News

IFMP – Irland holt den Nations Cup 2017

1

Die International Federation of Match Poker (IFMP) hat neun Teams zum Nations Cup 2017 nach Oxford eingeladen. Die Iren setzten sich am Ende durch. Für Deutschland und Österreich kam das Ende bereits vor dem Finale.

Bei „MatchPoker“ spielen die Teammitglieder an unterschiedlichen Tischen. Die Kartenvergabe ist jeweils gleich, doch die Positionen wechseln, so dass der Glücksfaktor minimiert wird. Wichtig ist nicht alle Chips am Ende zu haben, sondern aus jeder Situation das Beste zu machen.

Die IFMP lud in England zum Nations Cup 2017. Ein internationales Team, Deutschland, Österreich, Indien, Irland, Italien, Mexiko, Spanien sowie das Vereinigte Königreich traten an.

Für Team Germany rund um Teamkapitän Stephan Kalhamer spielten Alex Bochman, Natalie Hof, Niklas Ehrenholz, Kai Rieche, Robert Solbach und Daniel Eylenfeldt.

Herbert Bieber führte Team Austria an. Hier griffen noch Lukas Nahlik, Wolfgang Letocha, Astrid Tancsics, Robert Jelinek, Alfred Auner und Herwig Kager zu den Karten.

Für die beiden deutschsprachigen Teams sowie Mexiko war nach der Vorrunde das Ende gekommen. Team Ireland – bestehend aus Andy Black, Patrick Clarke, Karen Muir, Tomas Geleziunas, Chris Dowling und Fintan Gavin – setzten sich im Finale deutlich mit 959,5 Punkten durch. Runner-Up wurden die Italiener mit 897,5 Zählern.

Nationalteam beim Match Poker 2017 in Oxford | VLOG 1