PokerStarsLive

Hossein Ensan gewinnt die EPT Prag!

24

Drei Final Tables hat er in den letzten 1,5 Jahren bei der PokerStars European Poker Tour (EPT) geschafft. Bei der EPT Barcelona 11 war es Rang 3, bei der EPT Malta 11 war es Rang 6. Bei der EPT Prag 12 ging Hossein Ensan nun endlich als Sieger nach Hause. In einem langen Heads-up setzte er sich beim € 5.300 Main Event gegen Gleb Tremzin durch und holte den Titel!

Final_TableNur noch sechs Spieler nahmen am Final Table Platz. Ilkin Amirov war der klare Chipleader vor Thomas Butzhammer, Hossein Ensan lag auf Rang 5. Für Hossein begann der Finaltisch schlecht, er verlor gleich einen großen Pot gegen Gleb Tremzin und rutschte auf 10 BBs ab. Mit konnte er dann aber gegen Pocket 5s von Olivier Ferrero verdoppeln und hatte wieder ein wenig mehr Spielraum. Ferrero dagegen blieb nach diesem Pot short sitzen und pushte dann mit nur noch 3 BBs und . Er traf auf von Thomas Butzhammer, das Board und damit musste Ferrero Platz 6 nehmen.

Thomas Butzhammer übernahm knapp die Führung vor Ilkin Amirov und Gleb Tremzin, während Hossein Ensan und Slaven Popov schon deutlich zurück lagen. Ilkin Amirov holte sich die Führung zurück, während auch Hossein Ensan die rote Laterne wieder abgeben konnte. Mit holte er sich dann auch die Chips von Slaven Popov, der mit all-in war. Das Board brachte den Jack für Hossein und Slaven Popov Platz 5.

Gleb Tremzin konnte dann auf Kosten von Thomas Butzhammer verdoppeln, während der Russe die Führung eroberte, fand sich Thomas auf Rang 4 wieder. Erstmals wurde über einen Deal diskutiert, dieser kam aber nicht zustande. So ging es weiter und Hossein Ensan übernahm mit einem großen Pot gegen Gleb Tremzin die Führung.

Im Duell der Deutschen kam es dann zum nächsten Seat open. Thomas Butzhammer raiste mit am Button und Hossein Ensan callte im BB. Am Flop check-raiste Ensan all-in, Thomas callte mit weniger. Der Turn komplettierte die Straße für Hossein und damit wurde der River bedeutungslos. Für Thomas bedeutete das Rang 4 für € 294.180.

Hossein Ensan lag nun klar in Führung. Nur wenige Hände später war man auch im Heads-up angelangt. Ilkin Amirov raiste mit im SB und callte all-in auf Glen Tremzins Push im BB. Tremzin zeigte , das Board änderte nichts und Amirov nahm Platz 3.

Im Heads-up war Hossein Ensan mit 17 zu 13 Millionen Chipleader, doch ein Deal brachte eine gerechte Teilung mit je € 724.510. Weitere € 30.000 blieben im Topf und wurden ausgespielt. Zwischen den beiden ging es dann einige Zeit hin und her, ehe sich Glen Tremzin einen Vorsprung herausgespielt hatte. Mit traf er Drilling 10 und nahm Hossein mit und dem König auf dem Flop einen weiteren großen Pot ab und zog immer weiter davon. Dann aber sorgte Hossein wieder für Gleichstand. Mit floppte er das Full House und ging am River all-in. Tremzin überlegte und callte tatsächlich mit für Ass hoch. Gleich darauf holte Hossein mit gefloppten Two Pair den nächsten Pot und lag wieder vorne. Für richtig viel Aufregung sorgte dann eine weitere Bluff-Aktion. Am Board .2h: raiste Tremzin, Hossein reraiste. Der Russe sagte irgendwas mit „Call“, Hossein fragte nach „You call?“, die Antwort war noch „Yes“ und Hossein zeigte mit einem „You win“ . Tremzin hatte nur für gar nichts zu bieten und reklamierte, er hätte „Good call“ gesagt. Drei Floormen und Turnierdirektor Thomas Lamatsch waren notwendig, letztlich traf Hossein die Entscheidung und akzeptierte, dass es kein Call war, meinte aber zum Russen „Don’t bluff“. In weiterer Folge konnte Hossein Ensan aber immer weiter aufbauen und schließlich kam es doch noch zu einer Entscheidung. Am Flop wurde gecheckt, am Turn spielte Tremzin mit an und Hossein callte mit nur. Am River spielte Tremzin erneut an, Hossein stellte schnell all-in und Tremzin callte schließlich, um die schlechte Nachricht zu sehen.

Damit konnte Hossein Ensan nach einem dritten und einem sechsten Platz endlich über einen EPT Titel jubeln. Der Hohensyburger Regular, der erst 2013 mit Turnierpoker begonnen hat, reiht sich damit verdient in die Riege der deutschen EPT Gewinner wie Sebastian Ruthenberg, Martin Finger und Andre Lettau ein, als Siegesprämie nahm er € 754.510 mit.

12359981_10154387233534622_7928469620202261456_n

POS NAME COUNTRY STATUS PRIZE DEAL
1 Hossein Ensan Germany €921.540 €754.510
2 Gleb Tremzin Russia €557.480 €724.510
3 Ilkin Amirov Azerbaijan €391.910
4 Thomas Butzhammer Germany €294.180
5 Slaven Popov Bulgaria €226.330
6 Olivier Ferrero France Live satellite winner €166.080
7 Onur Unsal Turkey PokerStars player €122.530
8 Vlado Banicevic Montenegro €87.700
9 Ivan Deyra France €68.560
10 Gavin O’Rourke Ireland PokerStars player €56.950
11 Javier Gomez Zapatero Spain PokerStars qualifier €56.950
12 Chris Walker UK PokerStars qualifier €50.990
13 Marc Macdonnell Ireland PokerStars player €50.990
14 Samuel Vousden Finland PokerStars player €45.930
15 Enio Bozzano Brazil PokerStars player €45.930
16 Sebastian Gohr Germany PokerStars qualifier €40.860
17 Benjamin Lamprecht Austria PokerStars player €40.860
18 Bruno „Kool Shen“ Lopes France €35.800
19 Dominik Paus Germany €35.800
20 Abbas Moradi Iran €35.800
21 Tomas Pleticha Czech Republic Live satellite winner €30.730
22 Preben Stokkan Norway PokerStars player €30.730
23 Henri Jaakkola Finland €30.730
24 Roman Korenev Russia PokerStars qualifier €25.770
25 Christopher Andler Sweden €25.770
26 Ori Miller Israel Live satellite winner €25.770
27 Sam Chartier Canada PokerStars player €25.770
28 Foeke Deinum Netherlands PokerStars qualifier €21.920
29 Robert Layne III USA PokerStars player €21.920
30 Andrei Boghean Romania PokerStars qualifier €21.920
31 Anton Sulymka Ukraine PokerStars player €21.920
32 Tomasz Kowalski Poland €19.040
33 Iaran Lightbourne UK €19.040
34 Dobromir Nikov Bulgaria €19.040
35 David Sa De Abreu Portugal €19.040
36 Vyacheslav Stoyanov Moldova €19.040
37 Lukasz Mroczek Poland Live satellite winner €19.040
38 Andrew Chen Canada PokerStars qualifier €19.040
39 Terence Stevens Australia €19.040
40 Niall Farrell UK PokerStars player €16.200
41 Sonny Franco France €16.200
42 Federico Sztern Uruguay PokerStars player €16.200
43 Anton Astapau Belarus PokerStars player €16.200
44 Andrea Cortellazzi Italy Live satellite winner €16.200
45 Ramin Hajiyev Azerbaijan PokerStars player €16.200
46 Iliodoros Kamatakis Greece PokerStars qualifier €16.200
47 Kitty Kuo China Live satellite winner €16.200
48 Vegar Myren Norway PokerStars qualifier €16.200
49 Daniel Wilson Ireland PokerStars player €16.200
50 Ka Kwan Lau Spain PokerStars qualifier €16.200
51 Aki Virtanen Finland PokerStars qualifier €16.200
52 Ambrose Ng Canada PokerStars player €16.200
53 Ghattas Kortas Sweden €16.200
54 Beka Iordanishvili Ukraine PokerStars player €16.200
55 Goran Mandic Croatia PokerStars qualifier €16.200
56 Yonatan Ben Zvi Israel Live satellite winner €13.720
57 David Boyaciyan Netherlands €13.720
58 Paul Michaelis Germany PokerStars player €13.720
59 Kacper Pyzara Poland €13.720
60 Joao Vieira Portugal PokerStars qualifier €13.720
61 Jeffrey Hakim Lebanon PokerStars qualifier €13.720
62 Ben Dobson UK PokerStars qualifier €13.720
63 Jacques Torbey Lebanon €13.720
64 Jaroslaw Sikora Poland PokerStars qualifier €13.720
65 Frans Claesson Sweden PokerStars qualifier €13.720
66 Ivan Demidov Russia Team PokerStars Pro €13.720
67 Clyde Foe Netherlands €13.720
68 Moritz Dietrich Germany PokerStars player €13.720
69 Stefan Ivanov Bulgaria Live satellite winner €13.720
70 Yury Gulyy Russia €13.720
71 Alexander Reard France €13.720
72 Walter Treccarichi Italy €11.540
73 Shlomi Elimeleh Israel €11.540
74 Matthias De Meulder Belgium Team PokerStars Pro €11.540
75 Idris Ambraisse France PokerStars player €11.540
76 Yung Hwang USA €11.540
77 Ruben Visser Netherlands €11.540
78 Mikolaj Zawadzki Poland Live satellite winner €11.540
79 Bryan Paris USA PokerStars player €11.540
80 Sam Greenwood Canada PokerStars qualifier €11.540
81 Adrian Mateos Spain PokerStars qualifier €11.540
82 Elena Stover Mexico PokerStars qualifier €11.540
83 Marius Gierse Germany PokerStars qualifier €11.540
84 Jude Ainsworth Ireland €11.540
85 Tomasz Chmiel Poland Live satellite winner €11.540
86 Alexandru Waleed Gavrilut Romania PokerStars player €11.540
87 Jens Lakemeier Germany PokerStars qualifier €11.540
88 Javier Rojas Mederos Spain €11.540
89 Ivan Soshnikov Russia €11.540
90 Jan Latka Slovakia €11.540
91 Kenneth Smaron USA PokerStars qualifier €11.540
92 Andrius Bielskis Lithuania PokerStars qualifier €11.540
93 Eduards Kudrjavcevs Latvia PokerStars player €11.540
94 Julian Stuer Germany PokerStars player €11.540
95 Georgios Kapalas Greece PokerStars qualifier €11.540
96 Valerii Lubenets Ukraine Live satellite winner €10.280
97 Ollie Price UK PokerStars qualifier €10.280
98 Oleg Vasylchenko Ukraine PokerStars qualifier €10.280
99 Simon Persson Sweden PokerStars qualifier €10.280
100 Stephen Woodhead UK PokerStars qualifier €10.280
101 Oyvind Efraimsen Norway €10.280
102 Kilian Kramer Germany PokerStars qualifier €10.280
103 Walid Bou Habib Lebanon PokerStars qualifier €10.280
104 Belmehel Dja Daouadji France Live satellite winner €10.280
105 Anton Yakuba Russia PokerStars player €10.280
106 Alexander Nemchin Estonia Live satellite winner €10.280
107 Diogo Veiga Portugal PokerStars qualifier €10.280
108 Joseph El Khoury Lebanon €10.280
109 Brian Benhamou France €10.280
110 Christophe Larquemin France €10.280
111 Pietro Alerci Italy Live satellite winner €10.280
112 Yigit Aktulga Turkey €10.280
113 Zevola Marco Argentina PokerStars player €10.280
114 Juha Helppi Finland PokerStars player €10.280
115 Nikolaos Iliakis Greece €10.280
116 Frank Williams UK €10.280
117 Johnny Lodden Norway Team PokerStars Pro €10.280
118 Miguel Moreno Vico Spain PokerStars qualifier €10.280
119 Kent Roed Norway PokerStars player €10.280
120 Gustav Nordh Sweden PokerStars player €9.220
121 Jerry Odeen Sweden PokerStars player €9.220
122 Mihai Niste Romania PokerStars qualifier €9.220
123 Ariel Mantel Argentina PokerStars player €9.220
124 Adrian Ionescu Romania PokerStars qualifier €9.220
125 Jannick Wrang Denmark PokerStars qualifier €9.220
126 Jorma Nuutinen Finland PokerStars qualifier €9.220
127 Abumuslym Gabaiev Ukraine Live satellite winner €9.220
128 Grzegorz Wyraz Poland PokerStars qualifier €9.220
129 Colin Lovelock UK PokerStars qualifier €9.220
130 Philipp Kober Austria PokerStars qualifier €9.220
131 Gaspare Nastasi Italy €9.220
132 Mitch Johnson UK €9.220
133 Anton Wigg Sweden PokerStars qualifier €9.220
134 Aleksandar Denishev Bulgaria €9.220
135 Mark Wagstaff UK PokerStars qualifier €9.220
136 Andrii Nadieliaiev Ukraine PokerStars player €9.220
137 Maksim Lobzhanidze Russia PokerStars qualifier €9.220
138 Jonas Klausen UK PokerStars qualifier €9.220
139 Mike McDonald Canada PokerStars player €9.220
140 Sergio Da Silva Veloso Portugal PokerStars qualifier €9.220
141 Vitalijs Zavorotnijs Latvia PokerStars player €9.220
142 Antonin Duda Czech Republic PokerStars qualifier €9.220
143 Lars Persson Sweden €9.220
144 Rainer Kempe Germany PokerStars qualifier €8.910
145 Kuljinder Sidhu UK €8.910
146 Andrei Konopelko Belarus €8.910
147 Benoit Jean Canada €8.910
148 Dara O’Kearney Ireland PokerStars player €8.910
149 William Foxen USA PokerStars qualifier €8.910
150 Vitaly Lunkin Russia PokerStars player €8.910
151 Viacheslav Goryachev Russia PokerStars qualifier €8.910

 

24 KOMMENTARE

  1. Herzlichen Glückwunsch Hossein!!!

    Du bist ein echter „Botschafter des Pokers“, stets gutgelaunt und IMMER sehr fair – SO sollten viele Pokerspieler selbst auch einmal auftreten, statt immer nur andere Pokerspieler besserwisserisch anzumotzen…

    Und Du bist bei all Deinen wohlverdienten und tollen Erfolgen sogar noch bescheiden geblieben: DAS ist und bleibt ganz großes Kino!!!

    Chapeau an Dich „tollen Menschen UND Pokersieger“!!! 🙂 🙂 🙂 Nur weiter so – Du hast es Dir wirklich verdient.

    BOND

  2. Gebe dir vollkommen recht BOND!
    Denn wer so fair und menschlich bei Dealverhandlungen agiert (I’ll give you 5k freiwillig“ 😉 ) hat den Sieg verdient!!! Karma 😉

    PS: Leider hat ihm bei seinen Headsupdealverhandlungen keiner geholfen und gesagt dass er als chipleader ev. ein bisschen mehr bekommen sollte!!! Hat sich keiner von den anwesenden deutschen ‚pros‘, die ja den Hossein alle so sympathisch finden, verpflichtet gefühlt ihm kurz beizustehen und kurz zu beraten! Finde ich ein bisschen traurig!

  3. Super und Glückwunsch für den verdienten Sieg! Gut durchgehalten und die Chips bis zum Ende durchgebracht, besonders in einigen Situationen, wo andere scheinbar ausgeschieden wären….. U are the best!

  4. Da der Russe objektiv der bessere Spieler war, hätte er sowieso keinem Deal zugestimmt, bei dem der Russe keinen Even Chop gemacht hätte. Von daher alles gut…

  5. …ist auch klar dass es butzi nicht macht da er am selben Tisch gesessen hat, aber im Hintergrund sah man einige andere Gesichter die man kannte!
    Ich verstand auch butzi dass er bei den ersten Dealverhandlungen mehr wollte, denn er war mit Abstand der beste Spieler auf dem 6-handed table, hatte dann halt 2x Pech!
    Aber da sieht man die Varianz wieder und dass man da nicht zu gierig sein sollte! Das erkennt Hossein am besten, hat dies im Hinterkopf und will halt nicht für 100.000-200.000 Euro flippen und gibt dafür dann gern mal ein paar Kilo her! Er war schon in Barca bei den Dealverhandlungen so sympathisch und verzichtete auch auf einiges! Deshalb umso verdienter dass er es geschafft hat und es erst zu zweit zu einem Deal gekommen ist 😉 Wie gesagt, Karma 😉

  6. @jayson: Der Russe war meines empfindens nicht unbedingt stärker und hatte einige Schwächen! War so geil zu sehen wie Ensan den Russen auf Grund seines aggressiven untypischen Spilstils und nearly Unbluffbarkeit zur Verzweiflung und zum tilten brachte! Er hat Hossein echt nicht gut gelesen! Butzi hätte bestimmt ein Rezept gegen Ensan gefunden und ihn besser gelesen da er um einiges stärker ist als der Russe!!!

  7. @PokerfirmaRedaktion … wird’s euch wieder unangenehm wenn mal einer was über eure „Journalistische Tätigkeit“ schreibt? Ihr betreibt eine Journalistische Informationsseite und solltet wenn ihr was veröffentlicht auch diese Journalistische Tätigkeit gewissenhaft ausführen und dazu gehört auch ordentliches Recherchieren…. Kann es sein das ein Herr Hossein Ensan die Westspiel Poker Tour in Dortmund gewonnen hat als es noch Sachpreise wie den Porsche Cayman zu gewinnen gab !!????? DAS WAR VOR 2013 !!!!!!!!!!!!!!!!!!! so nun bitte wieder löschen….

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT