News

Ioannis Triantafyllakis gewinnt die Irish Poker Open 2015

Das € 3.200 + 300 Main Event der Irish Poker Open 2015 ist entschieden. Nach einem Deal setzte sich Ioannis Triantafyllakis im Heads-up gegen Kevin Killeen durch und sorgte so für den ersten griechischen Sieg in Dublin.

Donnacha O’Dea hatte die acht Finalisten am Final Table angeführt. Andreas Gann war der letzte Deutsche und gleichzeitig auch der Shortstack am Tisch. Er musste sich schließlich auch als Achter vom Tisch verabschieden. Seine letzte Hand wird allerdings als einer der schlimmsten Slowrolls in die Pokergeschichte eingehen: http://www.pokerfirma.com/news/andreas-gann-und-der-slowroll-des-jahres/302685

Als letzten Norweger erwischte es Baard Dahl auf Rang 7. Er pushte mit und traf dabei auf die Asse von Kevin Killeen. Der Flop ließ die Outs auf exakt eines schrumpfen, Turn und River brachten aber nicht den letzten König und damit musste Dahl gehen.

Ioannis Triantafyllakis hatte schnell die Führung übernommen und konnte sich von den anderen absetzen. Er vergrößerte seinen Vorsprung, als er im BB mit den Push von Fergal Cawley im SB short mit callte. Das Board brachte keine Hilfe für Cawley und der erster der vier Iren musste den Tisch verlassen.

Für Donnacha O’Dea war der Finaltag alles andere als gut verlaufen. Er verlor nicht nur seine Führung, sondern fiel auch weit zurück. Short setzte er auf , traf dabei aber auf von Ioannis Triantafyllakis. Das Board war eindeutig auf der Seite des Griechen und O’Dea nahm Platz 5.

Die nächsten beiden Seat open gingen auf das Konto von Kevin Killeen. Er schickte mit den Queens zunächst Declan Connolly mit Pocket 2s nach Hause, gleich in der nächsten Hand fand er wieder die Queens und Michael Wang trat mit gegen ihn an. Auch hier half das Board nicht weiter und so waren nun Kevin Killeen und Ioannis Triantafyllakis im Heads-up.

Der Grieche lag knapp in Führung und sicherte sich im Deal ein bisschen mehr Geld – € 197.500 zu € 192.500. Zudem blieben € 12.000 im Pot und Ioannis Triantafyllakis hatte auch schon die € 50.000 Extrageld für die Sole Surviver Promo von PaddyPowerPoker sicher. Im Heads-up konnte Ioannis Triantafyllakis den Vorsprung rasch ausbauen. Zwar wollte Kevin Killeen den Titel unbedingt in Irland halten, doch er fand gegen den Griechen nicht das richtige Mittel. Schließlich war er mit all-in und sah sich von Ioannis Triantafyllakis gegenüber. Das Board entschied zu Gunsten von Ioannis Triantafyllakis und so konnte er über insgesamt € 259.500 jubeln.

Irish Open 2015 Final Day

1: Ioannis Triantafyllakis, Greece – € 209.500 (€ 250.000)
2: Kevin Killeen, Ireland – € 192.500 (€ 152.000)
3: Michael Wang, USA – € 111.750
4: Declan Connolly, Ireland – € 82.750
5: Donnacha O’Dea, Ireland – € 61.850
6: Fergal Cawley, Ireland – € 46.500
7: Baard Dahl, Norway – € 35.250
8: Andreas Gann, Germany – € 26.750
9th – Tom Kitt – €20.500
10th – Pavlos Xanthopoulos – €15.700
11th -Andreas Leledakis – €15.700
12th – Pavel Chalupka – €15.700
13th – Chris Dowling – €12.500
14th – James McManus – €12.500
15th – Steve O’Dwyer – €12.500
16th – Simon Deadman – €9.750
17th – Boris Fragin – €9.750
18th – Fergal Nealon – €9.750
19th – Alexander Beck – €7.750
20th – John Hughes – €7.750
21st – Ronan Gilligan – €7.750
22nd – Daniel Tighe – €7.750
23rd – Keith Hawkins – €7.750
24th – Declan Baker – €7.750
25th – Giacomo Fundaro – €7.750
26th – Phillip Huxley – €7.750
27th – Niko Koop – €7.750
28th – Hugh Parker – €6.250
29th – Kamal Singh – €6.250
30th – Herman Campmans – €6.250
31st – Con Collins – €6.250
32nd – Tim Davie – €6.250
33rd – Martyn Frey -€6.250
34th – Henry McGrath – €6.250
35th – Jamie Daly – €6.250
36th – Peter Murphy – €6.250


5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
KölscheJong
7 Jahre zuvor

Platz 12 und 27 kommen aus Osteuropa, warum sind die beiden hier fett markiert?

Masteraccount
7 Jahre zuvor

@KölscheJong!

…ja wiel sie OBV gesucht werden!

New Era
7 Jahre zuvor

Schade, hätte Pavel gern am Ft gesehen

palo1973
7 Jahre zuvor

thx for support,ich fuehle mich als teil osterr/deutsche poker community,weil ich schon lange in wien wohne und mit einige deutschsprachige spieler befreunded bin,grade letzte woche habe in bratislava slowakische meisterschaft gespielt-es war mein 3te turnier in der slowakei ever