News

Irische Ostern beim Irish Poker Open

Für viele ist es Tradition geworden, Ostern in Dublin beim Irish Poker Open zu feiern. Auch dieses Jahr treffen sich nicht nur die Iren, sondern auch einige internationale Stars, um am €3.500 No Limit Hold’em Main Event teilzunehmen.

Citywest Hotel

Es ist eines der traditionsreichsten Events Irlands und auch Europas. Ostern wird in Dublin, konkret im Citywest Hotel, gefeiert. Letztes Jahr betrug das Buy-in noch € 4.200 und dennoch fanden sich gleich 667 Spieler zum Turnier ein. Nicht nur das Buy-in war letztes Jahr höher, ausnahmsweise waren auch die Iren am Final Table in der Unterzahl. Sogar ein deutscher Spieler, Carsten Joh, hatte es in die Top 10 geschafft und musste sich erst mit Platz 7 und € 100.000 zufriedengeben. Der Sieg war an Neil Channing gegangen, der mit € 801.400 dafür belohnt wurde.

Auch dieses Jahr präsentiert sich ein internationales Line-up für das Main Event. Tony G., Dave „Devilfish” Ulliott, Jamie Gold, Mike Sexton, Brian “sbrugby” Townsend, Phil Laak, natürlich Titelverteidiger Neil Channing und viele andere mehr haben bereits ihr Kommen zugesagt. Für die Iren wie Ciaran O’Leary, Donnacha O’Dea, Padraig Parkinson oder auch Liam Flood ist das Irish Open ohnehin ein Pflichttermin. Wie jedes Jahr werden auch dieses Wochenende wieder einige Deutsche ihr Glück in Dublin versuchen. Keine leichte Aufgabe, denn wie gesagt, die Iren sind auf heimischen Boden kaum zu schlagen. Ob das am Guinness liegt, sei dahingestellt. In Sachen Partymachen kann ihnen ohnehin kaum einer das Wasser reichen.

Gespielt wird das Main Event über vier Tage. Der Final Table wird erst am Ostermontag um 14 Uhr gestartet. Erst dann wird der Irish Open Sieger 2009 feststehen. Neben dem Main Event gibt es einige Side Events, wie zum Beispiel das € 300 Pot Limit Omaha Rebuy-Turnier, das morgen Samstag, den 11. April beginnt. Am Sonntag um 17 Uhr startet noch ein zweitägiges € 1.500 No Limit Hold’em Freezeout.

Paddypower ist nicht nur Main Sponsor des Irish Open, man hat sich für die Online-Qualifikanten einen eigenen Bewerb einfallen lassen. So darf sich jener Paddypower Qualifikant, der am weitesten kommt, über € 100.000 freuen. Kein schlechtes Angebot, gibt es doch € 75.000 in Cash und nur € 25.000 sind zwingend für bestimmte Turniere zu verwenden.

Spannend wird die irische Ostereiersuche auf jeden Fall. Die Konkurrenz ist stark und wer hier an den Final Table kommt, der kann mit Recht Stolz auf sich sein. Und da die deutschen Spieler in diesem Jahr bei großen Events immer auftrumpfen, liegt es durchaus im Rahmen des Möglichen, dass der Sieg einmal nach Deutschland geht.

10.04.2009 14:00 Irish Open Main Event Tag 1 € 3.200 + 300
11.04.2009 14:00 Irish Open Main Event Tag 2
11.04.2009 18:00 Pot Limit Omaha Rebuy Tag 1 € 300 + 30
12.04.2009 14:00 Irish Open Main Event Tag 3
12.04.2009 14:30 Pot Limit Omaha Tag 2
12.04.2009 15:00 Ladies Event Tag 1 € 300 + 30
12.04.2009 17:00 No Limit Hold’em Freezeout Tag 1 € 1.500 + 150
13.04.2009 14:00 Irish Open Main Event Finale
13.04.2009 14:30 No Limit Hold’em Freezeout Finale
13.04.2009 14:30 Ladies Event Finale
13.04.2009 15:00 Charity Event NLH € 300 + 30

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments