News

Kampf um die Führung bei der WPT Foxwoods

Es war erst der zweite Tag beim $10.000 Championship Event der World Poker Tour (WPT) in Foxwoods und dennoch entbrannte ein heißer Kampf um die Führung. Am Ende von Level 10 war es Steven „SteveyMoney“ Merrifield, der die meisten Chips vor sich stapelte, gefolgt von Soheil Shamseddin.

Mit 206 verbliebenen Spielern war es in Tag 2 gegangen. Das Feld wurde rascher kleiner als so manch einem lieb war. Chad Batistsa musste sich verabschieden, ebenso Eric Cajelais, Victor Ramdin, Liv Boeree,Nick Schulman, Gavin Griffin, Tommy Vedes, Kathy Liebert und Gavin Smith. Nenad Medic riskierte sein Turnierleben für einen Bluff. Am Board spielte er an, sein Gegner callte. Am Turn , das selbe Spiel. Am River ging Medic all-in. Sein Gegner überlegte lange, foldete schließlich und durfte sich von Medic ansehen. Aber auch Medic ließ sich aus einem Pot drängen. Am Board spielte Jason Mercier mit 31k ungefähr Potsize an. Medic überlegt, foldete und Mercier zeigte ihm . Ob da Medic nicht die bessere Hand gehabt hätte?

Mercier hätte um die Führung an Tag 2 mitreden können, hätten in weiterer Folge seine Damen gehalten. Am Flop war sein Gegner mit all-in. Die Damen hielten aber nur bis zum Turn und die am River brachte Mercier vollends aus der Fassung. Statt Chipleader zu sein, war er weit zurückgefallen. An der Spitze wurde hart gekämpft und alleine innerhalb des letzten Levels wechselte das Chiplead mehrfach.

68 Spieler blieben übrig und an Tag 3 werden nun die 36 bezahlten Plätze in Angriff genommen. Die beste Ausgangsposition hat Steven Merrifield.

1 — Steven Merrifield — 465.100
2 — Soheil Shamseddin — 401.000
3 — Todd Terry — 396.500
4 — Terrence Chan — 394.200
5 — Curt Kohlberg — 370.000
6 — Frank Calo — 361.200
7 — Christian Harder — 330.400
8 — Jesse Martin — 329.800
9 — Joe Serock — 277.000
10 — Adam Gerber — 270.000


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments