News

Gus Hansen bei PartyPoker?

Kein verfrühter Aprilscherz, sondern sicherlich eine berechtigte Frage, ruft man die Webseite gushansen.com auf. Das Styling ganz nach Full Tilt, aber das Branding ist absolut PartyPoker. Und spätestens wegen dieser brisanten Mischung sollte man wissen, dass das keine offizielle Seite ist.

Die PartyPoker/Full Tilt Montage

Zuletzt kaufte Full Tilt Poker sehr viele Domains, bei denen man durchaus am Sinn zweifeln durfte. Denn wozu braucht Full Tilt die Domain „hallywoodpoker.com“ oder „ansolutepoker.com“. Einige Domains mit diesen falsch geschriebenen Konkurrenten landeten im Einkaufswagen von Full Tilt und auch sorelmizzi.net und victorramdinpoker.com.

Nur gushansen.com ist nicht im Besitz von Full Tilt und gehört offenbar auch nicht Gus Hansen. Ist die Gestaltung der Seite nun die Antwort auf Full Tilts Domain-Einkauf vor Weihnachten? Noch ist nicht bekannt, wie Full Tilt mit dieser Seite umgeht. Denn das Layout ist sehr Full Tilt lastig, aber jeder Link führt zu PartyPoker. Ein geschickter Schachzug eines Affiliates? Das könnte ihm doch noch teuer zu stehen kommen.

Gus Hansen hat auf jeden Fall nicht das Lager gewechselt und ist weiterhin im Team von Full Tilt Poker. Was wären denn auch die Highstakes Tische bei Full Tilt ohne den Dänen?


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
fighter77
11 Jahre zuvor

Das ist ja mal Krass, denke aber den Kerl zu verklagen wird nicht gerade leicht sein, die Ostblock gesetzte wo die Domäne Registriert ist, sind bestimmt etwas anders ausgelegt. Vielleicht sollte Full Tilt den Herrn Kudashov, Yevgen (Besitzer der Domäne) mal auf ein Turnier einladen und mit ihm Persönlich über das Missverständnis reden.

Was mir in der letzten Zeit schon öfters aufgefallen, das Party Poker auf sehr komischer Weise Werbung betreibt. Zum Beispiel auf Seiten wo man sich mehr oder weniger Legale Videos anschauen kann, oder Fußball Übertragung Stream´s, ich weiß nicht aber seriös ist was anderes.