News

Homann und Speer teilen beim dritten Event der PokerOlymp Open

Für Sebastian Homann ist es der erste große Sieg. Er teilte gemeinsam mit Haward Speer den ersten Platz beim € 800 No Limit Hold’em Freezeout im Casino Schenefeld. Das Preisgeld teilten die beiden brüderlich und so ging jeder von ihnen mit € 22.150.

Mit 110 Spielern war das € 800 No Limit Hold’em Freezeout Turnier am Freitag Abend ausverkauft. Der Preispool belief sich auf € 88.800, zehn Plätze wurden bezahlt. Mit 45 Minuten Levels und moderat steigenden Blinds stand ein langer Pokerabend an. Dass dieses Turnier nicht am selben Abend fertig sein würde, war klar, aber zumindest die Bubble platzte noch und nur sechs Spieler blieben am Ende übrig.

Speer, Salihi und Homann

Samstag Nachmittag wurde pünktlich fortgesetzt, schließlich wollten die Teilnehmer am Abend auch das € 2.000 Main Event spielen. Das Finale war eine schnelle Angelegenheit, auf das Heads-up verzichtete man gleich komplett. Wie schon beim € 600 No Limit Hold’em wurde geteiltt, in diesem Fall von Sebastian Homann und Haward Speer. Die beiden durften sich über jeweils € 22.150 freuen und hatten so auch noch genügend Zeit, sich auf das Main Event vorzubereiten.

1. — Sebastian Homann  —  22.150€
2 — Haward Speer  — 22.150€
3. — Reimer Köster  — 13.300€
4. — Deniz Drobyna  — 9.200€
5. — Philipp Mohr  — 7.100€
6. — Alexander Bachmann  — 5.300€
7. — Sven Clasen  — 3.600€
8. — Michael Arpe  — 2.700€
9. — Fisnik Krasniqi  — 1.800€
10. — Steve Thomsen  — 1.500€


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments