News

Kein Spanier im Finale der WHUPC

Mit einer kleinen Sensation endete gestern das Semifinale beim World Heads-up Poker Championship im Casino Barcelona. Trotz Übermacht der Spanier schaffte es keiner ins Semifinale und so lautet das Finale Italien gegen Schweden.

DSC_2522.JPGAcht Spieler, drei Spanier und keiner konnte sein Duell gewinnen. Sowohl Juan Maceiras, als auch Juan Sastre Durin und Haykel Cherif Vidal mussten sich im Viertelfinale geschlagen geben. Zu Beginn des WHUPC gab es schon kritische Stimmen, dass dies eine rein spanische Meisterschaft sein würde. Doch je dünner als die Luft dünner wurde, hatten die Spanier doch das Nachsehen.

Auch die Italiener waren mit einer Vielzahl von Spielern angetreten, mit Ricardo Bozecevich und Mauro Stivoli hatten sie noch zwei Spieler im Semifinale. Während sich Bozecevich dem Schweden Jonas Danielsson geschlagen geben musste, konnte sich Stivoli gegen Nicolas Dervaus, dem letzten verbliebenen Franzosen, durchsetzen.

Somit lautet das Finale Danielsson (Schweden) gegen Mauro Stivoli (Italien). Heute Nachmittag ist der finale Showdown.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments