News

GVC – Ladbrokes Coral lehnt Übernahme ab

Einmal mehr saßen GVC Holdings und die Ladbrokes Coral Group am Verhandlungstisch. Eine Übernahme für rund €3,9 Milliarden ist jedoch gescheitert, zumindest vorerst.

Insidern zufolge hat GVC Holdings erneut versucht, die Ladbrokes Coral Group zu übernehmen. Bereits vergangenes Jahr gab es Gerüchte um einen Aufkauf oder eine Fusion beider Unternehmen.

Wie berichtet wird, kam man jedoch nicht auf einen gemeinsamen Nenner. Berichten zufolge, schätzt GVC den Wert von Ladbrokes Coral auf 140 Pence pro Aktie und bot 190 Pence pro Anteil beziehungsweise insgesamt £3,6 Milliarden.

Ladbrokes Coral entstand 2015 durch eine Fusion von Gala Coral und Ladbrokes plc. Kurz darauf annoncierte Betfair und Paddy Power ihren Zusammenschluss. GVC reagierte mit dem Aufkauf von bwin.party digital entertainment.

Es ist anzunehmen, dass zwischen GVC und Ladbrokes Coral das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Ebenfalls nicht vom Tisch ist ein möglicher Zusammenschluss von The Stars Group (ehemals Amaya) und William Hill.

Die beiden Firmen saßen mehrfach am Verhandlungstisch. Stars Group CEO Rafi Ashkenazi lobt William Hill als „großartige Firma“. Im Mai warb man zudem mit Robin Chhabra den Spezialisten für Mergers and Acquisitions (M&A) von den Briten ab.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments