News

Triton Poker Main Event: Greenwood führt, Nitsche short

6

Tag 1 im HKD 2.000.000 Main Event der Triton Super High Roller Series Jeju 2018 endete mit 22 Spielern. Sam Greenwood erspielte sich die meisten Chips. Dominik Nitsche liegt am Ende der Chip Counts.

Heute startete im Jeju Landing Casino das Main Event der Triton Super High Roller Series. Das Buy-In liegt bei umgerechnet €217.600. 30 Spieler traten an, dazu gab es zwölf Re-Entries.

Unter anderem mussten JC Alvarado, Ben Lamb, Steve O’Dwyer, Rui Cao sowie Paul Phua vorzeitig an die Rails. Im letzten Blind Level des Tages rannte Philipp Gruissem mit Pocket Fives in die Pocket Tens von Nick Schulman.

22 Spieler packten am Ende ein. Sam Greenwood führt das Feld mit 865.000 in Chips an. Dominik Nitsche (Foto) geht 185.000 in Chips als einer der Shorties in die nächste Runde.

Der Preisgeldtopf kann noch die ersten drei Blind Levels von Tag 2 mit Entries und Re-Entries gefüllt werden. Der durchschnittlicher Stack liegt bei 473.000, die Blinds starten bei 3.000/6.000 mit einer 6.000 Big Blind Ante.

HK$2,000,000 Main Event

Entries: tba
Preisgeld: tba
—> Triton SHR Series Jeju 2018 Schedule

Die Chip Counts:

1.: Sam Greenwood (CA), 865.000
2.: Chan Wai Leong (MY), 790.000
3.: David Peters (US), 742.000
4.: Winfred Yu (HK), 731.000
5.: Jason Koon (US), 710.000
6.: Mikita Badziakouski (BY), 707.000
7.: Peter Jetten (CA), 613.000
8.: Luc Greenwood (CA), 599.000
9.: Patrik Antonius (FI), 577.000
10.: Stephen Chidwick (GB), 559.000
11.: Gabe Patgorski (US), 435.000
12.: Xuan Tan (CN), 418.000
13.: Nick Schulman (US), 407.000
14.: Bryn Kenney (US), 338.000
15.: John Juanda (ID), 329.000
16.: Ivan Leow (MY), 327.000
17.: Sergio Aido (ES), 317.000
18.: Phil Ivey (US), 230.000
19.: James Chen (TW), 213.000
20.: Dominik Nitsche (DE), 185.000
21.: Cary Katz (US), 185.000
22.: Stanley Choi (CN), 128.000

Durchschnittlicher Stack: 473.000
Blinds: 3.000/6.000; BB Ante: 6.000

6 KOMMENTARE

  1. Man sollte vielleicht erwähnen, dass Philipp Gruissem short mit 7BB mit 55 gegen TT gerannt ist, weil vorher Jason Koon für einen 650K Pot nen mega schlechten Call gemacht hat und aus 3% am Flop, 14% am Turn, 100% am River gemacht hat.

    10
    • 97% vs. 3%. stimmt. koon macht zumindest in 3 von 100 fällen einen starken call. einen „mega“ starken call. *facepalm*

      aber hey. kann kommen. immer. am river.

Schreibe einen Kommentar zu Simon Rückert Abbruch