News

Greg Raymer gewinnt bei der der Heartland Poker Tour Albuquerque

Greg Raymer holte 2004 den Weltmeistertitel. Und wartet seitdem auf einen weiteren großen Turniersieg. Den Anfang hat er nun bei der Heartland Poker Tour in Albuquerque gemacht. Er setzte sich beim $1.650 No Limit Hold’em Main Event durch und sicherte sich so $71.875.

Die Heartland Poker Tour hat in Europa vor allem durch die Pleite der Epic Poker League Bekanntheit erlangt. Aber im Unterschied zur EPL funktioniert die Heartland Poker Tour einwandfrei. In Albuquerque wurde bereits die 200. TV-Folge aufgezeichnet. Sie richtet sich vorwiegend an die Amateure, aber natürlich sind auch immer einige Stars am Start. So waren in Albuquerque unter anderem auch Kathy Liebert und Allen Kessler mit dabei. Und eben Greg Raymer.

Schon mehrfach hat Greg Raymer an der Heartland Poker Tour teilgenommen, Cash hat er bislang allerdings keinen geschafft. Das sollte sich nun beim 200. Turnier der Tour ändern. Als Chipleader kam er an den Final Table und auch dort life alles planmäßig. Er eliminiert Scott Dougherty auf Rang 3, als der mit pushte und Raymer mit callte. Im Heads-up besiegte er dann Robert Crawford, der sich über ein $180 Satellite für das Main Event qualifiziert hatte.

Für Greg Raymer war es endlich wieder ein Sieg bei einem Main Event. Nicht des Geldes wegen, denn über $7.000.000 hat er bereits bei Live-Events gewonnen. Alleine für das Gefühl, den Tisch als Sieger zu verlassen.

Buy-in:  $1650
Main Event:  131
Preispool:  $250.000 (Guaranteed)

1 Greg Raymer  (Raleigh, NC) $71. 875
2 Robert Crawford  (El Paso, TX) $42.500
3 Scott Dougherty (Sioux Falls, MN) $26.875
4 Benjie Benavidez (Albuquerque, NM) $21.550
5 Allan Hedin (Evergreen, CO) $16.250
6 Steven Carruthers  (Albuquerque, NM) $14.375

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments