Westspiel

Kaffeemann verteidigt seinen Titel beim Masters Finale

0

Auch 2018 heißt der Sieger beim € 770 Masters Finale in der WestSpiel Spielbank Dortmund Hohensyburg wieder „Kaffeemann“. Ein Deal der letzten sieben Spieler brachte ihm die erfolgreiche Titelverteidigung und ein Preisgeld von € 28.780.

Mit dem Platzen der Bubble war Tag 2 am Samstag zu Ende gegangen. Gestern, den 3. Juni, starteten somit 23 der ursprünglichen 199 Spieler ins Finale. Chipleader war der Vorjahressieger, aber nur ganz knapp vor Amir Gilardi.

Kaum gestartet hatte auch schon Zarathustra Feierabend, als er mit Pocket 6s gegen Ks: :Qh: von Kaffeemann das Nachsehen hatte. Auch sein Bremer Kollege Advokat ging kurze Zeit später, als dessen Könige von Tysons Straight zerstört wurden.

Einen Riesenpot und die Führung gab es für Amir Gilardi, als er mit :10c: :7s: die Straße traf und so die Asse von Kapitän knackte. Zur Dinnerbreak war das Feld schon auf zwölf Spieler geschrumpft. Amir hatte seine Chips nicht halten können und war wieder zurückgefallen, dafür hatte sich Kapitän wieder auf Rang 3 hochgearbeitet. Kaffeemann hatte sich seine Führung wiedergeholt.

Gleich nach der Pause hatte Romo Feierabend, Nissim scheiterte dann mit :Ac: :10s: an :Kc: :Jh: von Kaffeemann und damit war der Final Table erreicht. Kaffeemann sorgte auch hier gleich für den ersten Seat open. Fener13 konnte dann mit viel Emotion gegen Tyson verdoppeln. Tyson hielt Pocket 3s und traf am Flop :Ks: :3h: :5c: . Fener13 war nun mit seinen Assen hinten, was der :Kc: am Turn auch nicht änderte. Doch der :Kh: am River brachte Fener das höhere Full House und Tyson blieb super short sitzen. Die letzten Chips wanderten gleich danach zu Kaffeemann.

Yüksel Tok versuchte es mit Pocket 9s, traf aber auf die Tens von Jackson-Bes und musste sich mit Rang 8 begnügen. Bei sieben verbliebenen Spielern war Kaffeemann erneut massiver Chipleadeer und als ein Deal diskutiert wurde, konnte er sich somit auch wieder das meiste Geld sichern. € 28.780 brachte ihm die erfolgreiche Titelverteidigung ein, Jackson-Bes nahm Rang 2, auf Rang 3 landete Dompa, der Chipleader der Starttage.

In der Hohensyburg wird gleich wieder eifrig weitergespielt, der WM Cup ist das nächste Highlight. Details dazu gibt es in Kürze hier und auf spielbank-hohensyburg.de.

RangNameNicknamePreisgeldDeal
1. Kaffeemann32.680 €28.780 €
2. Jackson-Bes21.890 €15.540 €
3. Dompa15.260 €14.440 €
4. Enver11.090 €11.730 €
5. Fener138.380 €10.280 €
6. Kapitän6.520 €10.230 €
7.Hasehemi Gilardi, Seyed Amir 5.230 €10.050 €
8.Tok, Yüksel 4.280 € 
9. Tyson3.570 € 
10. NN3.010 € 
11.Beniesch, Nissim 3.010 € 
12. Romo2.540 € 
13.Wesemann, Frank 2.540 € 
14.Schulte, Martin Karl 2.140 € 
15. BiG2.140 € 
16. Topi, Aldo2.140 € 
17. BlackJack 992.140 € 
18. EasyT1.790 € 
19. Assur121.790 € 
20. NN1.790 € 
21. Advokat1.790 € 
22. Samurai1.790 € 
23. Zarathustra1.790 € 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT