News

Interview mit dem Besitzer des King’s Casino Rozvadov

Im Januar 2010 wurde Ali T. im King’s Casino Rozvadov gesperrt. Davor war er Stammgast im Casino an der deutsch-tschechischen Grenze. Hochgepokert hat Leon, den Besitzer zum Exklusiv-Interview gebeten – und dabei einige interessante Details ans Tageslicht befördert. Was Leon zu sagen hat, findet Ihr unter folgendem Link:

http://www.hochgepokert.de/2010/11/12/das-kings-casino-schafft-fakten-das-interview/


42 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
wissewer
11 Jahre zuvor

Aber auch Leon sagt nicht ganz die Wahrheit!

Ich selbst war am 27.7.2010 im Kings und habe dort das Turnier mitgespielt – ebenso wie Ali Tekintamgac, der an diesem Tag im Kings war und ebenfalls das Turnier sowie im Anschluss Cash-Game gespielt hat!

Was ist also wahr vom Rest des Interviews?

runnerrunner
11 Jahre zuvor

das interview ist nur ein fake von hochgepokert und dem kings um das casino zu schützten
das sind keine news und der wahrheit entspricht das nicht weil ich auch den ali dannach gesehen habe im casino und sogar zum sieg gratuliert habe
die seite hochgepokert ist nur in dem intresse das kings abzu zocken das ist ja wohl jeden klar muß mann ja so ein müll von sich geben
die seite von hochgepokert ist lächerlich die posten nur ihre kommentare weil ich wollte da schon mehrmals was schreiben die posten es nicht

kartengucker
11 Jahre zuvor

@runner: evtl. bist du ja mit der Technik überfordert 🙂

Andi
11 Jahre zuvor

ist das eurer ernst ?

rechengenie
11 Jahre zuvor

Hmmmm… Dieser Leon versucht sich da aber auch gut zu präsentieren. Rosi hat doch geschrieben, dass Schuster Ali im Kings beim Betrügen erwischt hat und Leon schmeißt den jetzt raus? Und dass er die anderen Casinos informiert hat, kann ich mir nicht vorstellen. Denn Ali wurde ja nicht wegen Betrügen, sondern wegen seiner gewalttägigen Art gesperrt. 😯

Walte Erler
11 Jahre zuvor

ich stimme leon zu 100% zu und frage mich nur warum nach dem ali interview nicht seinen „erklärungen“ seitens pokerfirma nachgegangen wurde… das hinterlässt einen faden beigeschmack

Sabine
11 Jahre zuvor

Leo(rsp.KingsCasino) scheint sich sehr wichtig vorzukommen. Er ist lediglich der Inhaber einer privaten Firma, die überhaupt keine „moralische Instanz“ darzustellen
hat. Leo ist nicht bedeutender oder kompetenter, als die Gartenzwerghändler um die Ecke.
Aus diesm Grund hat er auch nicht bei ausländischen Firmen, wie casino Austria den Ali anzuschwärzen. Es ist ausserdem nicht bewiesen, was Ali kriminelles getan haben sollte. Weiterhin möchte ich in diesem Zusammenhang folgendes klarstellen.:
Es gilt das ungeschriebene Gesetz, dass ein Spieler alle im casino freiverfügbaren Informationen, also auch
schlecht verdeckte holecards, zu seinem Spielvorteil verwenden darf. Gilt auch für Kesselgucken bein Rouletteoder cardcounting beim Blackjack. Wenn ein Spieler die holecards nicht verdeckt und sie jeder auch der nachbar sehen kann, ist diese Info auch in Zukunft spieltechnisch auszunutzen

Badidada
11 Jahre zuvor

Hallo, liebe Pokerspielenden.

@ Sabine: ich geb Dir mal prinzipiell recht, was das Einsehen der Karten anbelangt bzw. die Verwendung von Informationen anbelangt. so ist z.B. auch in den gängigen Turnierreglementen ein Paragraph, der sinngemäss besagt, dass mam seine Hand tunlichst zu schützen hat…. Es gibt zwar kein Paragraph, der verbietet die Infos von schlecht verdeckten Karten zu verwenden, aber im Umkehrschluus ist auch nicht erlaubt, ein wie auch immer gefaktes Reporterteam zusammenzustellen, um im „eigentlich“ beschützen Spielerbereich Spieler auszuspionieren die Ihre Holecard nicht schützen. wenn man sowas organiesiert ist man meiner Meinung nach eher ein Betrüger als jemand der den Grauinformationsbereich für sich ausnutzt!

dr. lightman
11 Jahre zuvor

schon komisch:
leon sagt also : „ali hat seit januar 2010 KEINE EINZIGE HAND POKER mehr im Kings gespielt !“

demgegenüber stehen die comments hier verschiedener Personen, die behaupten, dass das nicht stimmt und ali zB beim turnier am 27.7.2010 wieder dabei war !!

wie kann das sein ?
WER SPRICHT DIE WAHRHEIT ???

es müsste doch für die redaktion relativ einfach sein, hier die wahrheit herauszufinden und event noch mal kurz bei leon nachzufragen…
(als antwort würde doch schon ein kurzer post bei den comments reichen)

Ralf S.
11 Jahre zuvor

🙄 irre mich grade oder kommt mir des so vor, das vor kurzer Zeit die Artikel von Deniz Yavuz von der Pokerfirma-Seite genommen worden sind? man sollte mal auf seine(Pokerevents) seite gehn und dann bei personalvermietung den 2 Punkt anschauen! 😆

Mike
11 Jahre zuvor

wie ich schon in meinem comment auf hochgepokert geschrieben habe, ist die Aussage von Leon, dass Ali nach dem Januar 2010 nicht mehr im Kings gepokert hat definitiv falsch (ich denke hier ist Leon einfach nicht richtig informiert). Ich bestätige hiermit nochmal den Comment von wissewer. Ich bin an diesem Tag neben Ali am Turniertisch gesessen. Nichts desto trotz halte ich Leon und das Kings Casino für absolut seriös.

pokerkenner
11 Jahre zuvor

da ist was faul, ich habe Ali das letzte mal vor 4 Wochen un davor 2 Wochen im Kings gsehen. Ich weiss nicht ob er geschpielz hat. und im september habe ich ihn im Bregenz 5/10 Omaha spielen gesehen.

pokerkenner
11 Jahre zuvor

da ist was faul, ich habe Ali das letzte mal vor 4 Wochen und davor 2 Wochen im Kings gesehen. Ich weiss nicht ob er geschpielt hat. und im september habe ich ihn im Bregenz 5/10 Omaha spielen gesehen.

pokerkenner
11 Jahre zuvor

also wenn jetzt die von Bregenz behaubten die hatten Ali nicht gesehen dann sag ich nur mich haben die von den Treppen zur Toilette aufgehalten weil ich ohne jacket nicht scheissen darf. ergibt sinn!

pokerkenner
11 Jahre zuvor

So sagte er, Mein Herr Sie müssen wieder hochgehen. – ja warum? Sie dürfen Ohne Ihren Blazer hier nicht runter, – ja ich spiele grade Turnier und muss nur kurz aufs klo. Nein das geht nicht, Sie dürfen das nicht.sagte er. – Der soll lieber aufpassen wer wem über die Schulter guckt. und nicht wer was an hat. Lächerlich!

benjamin blümchen
11 Jahre zuvor

tärä,tära….ich bins euer BENjamin. ich hätte zwar die möglichkeit be tallin ein riesen fall daraus zu machen, nur war leider kein sponsor in der nähe. hat sich aber jetzt, dank spendablen Casinobesitzer geklärt.nachdem ich alle in den kakao gezogen hab, kann ich ja den posten von roland übernehmen. und wenn nicht bin ich jetzt der haus und hof werbe-journalist-dedektiv-und security mann fürs kings. euer Benjamin

hunter22
11 Jahre zuvor

@benjamin blümchen Wenn das so wäre wie du es schreibst, dann dürfte kein Medium der Welt irgend jemanden befragen, dessen Unternehmen jemals ne Werbung bei dem Medium geschaltet hat – und sei es eine kleine Chiffre Anzeige. Dass ist also Bull Shit den du da ablässt.

Angela
11 Jahre zuvor

@ Ralf S: Stimmt. Die Beiträge von Deniz Yavuz waren gestern noch da. Und Punkt2 bei der Personalvermietung bei Pokerevents ist auch interessant…^^

Ben Kang
11 Jahre zuvor

Ich wurde jetzt des öfteren mit Tallin in Verbindung gebracht – ich war noch nie in Tallin und schon gar nicht zur fraglichen EPT (würde aber gerne mal…) Zu der Frage der Geschäftsbeziehung hat hunter im Prinzip die aus meiner Sicht richtige Antwort. Das Kings Casino ist einer unserer kleinsten Kunden, zum Beispiel hat diese Seite wesentlich mehr Aufträge als wir erhalten. Und zur Spendabilität von Leon kann ich nur sagen, die Tage an denen ich mit mehr Geld aus dem Kings abgereist als angereist bin, sind in meinem Kalender als Feiertage markiert.

@blümchen – aus welcher Richtung du kommst, kann ich mir denken. Nur werdet Ihr auch mit weiteren Unterstellungen,Drohungen und anonymen Behauptungen nicht verhindern, dass wir alles recherchieren,aufarbeiten und veröffentlichen.

hans peter
11 Jahre zuvor

desweiteren ist alexandra johnson nicht mehr bei pokerevents im impressum zu finden, ach die arbeitet jetzt ja bei pokerboom.eu loooool

Klausi
11 Jahre zuvor

@Sabine
warst du nicht früher von Checkraiser gesponsort(D.Yavuz)?Und genau wie BobbyG,ebenfalls gesponsort von Checkraiser, nimmst du jetzt diese Saubande in Schutz und quatscht was von „anschwärzen“???
„Anzeigen“ wäre wohl der bessere Ausdruck.
Langsam frage ich mich wirklich, wer denn noch alles in diesen Sumpf verwickelt ist!

Julian h.
11 Jahre zuvor

edit – unter falschem namen leute zu beschimpfen zeigt viel charakterstärke

Ralf S.
11 Jahre zuvor

na dann hat der Ali und der Rest der Bande wenigstens schon nen Advokat 😀
und hoffentlich Advocard, denn der is Anwalts Liebling 😀

genau
11 Jahre zuvor

wohl ehr eine psychisch labile, ehemalige 0815 verkehrsanwältin, die genauso erfolgreich im spiel wie im job ist.

CSI
11 Jahre zuvor

Es wird so viel wirbel um alles gemacht und am Ende wird sowieso nichts passieren. Ich sag euch eins so große Pokerseiten wie Pokerstars, Full Tilt usw.. wollen doch gar nicht das solche Themen ans Tageslicht kommen. Bei diesen Tunieren wo jetzt beschiesen wurde sind sehr große und bekannte Tuniere dabei nach der WSOP sind das mit die größten. So jetzt kommt der Punkt wenn es möglich ist an diesen Tunieren zu betrügen wie schaut es mit ONLINE POKER aus. Online hatt ja schon immer diesen Ruf das da was faul ist. Also können diese Geschichten nur Geschäfts schädigend sein und werden unterm Teppich gekehrt. Also was wird passieren die Sache wird runter geschaukelt alle beteiligten werden bestreiten was damit zu tun zu haben und dann hatt sich die Sache. Also das einzig gute an der Geschichte ist das wir alle was draus lernen und vorsichtiger beim Pokern sind. Und macht euch keine Hoffnungen für die beteilgten wird es nur Casino verbote geben sonst wird da nichts großartiges passieren MfG euer CSI

Ralf S.
11 Jahre zuvor

hey das war gemein 🙁

Martin34anonym
11 Jahre zuvor

Eine Außenansicht:
Kurz zu meiner Person ich bin Maschinenbauingenieur, spiele seit 4 Jahren Online Poker und seit meinem ersten Vegasaufenthalt(2003) offline Poker. Ich spiele Poker nur zum Spaß (bin trotzdem nicht im Brand).
Das was hier abläuft ist für jemanden der mit der „Szene“ nichts zu tun hat sehr bizarr. Mann stelle sich vor, das ganze würde 100 Jahre früher stattfinden, im Wilden Westen ;-).
Aber heute gibt es ja das Internet und da kann ich „Ottonormalverbraucher“ die Duelle fast in Echtzeit in den Kommentaren mitverfolgen. Problem ist nur es ist alles anonym.
Fakt ist Journalismus kann und konnte man auch schon früher, das was die Anbieter von „Pokernachrichten“ produzieren, nicht nennen. Aber ich glaube diesen Anspruch hatte bis vor kurzem auch niemand. Online Entertaiment würde ich das ganze nennen.
Die Dramatik an der Geschichte ist doch eigentlich das all die kleinen Milchbubis (die ohne Zweifel sehr gut Poker spielen) in gesellschaftliche Strukturen vorgedrungen, sind die es schon vor dem Online Poker Hype gab. Glücksspiel auch wenn diesen Ausdruck kein Pokerspieler hören möchte gibt es schon sehr lange. Wenn ich meine, ich fahre mal in ein Casino und nehm „Menschen mit großenTränensäcken“ ihr Geld ab, dann bin ich von all diesen High Stakes und heile Welt Pokersendungen sehr geblendet. Da gilt es auf mehr zu achten als auf tells, reads, odds usw.. Wer kennt wen und wenn wie lange wäre so eine zusätzliche Sache auf die man da mal achten müsste. Da die Jungs zum größten Teil bis auf ein Paar, dumme Ausnahmen, weder bei Studivz noch Facebook sind, ist das für so einen „Bubi“ nicht so einfach rauszubekommen. Und wenn mann es erfahren hat ist es meistens eh zu spät.
Diese gesellschaftlichen Strukturen sind über lange Zeit gewachsen. Da gibt es noch eine Menge bessere offline Cheatoptionen als die nun öffentlich gewordenden, wenn ich genügend Manpower, Willen und Startkapital habe. Die technischen Möglichkeiten Kartendecks zu manipulieren sowie Holecards einzusehen sind gegeben. Man kann sich noch so gut schützen, es ist wie immer im Leben, 100 Prozentige Sicherheit gibt’s nicht.
Also suchen wir es uns aus. Pokerbot oder Trickbetrüger wen machen wir fertig .-) in diesem Sinn.

Kacke
11 Jahre zuvor

SOLCHE ALIS SCHADEN DEM POKER GEWALTIG!!

Kacke
11 Jahre zuvor

Tatsächlich „Deniz Yavuz“ vermietet unter http://www.pokerevents.de/?LEISTUNGEN:Personalvermietung Falschspieler! Diese Pokerszene ist verseucht. Ob da noch was zu retten ist?

ischGUCKnur
11 Jahre zuvor

Dieses shice gelaber, es bringt nichts, und wird nichts bringen, es wird immer und immer wieder versucht bzw. wird weiter beschissen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.Kleines Beispiel ( Ist jetzt vom Thema weg aber..), ich selbt wurde UNFREIWILLIG Nutznieser eines Hauptgewinn bei einer Tombola, wo ich den Hauptpreis im Wert von damals 3500 D-Mark gewonnen hatte.Erst Monate später erfuhr ich, das die Verlosung manipuliert war, weil die zu ziehende Person mein Los unter Ihrem Ring vorher deponiert hatte.Auf meiner frage hin, warum gerade ich, sagte die Person mir , weil ich Ihr einfach sympathisch war :D.Was tun ? Fresse halten, oder sagen, ne ne ne ich will die Kohle nicht.
Die Moral von der Geschicht, es wird beschissen ob du es willst oder nicht !

Benjamin N.
11 Jahre zuvor

Leute das ist doch GRAUENHAFT übersetzt (hochgepokert.de)!

Leon sagt wörtlich bei 11:50 über Roland Schuster „I believe he is absolutly clean“ .

Ihr übersetzt das mit „Ich dachte er wäre absolut sauber“.

Ihr unterstellt mit der Übersetzung, dass Leon gesagt hätte, er wäre nicht sauber!

Bitte übersetzt genauer! Das ist ein riesen Fehler!

Benjamin N.
11 Jahre zuvor

Ich habe diesen Kommentar auch auf hochgepokert.de geschrieben. Im Moment sehe ich nur Kommentar 41 .. und dann sollte eigentlich meiner kommen.

Denke er ist noch nicht freigeschaltet oder wurde evtl. gelöscht. Keine Ahnung warum.

overkarts
11 Jahre zuvor

Leute, da versuchen einige massiv querzuschiessen und verbreiten vollkommen sinnlose Kritik oder Gerüchte nur um von ihrem eigenen Dreck abzulenken. Wichtig ist doch nur eines – er wurde gesperrt und enttarnt und keiner hat was getan ! Jetzt kommt die ganze Sache raus und die Ratten versuchen ihr Revier zu verteidigen. Ali, Pero und Konsorten sind schuldig wie die Nacht, einige andere höchst dubios… Z.B. ein regionaler „Turnierveranstalter“ der auch auf Zypern tätig war. Egal, es kommt eh alles raus wenn es wenigstens noch ein paar Pokerjournalisten gibt, die es auch aufdecken wollen…

Benjamin N.
11 Jahre zuvor

Ok, mein Kommentar wurde absichtlich von hochgepokert so verändert, dass nichtmehr nachvollziehbar ist, um was es ging und ob alles richtig ist.

@ Ben Kang:
Aufklären ist nicht gleich Volksverhetzung. Bitte sachlich bleiben. Du schadest damit auch deinem Ruf. Oder geht es Dir nur ums Geld?

Benjamin N.
11 Jahre zuvor

Ok, wurde alles zu meiner Zufriedenheit richtig gestellt. Ich bin zufrieden und biete Ben Kang die Friedenspfeife an.

:))

sotto
11 Jahre zuvor

@ Benjamin N. – Roland, hab mir das mal angeschaut auf hochgepokert, bleib mal locker. Außerdem kannst du doch Englisch !!! Weiß ich genau…

brüller
11 Jahre zuvor

ganz im ernst,
wenn ihr euch auf EINE formulierung stürzt, die evtl nicht ganz einwandfrei übersetzt ist, dann habt ihr in meinen augen nicht mehr alle latten am zaun.
die übersetzung bemüht sich offensichtlich um wortwörtliche wiedergabe ( tcheschisch-englisch von leo und englisch-deutsch von HOCHGEPOKERT ) und der kontext wird ohnehin klar.
was soll also der müll?

ich würde mich vielmehr feuen, wenn (auf egal welcher seite) mal alle fakten (und wenn ich fakten schreibe, dann meine ich fakten und keine mutmassungen) zusammengetragen würden und aufbereitetet würden.

in dieser form weiss kein unbeteiligter, woran man ist. und die salami-artige verteilung von informationen schürt misstrauen sowohl in die Pokerpresse als auch bei den Pokerveranstaltern gleichermassen.

Wenn ich den SPIEGEL als vergleichsmedium benutzen würde, so gäbe spätestens am montag ne 20-seitige titelstory.

bei allem respekt gegenüber dem alltagsgeschäft und der mühe, die es bereitet, so eine affäre redaktionell aufzubereiten, egal wie dünn die personelle situation auch sein mag, wenn ich chefredakteur wär, dann würde ich alle verfügbaren kräfte auf diesen skandal bündeln, um sowohl meiner journalistischen pflicht als auch der exklusivheit einer titelstory gerecht zu werden.

in diesem sinne, nur eine meinung eines interessierten pokerspielers.

tentakel
11 Jahre zuvor

Hey, bleibt mal alle wieder ein bisschen locker um den Deniz Y.
Den Falschspieler, den er da vermittelt heisst Michael Dworschak.
Der kommt mal auf irgendwelche Event`s und macht ne gute halbe Std. Programm mit Cardtrick`s. Das ist keiner der sich in eine lustige Runde setzt als Spieler oder Dealer und die Leute um Geld bescheisst.
Ausserdem ist Er der Autor des Buches „The dark Side of Poker“.
Gamblerstore.de 14,80€

Keine Panik also…

Gruß

rechengenie
11 Jahre zuvor

Lieber Ben Kang,

da Du hier ja mitliest, kann ich meine Fragen auch hier stellen.
Ob Du in Tallinn warst, interessiert mich wenig – das Team von Hochgepokert/Pokertoday war dort. Wo sind die Beweisbilder über Alis Betrug aus Tallinn? Warum habt Ihr damals nicht über den Ausschluss der Blogger berichtet?
Was wollt Ihr eigentlich aufdecken, denn um Ali geht es hier schon lange nicht mehr. Dass Ali betrogen hat, weiß jeder und dazu braucht man auch kein gestelltes Interview mit Leon, bei dem gelogen wird, dass sich die Balken biegen.
Ihr schreibt von journalistischer Überforderung Eurer Konkurrenz, aber wenn ich das aus einiger Distanz betrachte, dann habt ihr nichts zur Aufklärung beigetragen, außer dass die Blogger für Deniz gearbeitet haben. Auch Betrüger haben Jobs und lernen sich zumeist sogar bei der Arbeit kennen. Ist damit jeder Chef gleichzeitig ein Betrüger?
Facts oder doch Klappe halten und im Kings weiter die Kohle in die Automaten schieben.

Bester turnierspieker
11 Jahre zuvor

Man dieser Leon ist voll durch. Letztes Jahr bei der hochgepokert turnierwoche, behauptete er tatsächlich das Jan Heitmann und Sandra naujoks zusammen spielen. Beide waren am finaltable. Dieser Leon ballert sich mindestens ein Flasche Rotwein am Tag und schiebt seine Filme. Ich kann mir sogar vorstellen das er mit ali halbe halbe gespielt haben. Auf jedenfall ist das casino reiner abzockladen.

Sabine S.
11 Jahre zuvor

Darf ich mal kurz klarstellen, dass die Sabine, die da oben was gepostet hat, nicht ich bin, die bei Checkraiser war !!!Ich kenne weder den Ali noch würd ich ein negatives Wort gegen das Kings sagen. Laßt mich da bitte aus dem Spiel,diese ganzen Spekulationen wer wann wo betrogen hat….kann gut sein, dass die Personen betrogen haben, aber mich da mit reinziehen zu wollen ist ja wohl die Oberfrechheit. Und @genau: Meine berufliche Karriere geht dich mal gar nix an, versteckst dich hier hinter einem wahnsinnig geistreichen Nickname und bist wahrscheinlich selbst nur ein drittklassiger Aushilfsdealer. Also lass mich bitte aus dem Spiel! Danke