News

Hoyt Corkins gewinnt das Southern Poker Championship der WPT

Die World Poker Tour (WPT) in den USA hat viel von ihrem Reiz verloren. Dennoch fanden sich 208 Spieler fanden sich zum $10.000 Championship Event von 24. bis 27. Januar 2010 im Beau Rivage in Biloxi ein. In einem starken Teilnehmerfeld setzte sich Hoyt Corkins durch und sicherte ich damit seinen ersten WPT-Titel.

Wer von den Stars nicht bei der EPT in Deauville oder den Aussie Millons weilte, vertrieb sich die Zeit in Biloxi. So waren unter anderem PokerStars Pro Daniel Negreanu, JJ Liu, Surinder Sunar, Gavin Smith, Jonathan Little, Kathy Liebert, Allen Kessler und einige andere mehr an den Start gegangen. Bereits am ersten Tag wurde das Feld halbiert und nur noch 105 Spieler waren für den zweiten Spieltag übrig gebelieben. An Tag 2 wurde das Feld noch einmal gedrittelt und mit 27 Spielern an drei Tischen ging man in Tag 3.

Da war das Ziel nicht nur das Platzen der Bubble, sondern auch der Final Table. Mit dem klassischen Setup Aces vs. Kings wurde die Bubble entschieden und Sam Rashid, der die Könige hielt, ging leer aus. In Riesenschritten ging es Richtung Final Table und der wird bei der WPT bekanntlich mit nur sechs Spielern gespielt. Andy Philachack landete auf Rang 7, als er mit gegen von Hoyt Corkins antrat, am Board aber die Dame kam.

Hoyt Corkins ging als Chipleader ins Finale und ließ sich diesen Sieg nicht nehmen. Zwar musste er zwischenzeitlich die Führung abgeben und zu dritt am Tisch war er auch der Shortstack, konnte aber mit gegen die Kings von Jerry Vanstrydonck verdoppeln und das Chiplead zurückerobern. Vanstrydonck ging mit Platz 3 und Corkins und Jonathan Kantor saßen sich im Heads-up gegenüber. Das Duell hatte Corkins fest in der Hand und ging er schließlich all-in. Kantor callte mit all-in. Am Board und Corkins war der Sieger des Southern Poker Championship. Nach zwei WSOP Bracelets darf Hoyt Corkins nun auch einen WPT-Titel sein Eigen nennen. Gleichzeitig kassierte er die Siegesprämie von $739.486 und durchbrach damit die $5.000.000 Grenze bei seinen Turniercashes.

1 — Hoyt Corkins — $739.486
2 — Jonathan Kantor $366.643
3 — Jerry Vanstrydonck — $196.829
4 — Jared Jaffee — $135.079
5 — James Reed — $106.134
6 — Tyler Smith — $86.837


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments