Montesino

Jamila von Perger triumphiert bei der WPT National Vienna im Montesino

0

Es war eindeutig ihr Turnier. Nachdem sie schon vor einem Monat bei der MegaPokerSeries am Final Table war, konnte sich Jamila von Perger dieses Mal den Titel sichern. Im Finale des € 1.100 Main Events der WPT National Vienna im Montesino setzte sie sich durch und kassierte die Siegesprämie von € 61.500.

14753940_10155407984394129_275916069260761359_oChen Sagi war der Chipleader vor Jamila von Perger, als es gestern mit neun Spielern an den Final Table ging. Kaum gestartet hatte auch schon der erste Feierabend. Shortstack Daniel Peche lief mit :As: :Jc: gegen die Asse von Artus Barkevics und musste sich mit Rang 9 begnügen. Ihm folgte Ondrej Drozd an die Rail. De Tscheche, der so lange in Führung gelegen hatte, landete auf Rang 8, nachdem er mit Pocket 5s an den Pocket 8s von Jamila von Perger scheiterte.

Mehr als zwei Stunden mit wenig Action sollten vergehen, ehe es auch Shortstack Erwin Kuchar erwischte. Mit :Ad: :5s: schob er am Button all-in und bekam den Call von Artus Barkevics im SB mit :Ac: :9s: .Das Board :3c: :7d: :3d: :4c: :9h: brachte keine Rettung und der Grazer, der sich für nur $5,50 qualifiziert hatte, nahm Rang 7.

Weiter gab es am Tisch nur wenig Action. Jamila von Perger hatte Glück, als sie short mit :Ks: :Jh: im SB nach einem Button Raise all-in stellte und Artus Barkevics mit den Assen callte. Das Board brachte ihr das Full House und damit das  Turnierleben zurück. Dafür gab es für Artus Barkevics aber viele Chips und die Führung, als sich Chen Sagi gegen ihn verbluffte.

Fast drei Stunden ließ der nächste Bustout auf sich warten und es war Milorad Matic. Er traf mit Pocket 4s auf die Jacks von Chen Sagi und nahm Platz 6. Es folgten zwei Double-ups und einer davon war erneut von Jamila von Perger. Wieder traf sie auf Asse, ihre Jacks wurden aber wieder zum Full House und so blieb die Wahl-Wienerin weiter im Spiel.

Schließlich war es Chen Sagi, der short mit :7d: :3c: im SB all-in stellte und von Artus Barkevics mit :Qs: :9c: im BB auf dem Board :Ac: :10h: :6c: :Ah: :9d: nach Hause geschickt wurde. Stephan Glausch, der zwischendurch immer wieder sehr short gewesen war, musste sich letztlich auf Rang 4 verabschieden. Er trat mit Pocket 7s zum Flip gegen :As: :Jc: von Artus Barkevics an, das Board :Kh: :Ac: :6c: :7c: :10c: schickte ihn nach Hause.

Zu dritt am Tisch war Jamila die Führende, die Entscheidung ließ aber auf sich warten. Nach rund einer Stunde kam es zum Riesenflip zwischen Miroslav Opojevlic mit den Jacks und Jamila von Perger mit :Ac: :Ks: . Das Board :As: :9c: :10c: :Qs: :8d: brachte dem Serben die Straight und erstmals die Führung. Es ging weiter mit einigen Double-ups und schließlich war es Artus barkevics, der mit :10s: :8s: am Flop :Jh: :7c: :4c: gegen die Kings von Jamila von Perger all-in war. Turn :7h: und River :7d: waren keine seiner Outs und Artus nahm Rang 3.

Im Heads-up hielt Jamila von Perger eine 3:1 Führung vor Miroslav Opojevlic, doch der Serbe siegerin-main-eventverdoppelte schnell und so ging es hin und her. Schließlich war es Miroslav Opojevlic, der mit :Kc: :7h: all-in war und auf :Ac: :10s: von Jamila von Perger traf. Das Board :Ad: :9h: :Js: :6d: :5s: entschied die WPT National und Jamila von Perger konnte über ihren ersten großen Livetitel jubeln. Zudem war sie auch die Gewinnerin der PartyPoker Last Longer Bet und sicherte sich so die Rückerstattung des Buy-Ins. Der Sieg brachte ihr € 61.500 ein, Miroslav erhielt noch ansehnliche € 43.400.

Für die WPT geht es nun gleich in Nottingham im Dusk Till Dawn Poker Club weiter, im Montesino stehen die Feierlichkeiten zum achten Geburtstag an. Das nächste große Turnier lässt nicht lange auf sich warten, denn Mitte November folgt schon das PokerAkademia Open mit einem garantierten Preispool von € 100.000. Alle Infos unter montesino.at.

Rang Name Vorname Nation Preisgeld
1 Von Perger Jamila GER €61.500
2 Opojevlic Miroslav SRB €43.400
3 Barkevics Artus LAT €27.850
4 Glausch Stephan AUT €20.620
5 Sagi Chen ISR €15.480
6 Matic Milorad AUT €12.380
7 Kuchar Erwin AUT €10.280
8 Drozd Ondrej CZE €8.240
9 Peche Daniel AUT €6.170
10 Fally Peter AUT €4.490
11 Lebor Benjamin ENG €4.490
12 Nuotio Ilkka FIN €4.490
13 Richardson Ben AUS €3.690
14 Hippelein Jochen GER €3.690
15 Duthon Daniel SUI €3.690
16 Cerveny Ladislav SVK €3.160
17 Bicknell Kristen CAN €3.160
18 Hegele Robin GER €3.160
19 Hochmuth Rene GER €2.770
20 Sagi Gal ISR €2.770
21 Morath Andre GER €2.770
22 Szabo Levente HUN €2.460
23 Ihalamur Osman GER €2.460
24 Bostan Traian ROM €2.460
25 Panak Igor SVK €2.180
26 Rosta Istvan HUN €2.180
27 Matzner Stefan AUT €2.180
28 Stringer Sean SUI €1.910
29 Vozdecky Lukas CZE €1.910
30 Larabi Bernard HUN €1.910
31 Hartmann Pascal AUT €1.910
32 Varlamov Dmitrii RUS €1.910
33 Divkovic Dejan CRO €1.910
34 Knöbel Michael AUT €1.910
35 Cintula Andrej SVK €1.910
36 Mathäß Tobias GER €1.910

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT