News

Julian Herold und Deniz Yavuz im Finale beim Montesino Grand Prix

Der Final Table beim € 1.500 No Limit Hold’em Main Event des Poker Grand Prix im Montesino ist besetzt. Nur noch neun Spieler sind übrig. Chipleader ist Alex Gänsdorfer, aber auch Donkr Germany Boss Julian Herold und Deniz „Dead Money“ Yavuz werden am Final Table Platz nehmen.

Mit 32 Spielern war man gestern Freitag, den 7. Mai 2010, in den dritten Spieltag beim Grand Prix gestartet. Primäres Ziel war das Erreichen der Geldränge und da sollte es noch einen harten Kampf geben. Unter anderem blieben Mel Judah, Kim Pedersen und auch Yusuf Kurt auf der Strecke. Die Bubble dauerte dann eine gefühlte Ewigkeit. Keiner der verbliebenen 19 Spieler wollte ausscheiden und da es keinen Deal gab, wollte auch niemand zuviel riskieren. Deniz Yavuz schickte schließlich den Dänen Erichsen mit Platz 19 nach Hause und die verbliebenen Spieler hatten € 3.200 sicher. Zur Galerie

Genau soviel blieb auch nur für Henry Nowakowski, der sich mit Platz 17 begnügen musste. Auch bis zum Final Table sollte es noch ein harter Weg werden. Jungah Nguyen, der den Tag als Chipleader begonnen hatte, konnte die Form der ersten beiden Tage nicht halten. Er landete schließlich auf Rang 11, durfte aber € 4.800 als Trostpflaster mitnehmen.

Helmut Buchinger, der Salzburger, der gerne auch eine Runde mit Hermann Pascha spielt, wurde letztendlich Final Table Bubble. Damit standen die letzten neun Spieler fest. Alex Gänsdorfer hat mit 663.000 Chips doch eine beachtliche Führung aufgebaut und hält George Ercin mit 510.000 in sicherem Abstand. Julian Herold konnte Platz 3 im Chipcount erobern und kämpft um seinen zweiten großen Turniersieg.

Deniz Yavuz, der auch im Pot Limit Omaha Turnier mitspielte und das Feeling des Live-Multi-Tablens haben wollte, rettete sich als Shortsack ins Finale. Aber für ihn ist es nach einer langen Durststrecke endlich wieder ein Final Table im No Limit Hold’em.

Das Finale beginnt um 14 Uhr und das darf auch im Internet unter www.pokergrandprix.info live verfolgt werden. Für diejenigen, die morgen doch auch lieber selber spielen wollen, startet um 17 Uhr ein € 200 No Limit Hold’em. Ein Rebuy und ein Add-on sind erlaubt.

Chipcounts:

Name Vorname Chipcount Seat
Gänsdorfer Alex 663.000 7
Ercin Georg 510.000 1
Herold Julian 497.000 4
Gandrup Rasmus 481.000 6
Bezsenyi Lazlo 416.000 2
Schneider Joachim 324.000 3
Stumpf Andreas 262.000 9
Woppel Robert 132.000 5
Yavuz Deniz 77.000 8

Preisgeld:

Platz Name Preisgeld
1 € 93.000
2 € 51.700
3 € 29.100
4 € 23.300
5 € 17.500
6 € 14.500
7 € 11.600
8 € 8.700
9 € 6.200
10 Buchinger Helmut € 5.200
11 Nguyen Jung € 4.800
12 Von Buxhoeveden Erik € 4.400
13 Corluka Josip € 4.100
14 Puusa Kimmo € 3.800
15 Karman Antonio € 3.500
16 Toker Mehmed € 3.200
17 Nowakowski Henry € 3.200
18 Abdurramman Ali € 3.200

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments