News

Jan-Peter Jachtmann gewinnt das Ostsee Poker Satellite in Schwerin

Letzten Sonntag, den 7. Februar 2010, gab es das bereits achte Satellite zur Ostsee Poker Baltic Championship im Mai. Jan Peter Jachtmann war extra aus Hamburg angereist, nach Hause fuhr er mit dem Sieg und dem Ticket für das Main Event im Gepäck.

Das Wetter machte auch dem Satellite in der Spielbank Schwerin einen Strich durch die Rechnung. Sibirische Temperaturen hielten doch einige davon ab, hinter dem warmen Ofen hervorzukommen und am € 100 No Limit Hold’em Turnier teilzunehmen.

Regina Prüter und Jan Jachtmann

Der Stimmung tat dies aber keinen Abbruch und auch Regina Prüter hatte Grund zur Freude. Sie war eine der beiden Ladies, die beim Turnier an den Start gegangen waren. Am Ende saß sie Jan Jachtmann im Heads-up gegenüber. Der setzte sich dann aber mit einer Straight 5 bis 9 durch und sicherte sich damit den Sieg beim achten Satellite. Die beiden durften sich aber nicht nur über das Preisgeld, sondern auch über die Tickets für das große Finale freuen. Denn am 28. und 29. Mai kommt es in der Spielbank Warnemünde beim € 500 No Limit Hold’em (1 Rebuy) zum großen Showdown. Bis dahin werden insgesamt 33 Tickets über die Satellites und die dazugehörige Rangliste vergeben. Die nächste Gelegenheit, sich über ein Satellite zu qualifizieren, gibt es am 7. März 2010 in der Spielbank Warnemünde. Da wird PokerStars Pro Katja Thater zu Gast sein.

Online-Anmeldungen zum Satellite und auch zum Finale im Mai sind bereits möglich, die Details findet Ihr unter www.ostseepoker.de.


34 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
schallundrauch
10 Jahre zuvor

Wow, Jachtmann gewinnt ein 100 Euro Satellite.

Wenn das nichtmal die Schlagzeile des Monats, ja wenn nicht des Jahres ist.

Wird nur noch getoppt falls Thater wieder ein 40 donks side event irgendwo gewinnt..

Signature
10 Jahre zuvor

Katja hat schon fest eingeplant bei jedem event der EPT Berlin bis dahin auszuscheiden? ))) EPT läuft bis zum 7ten. Da ist FT des MainEvents 😉

dierente
10 Jahre zuvor

und noch was! JAN gewinnt auch noch das 10$ sit n go bei fulltilt. scheint ein super pokerjahr für den pro aus hamburg zu werden! lol

suttterdd
10 Jahre zuvor

Das wird ja immer lustiger als „Pro“ sich an ein 100euro turnier zu beteiligen da für braucht man echt viel MUT…;)

Pokerdepp
10 Jahre zuvor

Ich habe gestern bei einem 10 cent buy in Turnier den 9. Platz belegt. Will jemand wissen wie ?

joeblack
10 Jahre zuvor

Es war wohl weniger das Wetter, was die Spieler abhält, sondern mehr die bescheidene Struktur…
Wenn man sich die Struktur der Satellites anschaut (unabhängig von der Teilnehmerzahl nur 2 Tickets + Ranglistenpunkte bis Platz 10)könnte man auf den Gedanken kommen, dass die Spielbank hier in erster Linie Ihren Gewinn maximieren möchte…

Nimmt im Durchschnitt jeder zweite Teilnehmer das Rebuy, reichen 110 Spieler aus (bei allen 10 Satellites zusammen!)um die 33 Tickets zu finanzieren. Alles darüber hinaus geht an die Spielbank…
Casino:EV+ Spieler: EV- 8)

hunter22
10 Jahre zuvor

Hab gerade ne Quali für ein 50k Turnier gewonnen (hurra, ich bin im Main Event) und noch ein Short Handed Sit&Go. Reicht das für ne Schlagzeile?!

Bumskopf
10 Jahre zuvor

Habt Ihr nix Besseres zu tun, als hier blöde Kommentare abzugeben? Macht doch Eure eigene Poker-Website!!

hunter22
10 Jahre zuvor

@Bumskopf
Wenn die Verhältnismäßigkeiten aus dem Ruder laufen, ist ein „blöder Kommentar“ völlig berechtigt. Oder soll hier künftig über jeden unwesentlichen Kram berichtet werden? Golser landet bei einem 100.000 Euro Event vorne und findet praktisch die gleiche Erwähnung wie der Gewinner eines 100 Euro Satellites?! Da stimmt doch grundsätzlich etwas nicht.

je genau
10 Jahre zuvor

einer neuer star ist geboren; herzlichen glückwunsch.

ich hatte den glauben an jan schon fast verloren…und dann plötzlich: bam bam bam!!!!!…unglaublich

Frank_BS_KK
10 Jahre zuvor

Dieser Artikel sprengt nun endgültig alles, was sich die Protagonisten bei Pokerfirma.de in den letzten Monaten geleistet haben. Es fehlt nur noch der Bericht darüber, daß KT in der Raststätte Wermelskirchen das 0,50 € Ticket des Vorbesuchers aus der Sanifair-Toilette gewonnen hat durch blosses abgreifen….unglaublich

Frank_BS_KK
10 Jahre zuvor

Lieber Herr Schrage, ich schätze Sie aus diversen Gründen….aber kann dieser Unsinn irgendwie gestoppt werden????

Ach ja, was noch fehlt, ist ein Bericht über die Tatsache, das das Casino Rozvadov auf Wunsch der Spieler K und M gelegentlich einen zusätzlichen Eiswürfel in das Glas spendiert

empy
10 Jahre zuvor

auch wenn ich mich den meisten hier ob der unnötigkeit dieses artikels anschließen möchte, so verstehe ich weniger warum denn grundsätzlich hier gegen die redaktion propagandiert wird.
good job!

ZilledieBrille
10 Jahre zuvor

Was seid Ihr für Neider.Typisch deutsch.Wo bleibt die Coolness?Sonnenbrille reicht da nicht!!Man kann ja nicht erwarten,dass Ihr Medien,PR und Marketing versteht(bringe ich Euch gegen Bezahlung gerne bei).Nur zur Erinnerung:Katja hat in Deutschland u.a. das Pokern „hoffähig“ gemacht und damit eine Menge an Events etc. angeschoben.Auch der „Hamburger Jung“ Jachtmann tut dafür,ob Eigeninteresse hin oder her, ne Menge dafür.Seid also tolleranter,jeder von uns hat mal ein bad Lauf,ist man deshalb immer ein schlechterer Pokerspieler?Muss man Katja andauernd „anpinkeln“?

12onetwo12
10 Jahre zuvor

ich freue mich auch für jan. aber ist so etwas jetzt schon echt eine meldung wert? was wollt ihr mit dieser mitteilung bezwecken?
ich komme ja auch aus dem marketing, aber euer konzept der wertigkeit der meldungen erschliesst sich mir nicht.
wollt ihr jetzt wirklich jedes satellite zu jedem grösseren event erwähnen? oder soll uns diese meldung sagen, dass semipros satellites spielen?
ihr seid doch keine zeitung die füller braucht. überdenkt mal euer redaktionelles konzept!

fea2001
10 Jahre zuvor

gäbe es über diesen artikel auch so viele kommentare, wenn die Headline „Max Mustermann gewinnt Satellite“ gewesen wäre? vielleicht ging es hier um das casino und nicht um jachtmann?

Goetz Schrage
10 Jahre zuvor

🙄 Also nochmals weniger hochgestochen. Keine Intention, kein Plan, kein Mangel an Cotent, keine versuchte Manipulation. Einfach die putzige, naive Weltsicht – was uns interessiert, könnte auch doch auch die Leser interessieren.

Das System ist klar, klassisch und branchenüblich. Gelingt etwa jemanden den kaum wer kennt etwas, was keinem vorher gelungen ist – dann steht es in der Zeitung. Wäre
Chesley Sullenberger statt im Hudson in Houston gelandet – wen würde das interessieren? – Nennen wir das Prinzip: Unbekanntem gelingt Ungewöhnliches = Meldung

Das gegenteilige Prinzip wäre: Bekannter macht was halbwegs gewöhnliches = Meldung. Marya Carry kauf sich zwei Goldhamster. Kevin Kurrani lässt sich die Haare schneiden – oder ähnliches. Da muss das Ereignis an sich nicht spektakulär sein um „gemeldet“ zu werden.

Mit unserer „Jan Jachtmann gewinnt …..“ habe wir jetzt ein Stück weit Mediengeschichte geschrieben. Zwei Medienfliegen mit einer Klappe. Ein wenig Goldhamster und ein wenig Notwasserung im Hudson. So ein Satellite gewinnt sich von selbst und ist auf jeden Fall eine kleine Meldung wert – und das haben wir auch getan. Nicht mehr und nicht weniger.

Thomas Scheld
10 Jahre zuvor

Die meldung ist wirklich nicht gerade der Hit. Allerdings wohl kein grund gleich wieder mächtig los lästern. Weder über Jan noch über Katja. Wenn es euch nicht Interesiert braucht Ihr es ja nicht lesen.
Vielen Dank an Pokerfirma,(Rosi ganz besonders,) Jan Jachtmann und alle die zum positivem beim Poker beitragen.Macht euch mal gedanken Ihr Meckerfritzen und lästermäuler Ist das nur Neid oder doch einfach nur Dummheit???? gruß Thomas S

Frank_BS_KK
10 Jahre zuvor
chris engeler
10 Jahre zuvor

@Redaktion
egal was alle hier schreiben, anscheinend haben es viele gelesen und sich somit doch ein bisschen für Jan Jachtmann interessiert.
Wobei den besten Kommentar hat meines Erachtens doch Frank_BS_KK abgeben und zwar der Abschnitt Sanifair-Toilette, der war gut

Nun ich finde es gut, dass zwischendurch Pokerfirma auch mal Situationen aus der Pokerprovinz an den Tag bringt.
Was immer Jan bewegt hat an diesem Satellite teilzunehmen, spielt an und für sich keine Rolle. Wies soll ein Pro nicht mal wieder mit Otto Normalpokerspieler an den Tisch sitzen, hat er Lust auf ein Pokerspiel darf dies doch auch mal ein „kleineres“ sein, ist doch egal. Wenn er dann noch ein Satellite gewinnt und für einen Bruchteil des Buy-Ins an einem Turnier teilnehmen kann, wieso nicht. Ihr kauft das Mineralwasser auch nicht für den 3 fachen Preis, wenn ihr es günstig haben könnt. Ich weiss, dass Jan nicht von allen gemocht wird, ich haben ihn erst 3 oder 4 mal gesehen und auch immer mit ihm gesprochen. Auf mich machte er einen sympathischen Eindruck, und schliesslich verdankte ich nicht zuletzt ihm den Einzug in den Finaltable am CAPT Mainevent Graz 09 🙂

Also seid nicht so böse und lasst die Leute einfach leben, wenn ihr was nicht lesen wollt, überfliegt es einfach und lest das, was ihr lesen wollt, sehr sehr einfach…

gruss chris

chris engeler
10 Jahre zuvor

@Goetz Schrage
also Mariah Carey steht definitiv nicht auf Goldhamster, dies hat sie mir kürzlich anlässlich eines Treffens mit mir gesagt…
die Bilder des Treffens gibts übrigens auf meiner Homepage…
(no joke)

gruss chris

p r o -shit
10 Jahre zuvor

… was wären diese ruhmreichen k e r l e wohl ohne ihren „pro-status“?
würden sie in der realen welt noch zurecht kommen, ohne all die anerkennung für ihre doch so einzigartigen leistungen, wenn man auf einmal wieder alle rechnungen selbst bezahlen muß und nicht mehr bezahlt bekommt?
mal sehen, ob die mediengeilheit bleibt, wenn sich finanzbehörden für die hohen geldgewinne der branche interessieren und steuerzahlungen der honorigen pro`s eintreibt? bis dahin lebe das schwarzgeld-paradies „poker“ & all deren zwielichtigen „stars“ …

karli
10 Jahre zuvor

Ich hatte schon mehrmals die Gelegenheit Jan beim Omaha Cash Game zu beobachten. Alle Achtung für sein Herz beim „Reinschieben“. Das Jan dieses kleine Turnier gespielt hat, kann nur damit zusammenhängen – das dort kein höherer Cashgame Tisch bespielt wurde. Alles Gute Jan und lasse dich von den anonymen Schwuchteln nicht ärgern. Karli/Wien

12onetwo12
10 Jahre zuvor

es geht doch hier gar nicht um jan?! hab ich was verpasst? seit wann ist jan pro? er spielt zwar viele turniere und auch cashgame, aber sein einkommen bestreitet er doch nach wie vor mit anderen dingen.

hier hat tatsächlich jemand den zusammenhang von jan und pokerblatt bemerkt. wow, welche offenbarung. das ist doch wohl jedem bekannt!

jan ist in der szene bekannt und selbst wenn er pro wäre, was hat die meldung über ein gewonnenes satellite hier zu suchen?

wollt ihr wirklich diskussionen über pokerfirma und die auswahl der redaktionellen beiträge? oder wollt ihr das über den inhalt diskutiert wird?

ich lese auch nicht jeden artikel. es steht mir, wie jedem anderen auch frei, zu lesen oder eben nicht.

allerdings schneidet ihr euch, wie an der allgemeinen kritik zu sehen, ins eigene fleisch. oder wollt ihr einen BILD-Zeitungs status erreichen. schliesslich sollte eure zielsetzung doch sein euer niveau zu erhöhen, oder?

womit wollt ihr euch messen, wenn man das mal mit print vergleicht? lieber mit der FAZ, oder der Zeit, oder lieber mit der BILD?

wenn ihr eure leserschicht auf BILD-leser niveau umschichten wollt, seid ihr auf dem richtigen weg.

ihr könnt ja machen was ihr wollt, ihr solltet aber wissen, dass eurem stammpublikum so etwas missfällt.

kein pro
10 Jahre zuvor

Offenbar muss man Jan Jachtmann kennen, um die Aufregung hier zu verstehen. Liest man die Kommentare nicht, so bleibt der Artikel eine Information über ein 100 Euro Turnier in einer kleinen Spielbank, das gleichzeitig auch Tickets für ein großes Turnier ausspielt. Find ich eigentlich klasse, dass das Casino Spielern mit einer kleinen Bankroll diese Chance bietet. Und diese Information finde ich auch lesenswert. Aber offenbar bin ich da der einzige…

Goetz Schrage
10 Jahre zuvor

@ Chris Engeler – Werde ich gleich nachsehen. Mariah in der Schweiz? Apropos steht das Angebot noch, dass Sie mit gegebenenfalls meine Bewerbung als Flughafenmusiker unterstützen würden?

@12onetwo12 – Kann mich deinem Kommentar großenteils anschließen. Mehr als das, ich hätte es nicht klarer und nüchterner erklären können. Genau um das geht es wie von dir kommentiert. In einer Sache allerdings kann ich gar nicht folgen. Der hier so heftig diskutierten Meldung zu Jan Peter Jachtmann kann man doch wirklich keinen Boulevard-Style vorwerfen. Diese News ist doch im schlimmsten Fall langweilig – da ist nichts reißerisch im Titel. Der klassische BILD-Zugang wäre doch, dass die Story nicht hält, was der Titel so spektakulär und sensationsheischend zu versprechen versucht.

„Schwerin – Nur Jachtmann überlebte Satellite-Massaker“
„Spielbank Schwerin – Hamburger Junge schnappt sich die Kohle“
„Jachtmann zockt die Ossis ab“

Wir haben ganz unschuldig getitelt was drinnen steht und das konzidierst du uns auch in deiner Einleitung. Übrigens ich bin auch so ein Romantiker, wenn es um die alten ehrwürdigen Medien geht – aber die haben auch ihre Unschuld verloren – besonders wenn im Online_Bereich . Hier ein paar tagesaktuelle Beispiele:

„Privates von der Prominenz – Nackig und Knackig“ – FAZ
„RÖTTGEN UND KAUDERS – Zwist unter Merkel Buddies“ – ZEIT
„Lindsay Lohan lässt Lugner im Stich“ – SPIEGEL

Götz Schrage
10 Jahre zuvor

😀 – Auf vielfachen Wunsch und als Zugabe:

„0SSiS ZU DUMM FÜR P0KER? – Jachtmann siegt!!“

Fred
10 Jahre zuvor

Diese Naivität der Mikrolimitspieler widert mich an. Einerseits regen sie sich über die Arroganz der Pros auf, andererseits finden sie es lächerlich wenn mal einer von denen ein Turnier auf ihrem Niveau spielt.
Ihr seid einfach allesamt Neider, die sich darüber ärgeern nicht selber auf den ganz grossen Haufen scheissen zu können. Aber die oberste deutsche gerichtliche Instanz hat ja nun entschieden, die Hartz IV Empfänger zukünftig besser zu „entlohnen“. Wenn ihr also bereits genug Kinder in die Welt gesetzt habt, ist in Zukunft auch durchaus mal so ein 100 Euro Satellite drin.
Der Gedanke warum Jan solch ein Turnier spielt ist übrigens ganz simple:
1. Hat er Spass am Pokern und somit ist das Buyin manchmal Nebensache.
2. Ist er der Marketingchef des Pokerblattes. Daher ist anzunehmen, dass die Spielbank Mecklenburg ein Werbekunde von ihm ist und er in diesem Rahmen, sozusagen als Kundenpflege, sich dort mal blicken lässt.

Also Jungs weiterhin fleissig Kinder produzieren dann klappt es vielleicht sogar mit einer EPT.

Götz Schrage
10 Jahre zuvor

@ Fred -Du triffst es auf den Punkt. Soviel ich weiß gibt es da auch eine Kooperation zwischen dem Pokerblatt und dem kommenden Event und da ist es nur logisch, höflich und üblich, dass man sich da auch mal in die Schlacht wirft.

robinse
10 Jahre zuvor

„Bis dahin werden insgesamt 33 Tickets über die Satellites und die dazugehörige Rangliste vergeben. Die nächste Gelegenheit, sich über ein Satellite zu qualifizieren, gibt es am 7. März 2010 in der Spielbank Warnemünde. Da wird PokerStars Pro Katja Thater zu Gast sein.“

—-

Bisschen Promo für ein Pokerturnier mit ner Geschichte verpackt – passt!

Wurd ja scheinbar auch gelesen, also wo ist das Problem?

chris engeler
10 Jahre zuvor

@Goetz Schrage
da ich beim Mainevent der SPMT bereits im Level 8 mit JJ gegen AA die Segel streichen musste, überlege ich mir ernsthaft die freie Stelle als Musiker im Flughafen Zürich selber anzutreten.
Könnte jedoch beim Flughafenbetreiber Unique sicherlich einen Antrag stellen, um im Duett aufzutreten somit würden zwei Solisten ein tolles Duo abgeben. Das Geld würde in Strömen fliessen, wahrscheinlich jedoch mit der Auflage, dass zumindest ich doch möglichst schnell mit dem Musizieren in der Öffentlichkeit aufhören soll. Zudem überlege ich mir einen Ergänzungsvertrag mit Phonak Hearing Systems abzuschliessen, da die von mir praktizierte Musik wohl sämtlichen Passanten das Gehör für immer schädigen würde.

gruss chris engeler

regina
10 Jahre zuvor

es war ein sehr interessanter pokerabend in der provinz (schwerin)mit jan peter jachtmann. und auch einem profi fallen die chips nicht in den schoss, die muß man sich „erarbeiten“
und so leicht haben die „dummen ossis“
es ihm nicht gemacht. ich selbst habe wieder dazu gelernt und bin dankbar für seine tipps. hoffentlich sitzen wir mal mit den arroganten neidern, die sich hier gemeldet, am pokertisch – damit es dann eine schlagzeile gibt, provinz besiegt …