News

José „Girah“ Macedo gibt Cheating zu

Superuser, Multi-Accounting und sonstige Betrügereien hat es im Online-Poker schon gegeben, jetzt gibt José Macedo aka Girah zu, ebenfalls betrogen zu haben. Rund $30.000 soll er sich ergaunert haben, indem er Spieler gecoacht hat und dabei selbst der Gegner war.

Einmal mehr hat 2+2 einen Pokerskandal entdeckt. Genauer gesagt war es „MossBoss“, der sich gemeinsam mit „TooCuriousso1“ auf Indiziensuche begab. Nun gab Macedo, der seit April einen Sponsorvertrag von Lock Poker und auch mit PokerStrategy einen Deal hatte, in seinem Blog auf 2+2 den Betrug zu. Er galt als portugiesisches Poker-Wunderkind und natürlich wollte man gerne von ihm gecoacht werden. Konkret war er am „Sweaten“ von einigen Spielern und so kannte er deren Hände. Gleichzeitig schlug er ihnen vor gegen einen angeblichen „Fish“ namens „Sauron1989“ zu spielen. Das war er selbst und durch den Vorteil, auch die Hände und Überlegungen der Gegner zu kennen, ergaunerte er sich rund $30.000.

In seinem Blog auf 2+2 gibt Macedo nicht nur den Betrug zu, sondern entschuldigt sich gleichzeitig und kündigt an, den Geschädigten ihr Geld zurückzugeben. Dass diese das Geld tatsächlich wiedererhalten, dafür tritt auch Daniel „jungleman12“ Cates ein. Das pikante Detail am Rande ist nämlich, dass Cates und Haseeb „Dogishead“ Qureshi mit Macedo in Portugal in eine WG ziehen wollten. Die beiden ließen wissen, dass sie keine Ahnung von Macedos Betrug hatten und cancelten auch den Umzug. Allerdings stellen einige die Glaubwürdigkeit von Cates und Qureshi nun ebenfalls in Frage. Vor allem auch das Angebot von Cates, an Macedos Statt zu zahlen, gibt einigen Grund zur Annahme, dass die beiden davon wussten.

PokerStrategy hat sich von Macedo als Coach getrennt, auch Lock Poker führt ihn nicht mehr als Pro. Ob Macedo von Lock Poker und auch anderen Online-Anbietern gesperrt wurde, ist nicht bekannt.


3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
meeee
10 Jahre zuvor

„Vor allem auch das Angebot von Cates, an Macedos Statt zu zahlen, gibt einigen Grund zur Annahmen, dass die beiden davon wußten.“ Kann mir irgendjemand diesen Satz erklären? Hab ihn mir jetzt 5 mal durchgelesen, aber ich bin irgendwie überfordert. In der Schule sagte meine Deutschlehrerin immer: Subjekt, Prädikat, Objekt…

Stefan
10 Jahre zuvor

@ meeee: Das ist in Österreich doch alles ganz anders 😉

so besser?

Im 2+2-Forum gibt Macedo den Betrug zu. Gleichzeitig entschuldigte er sich und kündigte an, den Geschädigten ihr Geld zurückzugeben. Pikantes Detail am Rande: Daniel „jungleman12“ Cates und Haseeb „Dogishead“ Qureshi wollten mit Macedo in Portugal eine WG gründen. Beide gaben an, dass sie keine Ahnung von Macedos Betrug hatten und stoppten im Zuge des Skandals ihre Umzugspläne. Die Beziehung zu Macedo rüttelt aber an der Glaubwürdigkeit von Cates und Qureshi. Cates will den Geschädigten auf jeden Fall ihren Verlust erstatten, sollte Macedo nicht wie versprochen zahlen, Dieses Angebot wird von einigen als Indiz dafür gewertet, dass beide nicht so ahnungslos gewesen sein können, wie sie vorgeben.

meeee
10 Jahre zuvor

mal ne blöde frage: gibt es in ö. eigentlich das schulfach „deutsch“? oder heißt das dann irgendwie „sprach- und schreiberziehung“ oder so?