News

James Dempsey holt seinen ersten WPT Titel im Bellagio

0

Das Championship Event der World Poker Tour (WPT) beim Five Diamond World Poker Classic im Bellagio ist entschieden. Antonio Esfandiari verpasste die Titelverteidigung nur knapp. Am Ende jubelte der Engländer James Dempsey über seinen ersten WPT-Titel und $821.612.

Im Eilzugstempo wurde der Final Table im Bellagio entschieden. Soi Nguyen war Chipleader. Schon nach zehn Händen platzte der Traum von Antonio Esfandiari, als erster Spieler zwei Mal dasselbe WPT Event zu gewinnen. Er callte mit :Ah: :10s: gegen James Dempsey all-in. Dempsey hielt :Ad: :4h: , aber das Board :7s: :3c: :2h: :4s: :Kc: schickte Esfandiari mit Platz 6 nach Hause.

Zwei Hände später verabschiedete sich Shortstack Vitor Coelho mit Pocket 8s gegen :Kd: :Jd: von Soi Nguyen am Board :Ac: :Ks: :3s: :2d: :10d: . PokerStars Pro Vanessa Selbst war nun der Shortstack am Tisch. Doch sie konnte mit :As: :10d: gegen die Pocket 3s von Andrew Lichtenberger verdoppeln, da am Board das Ass kam. Nach dem Pot blieb sie die Letzte im Chipcount, aber sie hatte wieder zu Lichtenberger aufgeschlossen. Andrew Lichtenberger war nur wenige Hände später selbst mit Pocket 8s gegen die Pocket 9s von Soi Nguyen all-in. Das Board :Qd: :6s: :4h: :Qs: :Js: schickte Lichtenberger mit Platz 4 nach Hause. Auch für Vanessa Selbst war kurz darauf Feierabend, als sie mit :Kc: :9s: an :Ah: :9c: von James Dempsey scheiterte. Das Board :6d: :4h: :5h: :Ac: :5c: schickte Vanessa mit Platz 3 nach Hause.

Erst 41 Hände waren gespielt und Soi Nguyen und James Dempsey saßen bereits im Heads-up. Die beiden lagen fast gleich auf und alle stellten sich auf ein sehr langes Heads-up ein. Zunächst blieben die beiden sehr knapp beisammen und keiner konnte sich so richtig absetzen. Dann aber holte sich Soi Nguyen einen kleinen Vorsprung und baute diesen mit einem zwei Millionen Pot noch weiter aus. Nguyen sah schon fast wie der sichere Sieger aus und Dempsey fiel immer weiter zurück.

Das All-in war schon unvermeidlich und mit :As: :Qs: gegen :Ad: :9s: war es dann so weit. Der Kicker war entscheidend und Dempsey konnte verdoppeln. Das war gleichzeitig auch der Wendepunkt des Heads-up. Immer kleiner wurde der Vorsprung von Soi Nguyen und das nächste All-in und Call war vorentscheidend. Am Turn lag :Qs: :4c: :2s: :10s: am Board, Dempsey ging mit :Ad: :Js: all-in, Soi Nguyen callte mit :As: :5d: . Der River brachte den :Kh: und damit den Double-up für Dempsey. Jetzt waren die Positionen endgültig getauscht und nur wenige Hände später fiel die endgültige Entscheidung. Mit :Kc: :Jd: war Nguyen all-in, Dempsey hielt :Kh: :Qc: . Das Board :Jc: :9h: :6c: :4h: :10d: brachte neuerlich die Straight für Dempsey und damit auch den ersten WPT-Titel für den Engländer.

Platz Name Preisgeld
1 James Dempsey $821.612
2 Soi Nguyen $517.478
3 Vanessa Selbst $338.351
4 Andrew Lichtenberger $218.933
5 Vitor Coelho $159.224
6 Antonio Esfandiari $119.418

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT