News

Johannes Schubert wird Deutscher Meister des DPSB

Am vergangenen Wochenende trafen sich in Hannover die Vereine des Deutschen Poker Sportbundes (DPSB) und kürten sowohl den Team-Meister als auch erstmals den Deutschen Meister im Einzelbewerb. Johannes Schubert konnte sich ebenso den Titel holen wie der 1. Pokerverein Königsbrunn.

DPSB_Einzelmeisterschaft_10052013_Johannes_SchubertVon 10. bis 12. Mai waren die Vereine zur vierten DPSB Meisterschaft nach Hannover gekommen. Zwölf Teams hatten sich in der Heads-up Team-Liga für den Finalbewerb qualifiziert. Zunächst aber wurde am Freitag die Einzelmeisterschaft ausgetragen. Jeder DPSB Verein konnte bis  zu vier Spieler ins Rennen schicken und so waren es 69 Starter von 24 verschiedenen Vereinen. Um 14 Uhr wurde gestartet und dank einer gute Struktur dauerte es bis 2 Uhr nachts, ehe mit Johannes Schubert vom Pokerclub „All-iN“ Winsen (Luhe) e.V. der erste deutsche Einzelmeister des DPSB gefunden war. Er setzte sich im entscheidenden Moment mit gegen die Pocket 10s von Suksan Atsha Ria vom SV Arminia Hannover durch und durfte sich über den Titel freuen.

DPSB_Einzelmeisterschaft_10052013_FinalTableTrotz der langen Nacht hieß es am Samstag früh aufstehen, denn bereits um 9 Uhr begannen die Playoffs der Deutschen Team Heads-up Meisterschaft. Qualifiziert waren der 1. Pokerverein Königsbrunn, THC Mönchengladbach, Poker Bären Berlin, Black Bullets Berlin, Poker Piranhas Hamburg, All In Poker Hannover, Hot River Amberg, SV Arminia Hannover, Bad Beat Bremerhaven, High 5 Holdem Düsseldorf, River Kings Hof sowie 89 suited Poker München. Die zwölf Teams wurden in vier Dreiergruppen unterteilt. Bis Mitternacht sollte dauern, bis die vier Gruppensieger feststanden und damit auch das Halbfinale besetzt war.

Am Sonntag traten nun High 5 Hold’em Düsseldorf gegen Hot River Amberg sowie der 1. Pokerverein Königsbrunn gegen die Black Bullets Berlin an. In beiden Duellen konnte sich die bayerischen Vereine durchsetzen und so lautete die Finalpaarung Hot River Amberg gegen den 1. Pokerverein Königsbrunn. Im kleinen Finale konnte sich Black Bullets Berlin behaupten und so Rang 3 sichern. Im Finale setzten sich Daniel Biederwolf, Daniel Siebenhaar, David Berger und Norbert Bachl vom 1. Pokerverein Königsbrunn durch und holten so den Meistertitel des DPSB.

DPSB_HeadUp_Teammeisterschaft_12052013_Pokerverein_Koenigsbrunn


3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
KufsteinToni
9 Jahre zuvor

Gähhhhhnnn

OH
9 Jahre zuvor

Oh Gott!

RADIOMEN
9 Jahre zuvor

Ja mit 10 € Buyin und 1.000.000 Startstack 😉