Griechische Führung zum WSOP Circuit Start

Der erste Starttag beim € 500.000 GTD Oktoberfest eröffnete gestern, den 28. September, im King’s Rozvadov die WSOP Circuit Fall Edition. Mit 154 Teilnehmern und 45 Re-Entries beim € 270 + 29 No Limit Hold’em Turnier gab es einen guten Auftakt, 28 Spieler erreichten Tag 2.

14 Ring Events und zahlreiche Side Events werden bei der Herbst Edition des WSOP Circuit im King’s geboten. Den Auftakt macht das € 500.000 GTD Oktoberfest, das gestern mit Tag 1A gestartet wurde. 154 Teilnehmer und 45 Re-Entries gab es bereits. Gespielt wurde mit 30.000 Chips und 30 Minuten Levels, wobei elf Levels lang Late Reg und Re-Entry möglich waren. Nach 16 Levels war Schluss und immerhin noch 28 Spieler konnten Chips eintüten.

Die Führung sicherte sich dabei der Grieche Emmanouil Tsourounakis vor dem Österreicher WASI. Viele Deutsche waren am Start, auch schon einige bekannte Gesichter wie Timo Scarcella, Christian Rehfeldt, Veritas, Nicholson, JOBBI, Runen777 und so weiter. Nicht alle waren erfolgreich, einige konnten aber bereits Chips in Tag 2 bringen.

Heute um 18 Uhr geht es in Tag 1B zu denselben Konditionen, morgen Samstag folgen zwei weitere Flights. Am Sonntag geht es für alle verbliebenen Spieler in Tag 2, das Finale wird am Montag ausgetragen.

Neben Tag 1B steht heute auch der Auftakt der Championship Series auf dem Programm. Fünf Turniere mit kleineren Buy-ins von € 90 bis 110 haben eine eigene Rangliste. Die besten Spieler dürfen sich über WSOP Circuit Tickets im Wert von mehr als € 10.000 freuen.

Alle Infos findet Ihr unter pokerroomkings.com.

WSOP Circuit Fall Edition
Oktoberfest (Ring # 1)
Date:  September 28 – October 2 Players: 154
Buy-In: € 270 Re-Entries: 45
Consumption Fee: € 29 Rebuys: 0
Prize Pool GTD € 500.000 Add-Ons: 0
Starting Stack: 30.000 Leveltime: 30/40 min
Entries total: 199 Players left 28
         
         
Pos First Name Last Name Country Chipcount
1 Emmanouil Tsourounakis Greece 492.000
2 WASI   Austria 453.000
3 Sergiu Cornea Romania 439.000
4 Anatoly Korochenskiy Russian Federation 403.000
5 Piotr Brodzik Poland 370.000
6 Tudor Popa Romania 334.000
7 Karel Novotný Czech Republic 286.000
8 Michal Krapinec Czech Republic 260.000
9 Zdeněk Dostál Czech Republic 239.000
10 Shmuel Shaki Israel 232.000
11 Nicholson   Germany 223.000
12 Andriy Palyuga Czech Republic 221.000
13 Reinhold Josef Dona Germany 210.000
14 Benjamin Lange Germany 182.000
15 Lycos   Germany 166.000
16 Dominik Kopitzke Germany 155.000
17 Batman   Slovakia 148.000
18 Anatolii Zyrin Russian Federation 137.000
19 Alfred Haindl Austria 136.000
20 Helma Weber Germany 136.000
21 Kolumb 777   Germany 135.000
22 Kristiyan Krusharov Bulgaria 126.000
23 Daniel Kraus Germany 104.000
24 Timo Salvatore Scarcella Germany 84.000
25 Mircea-Ioan Stanescu Romania 81.000
26 Eyal Sela Israel 63.000
27 Zdeněk Sedláček Czech Republic 60.000
28 Sebastián Kos Czech Republic 23.000

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments