News

Johnny Lodden fast broke

Wenn man den Namen von PokerStars Pro Johnny Lodden hört, denkt man an Highstakes Poker und natürlich auch an „What Lodden thinks“. Was er sich letzte Woche über seinen fünften Platz und $72.616 beim PokerStars Sunday Million dachte, ist klar – „Endlich Cash!“

Tatsächlich ist es so, dass der norwegische Pro in einem Interview zugab, fast broke zu sein und der Online-Cash dringend notwendig war. Zu hohe Limits beim Online-Poker und zu viele verlorene Sportwetten haben die einst große Bankroll von Lodden dahingerafft. Dazu kamen dann noch ein schlechter Lauf und mangelndes Vertrauen und das ist beim Poker bekanntlich eine der schlechtesten Kombinationen.

Es sei fast so schlimm gewesen wie vor zwei Jahren, als er broke war. Dabei gilt Johnny Lodden als einer der talentiertesten Online Cashgame Spieler. Langsam läuft es aber auch bei den Turnieren wieder bei ihm. Gemeinsam mit seinen PokerStars Kollegen konnte er den € 10.000 Teambewerb der Belgischen Meisterschaft gewinnen, und nun folgte auch der Cash beim Sunday Million. Natürlich hätte er sich über den Sieg, der ihm $259k gebracht hätte, noch mehr gefreut. Die Offenheit von Johnny Lodden beeindruckt, denn selten steht ein Pro dazu, Geldprobleme zu haben. Wie lange es wohl dauern wird, bis man Lodden wieder regelmäßig an den Highstakes Tischen finden wird? Oder lässt er nun doch die Finger davon und backt kleine Brötchen?


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
wazzueer
11 Jahre zuvor

zitat:Die Offenheit von Johnny Lodden beeindruckt, denn selten steht ein Pro dazu, Geldprobleme zu haben.Genau das zeichnet einen PRO Player auch aus…mal über die andere seite der medaille reden;)