Casinos Austria

Hold’em Series Innsbruck: Die Side Event Ergebnisse

Die Hold’em Series Innsbruck wurde neben dem Main Event Finale mit einem € 112 No Limit Hold’em Turbo beendet. 60 Entries sorgten dabei für einen Preispool von € 6.000. Beendet wurde das Turnier durch einen Deal.

Den Samstag Nachmittag nutzten viele zum Pokern und so war das Feld beim Abschlussturnier größer als erwartet. Einige bekannte Gesichter waren mit dabei, aber auch einige, die beim Main Event die Segel streichen mussten. Die € 6.000 wurden auf die ersten sieben Plätze verteilt. Mit 30.000 Chips und 15 Minuten Levels ging es in den schnellen Pokertag.

Als das Main Event im Heads-up war, saßen beim Side Event noch fünf Spieler, die sich auf einen Deal einigten. Chipleader zu diesem Zeitpunkt war Paulus Stemberger, der sich so über den Sieg und € 1.320 freuen konnte. Stefanie Newerkla, die beim Main Event leer ausgegangen war, konnte sich hier Rang 2 für € 1.170 sichern.

Rang Vorname Name Nation Preisgeld Deal
1 Paulus Stemberger AUT 2.040 € 1.320 €
2 Stefanie Newerkla AUT 1.320 € 1.170 €
3 N.N.     780 € 1.050 €
4 Marc Pichler ITA 600 € 840 €
5 Rene Mairhofer ITA 480 € 840 €
6 Sven Hofmann GER 420 €  
7 Tobias Ilmer ITA 360 €  

Schon am Donnerstag, den 5. Januar, wurde das € 150 + 18 Pot Limit Omaha Turnier gespielt. 17 Entries sorgten dabei für einen Preispool von € 2.550 und drei bezahlte Plätze. Zu fünft schon wurde x-fach ein Deal angestrebt, aber doch immer wieder abgelehnt. Die Diskussion ging auch auf der Bubble weiter, letztlich kam er bei drei verbliebenen Spielern doch zustande. Das Preisgeld wurde durch drei geteilt und der Sieg ging an den anonymen Chipleader. Platz 2 sicherte sich Thomas Pohnke.

Rang Vorname Name Nation Preisgeld Deal
1 N.N.     1.275 € 850 €
2 Thomas Pohnke GER 765 € 850 €
3 N.N     510 € 850 €

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments