News

Ivey und Antonius schlagen Isildur1

Die Geschichte von Isildur1 geht in einen neuen Tag, dieses Mal mit einer empfindlichen Niederlage für den anonymen Schweden. Phil Ivey und Patrik Antonius haben sich seiner angenommen und ihm über $1.100.000 in nur einer Session abgenommen.

Wie schon erwähnt, hat Patrik Antonius seine Multi-Tabling Fähigkeiten seit Beginn der durrrr-Challenge stark verbessert und spielte gestern immerhin knapp 2000 Hände an vier Pot Limit Omaha Heads-up Tischen gleichzeitig. Da sollte man bei den Blinds 500/1000 schon ausgeschlafen sein und offenbar war es Antonius. Denn er ging nicht nur mit einem Plus von $437k vom Tisch. Auch verewigte er seinen Namen in der Liste der größten Online-Pots.

Mit riverte Antonius gegen von Isildur1 auf dem Board von die Straight und sackte rund $783k ein, mit auf einem Board von gingen weitere $774k in seine Richtung. Noch immer wurde die Millionengrenze nicht durchbrochen, aber viele glauben, dass es nur eine Frage der Zeit ist.

Oder das Phänomen „Isildur1“ verschwindet ebenso schnell wie es kam. Denn Phil Ivey hat gestern auch zum Gegenschlag ausgeholt. Nur 679 Hände reichten, um an Isildur1’s Bankroll einen Schaden von $705k anzurichten.

Isildur1 hat sich daraufhin zurückgezogen und nun warten die Pros wie hungrige Haie auf die Rückkehr ihres Herausforderers. Die Pros haben Blut gelegt und es scheint, als würden sie erst aufgeben, wenn sie Isildur1 bezwungen haben. Ob ihnen die Chance gegeben wird?

Detailiierte Hände findet Ihr unter www.highstakesdb.com.


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Der Liebe grade Schrage
10 Jahre zuvor

Hi
Wie Doyle schon sagte, das Todd neue Moves ausprobiert – zeigt sich auch im Schoenen Schweden (dort/war ist Todd zur Zeit )das er nicht gegen Ivey gewinnen kann. Die Donkey artigen Suckouts haben alerdings meiner Meinung nach mit neuen Moves zu tun.