave
London Royals (Liv Boeree) – Igor Kurganov, Vanessa Selbst, Chris Moorman, Justin Bonomo & Sam Trickett
Moscow Wolverines (Anatoly Filatov) – Dzmitry Urbanovich, Vladimir Troyanovskiy, Andrey Pateychuk, Sergey Lebedev & Igor Yaroshevsky
Los Angeles Sunset (Maria Ho) – Fedor Holz, Olivier Busquet, Eugene Katchalov, Chance Kornuth & Aaron Paul
Paris Aviators (Fabrice Soulier) – Bertrand Grospellier, Davidi Kitai, George Danzer, Mike Leah & Alexandre Luneau
Hong Kong Stars (Celina Lin) – Weiyi Zhang, Raiden Kan, Dong Guo, Bryan Huang & Randy Lew


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments