WPT

In the money bei der WPT Caribbean

Mit dem Platzen der Bubble ging Tag 2 beim $3.500 Main Event der World Poker Tour (WP)T Caribbean auf St. Maarten zu Ende. Die deutschsprachigen Teilnehmer gingen leer aus, aktueller Chipleader ist Christophe Rosso.

53 der 118 Spieler waren in den zweiten Tag gestartet. Zunächst wurde die Preisgeldaufteilung bekanntgegeben. $366.272 werden auf die ersten 15 Plätze aufgeteilt, wobei der Min-Cash $4.920 einbringt und auf den Sieger $127.680 warten.

Für Titelverteidiger Tony Dunst gab es dieses Mal kein Geld, er scheiterte schon früh mit an . Marvin Rettenmaier konnte ebenso wie einige andere Shortstacks aufbauen, musste sich dann schließlich doch verabschieden, als er mit auf die Könige von Grant Lang traf. Das Board .2h: und Marvin musste gehen.

Damit ruhten alle deutschsprachigen Hoffnungen auf Sabina Hiatullah. Sie konnte glücklich verdoppeln, als sie am Turn mit Pocket 10s gegen die Asse von Dan Murariu all-in war. Am River fiel die und Sabina blieb sitzen.

Barry Shulman verdoppelte später auf ihre Kosten, schied dann aber kurz darauf gegen Grant Lang aus. Sabina Hiatullah holte sich mit Queens die Chips von Pascale Bendavid, die auf gesetzt hatte. Bei 19 veerbliebenen Spielern wurde es dann aber eng für Sabina. Sie raiste aus dem BB und spielte weitere 17.500 auf dem Flop an. Am Turn check-raiste sie auf 44k und Alain Medesan antworte seinerseits mit einem All-in. Sabina foldete und fiel auf 21k zurück, gerade mal acht BBs.

Kurz vor den Geldrängen erwischte es dann zunächst Mihai Manole, der mit an von Jonathan Roy scheiterte. Allyn Shulman lief mit Pocket 10s gegen die Asse von Darren Elias und ging ebenfalls leer aus. Mit 17 Spielern wollte Turnierdirektor Thomas Kremser den Tag schon beenden, doch die Spieler wollten bis zum Platzen der Bubble weiterspielen. Das tat man dann auch und der nächste Seat open war Sabina Hiatullah. Sie versuchte es mit gegen von Mike Linster, das Board blankte und Sabina ging leer aus.

rossoAuf der Bubble konnte dann Bruce Kramer gegen Darren Elias verdoppeln, ehe Julio Belluscio mit den Assen gegen antrat. Das Board brachte Rosso das Full House und Belluscio war der Bubble Boy.

Alle 15 haben nun $4.920 sicher, wenn es in den dritten Tag geht. Chipleader ist Christophe Rosso, der einige namhafte Gegner hat. Das Ziel an Tag 3 ist der Final Table mit den letzten sechs Spielern. Die Coverage könnt Ihr unter worldpokertour.com verfolgen.

Rang Vorname Name Nation Chipcount Table Seat
1 Christophe Rosso Sint Maarten 474.000 3 7
2 George Griffith Barbados 421.500 3 4
3 Darren Elias USA 421.000 7 5
4 Jonathan Roy Canada 371.000 3 8
5 Alain Medesan Romania 304.500 3 5
6 Anthony Zinno USA 286.000 7 6
7 Frederic Maniez France 267.500 7 4
8 Jonathan Gray USA 213.000 7 2
9 Grant Maurice Lang USA 204.000 7 3
10 Ziga Jamnikar Slovenia 157.000 3 3
11 Dan Murariu Romania 122.000 7 7
12 Michael Linster USA 115.500 3 1
13 Emanuel Failla USA 90.000 3 6
14 Bruce Kramer USA 66.000 7 1
15 Peter Tahin Hungary 45.500 7 8

1: $127.680
2: $64.900
3: $42.100
4: $28.950
5: $22.280
6: $17.370
7: $13.680
8: $10.170
9: $7.012
10-12: $5.790
13-15: $4.920


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
ABC Spieler
5 Jahre zuvor

Schade, Sabina.