News

Heinz Traut am Final Table beim € 500 NLH der Master Classics of Poker

Am Freitag, den 6. November 2009, fiel im Holland Casino Amsterdam der Startschuss zu den Master Classics of Poker 2009. Das € 1.500 No Limit Hold’em ging an Paul Berende, der Final Table des € 1.000 Pot Limit Omaha muss ebenfalls ohne deutsche Beteiligung auskommen. Beim € 500 No Limit Hold’em dagegen greift Heinz Traut nach dem Sieg.

Beim € 1.500 NLH am Freitag fanden sich gleich 325 Spieler ein. Sieger Paul Berende ging mit € 151.125 vom Tisch. Während der Final Table eine sehr holländische Angelegenheit war, sieht des beim Pot Limit Omaha schon ein wenig anders aus. Der Franzose Roger Hairabedian führt den Final Table an, mit Ben Roberts, Vitaly Lunkin und Tibor Tolnai hat er aber noch harte Konkurrenz am Tisch. Das Finale wird heute um 17 Uhr gespielt.

Roger Hairabedian 235.500
Ben Roberts 172.700
Kristoffer Edberg 151.000
Andrew Pantling 134.600
Paul Desgrippes 115.800
Marcel „Loco“ Verheul 83.800
Paul Parker 67.300
Vitaly Lunkin 52.500
Tibor Tolnai 32.800

Gestern Sonntag, den 8. November 2009, startete das € 500 No Limit Hold’em. Auch bei diesem Event stürmten 330 Spieler an die Tische. Auch einige deutschsprachige Spieler waren am Start und zwei davon werden am Final Table Platz nehmen.

Nicht nur Heinz Traut, sondern auch der Österreicher Ljubomir Josipovic werden nämlich um die Siegesprämie von € 51.150 kämpfen. Zumindest € 2.310 haben sie schon sicher. Aber immerhin geht Ljubomir Josipvic mit 117.400 als Chipleader ins Finale, Heinz Traut ist mit 106.400 ebenfalls gut positioniert. Heute um 15 Uhr startet der Final Table.

1 Gordon Berggraaf 71.200
2 Rob V. 65.300
3 Fons Elsdenarski 107.900
4 Heinz Traut 106.400
5 Jimmy Ostensson 82.000
6 Albert Hoekendijk 23.400
7 Pepijn Le Heux 81.700
8 Roselina Siman 113.900
9 Horn-Jacob Hoekstra 61.300
10 Ljubomir Josipovic 117.400


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments