News

Die dümmste Sportwette aller Zeiten?

Das sensationelle Comeback der Jaguars in den NFL Playoffs war historisch. Den gleichen Stellenwert hat der Verlust eines Sportwetten Fans. Dieser setzte zur Halbzeit $1,4 Millionen auf die in Führung liegenden Chargers.

Am Sonntag stand im TIAA Bank Field eines der Wild Card Games der AFC an. Die Jacksonville Jaguars empfingen die Los Angeles Chargers. Die Gäste überzeugten im ersten Viertel und erzielten 17 Punkte. Zur Halbzeit stand es bereits 27:7.

Niemand glaubte, dass die Jaguars das Spiel drehen können. Die Moneyline auf den Favoritensieg betrug zu diesem Zeitpunkt -12500, was einer dezimalen Quote von 1,008 entspricht.

Wie Bleacher Report Betting berichtet, gab es einen NFL-Fan, dem diese Quote dennoch gut genug war, um $1,4 Millionen im Sportsbook von DraftKings zu riskieren.

Dass unwahrscheinlich, nicht unmöglich bedeutet, musste der wohlhabende Zocker in der zweiten Halbzeit lernen. Die Jacksonville Jaguars holten 13:3 Punkte im dritten Viertel und 11:0 Punkte im letzten Spielabschnitt, so dass sie das Spiel mit einem Punkt Vorsprung gewannen.

Auf Social Media wird die Wette fleißig diskutiert. Der unbekannte Punter bekommt zum Schaden nun den Hohn. Es gibt jedoch auch reichlich Kritik, dass ein Mitarbeiter bei DK so naiv war, die Details zur Wette vorzeitig zu leaken.

Ob es die dümmste Wette aller Zeiten ist, ist schwer einzuschätzen. Möbel-Tycoon. Jim “Mattress Mack” McIngvale sorgt regelmäßig für Schlagzeilen, weil er Wetten Millionenhöhe platziert.

Als die Houston Astros letzten November die Baseball-Meisterschaft holten, räumte der 71-Jährige groß ab. Mattress Mack hatte im Vorfeld insgesamt $10 Millionen auf die Astros platziert. Darunter $3 Millionen zu einer Quote von 10. Insgesamt bekam McIngvale rund $75 Millionen ausgezahlt.

Die jüngste Wette des Matratzen-Königs ging jedoch nicht durch. Bei der College-Meisterschaft im Football wettet der erfolgreiche Geschäftsmann $3 Millionen auf TCU.

Die Georgia Bulldogs wurden ihrer Favoritenrolle jedoch gerecht und siegten 65:7. Bereits im Vorjahr wettete Mattress Mack gegen die Bulldogs. Diese Wette kostete McIngvale sogar $6,2 Millionen.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments