King’s: Andrea Ricci gewinnt das WSOP Circuit Main Event

Der letzte Goldring des einzigen World Series of Poker Circuit (WSOPC) dieses Jahr im King’s Resort Rozvadov geht nach Italien. Andrea Ricci behauptete sich im 912 Entries starken € 1.550 + 150 Main Event Feld und kassierte € 236,489 und das € 10.350 WSOPE Main Event Ticket.

Mit noch neun Spielern war es gestern, den 14. September, in einen langen Finaltag gegangen. Vier Deutsche waren unter den letzten neun Spielern, doch das Verhältnis sollte sich schnell ändern. Sami Karli hatte Pech, als er mit Drilling 9 floppte, denn Andrea Ricci hatte mit den Deuces gleich das Full House auf dem Flop getroffen. Damit musste Sami gleich als erster gehen und Andrea Ricci baute seinen Chiplead massiv aus. Ahmad Achegsei lief mit Pocket 7s in die Jacks von Simone Lombardo und war der nächste Seat open.

Auch der dritte Seat open war ein Deutscher, „Mr. Bond“ verlor seine Queens gegen von Andrea Ricci und so ruhten alle  deutschen Hoffnungen auf Vincent De Neve. Nachdem Andrea Ricci so viele Chips hatte, blieb den anderen nicht allzu viel Spielraum. Mit erwischte es Uri Gilboa gegen von Aliaksandr Shylko, weil das Board die auf dem Turn brachte. Zu fünft ging es lange und einige Pots gingen über den Tisch, Mourad Tounnouti musste sich schließlich mit Pocket 6s gegen von Simone Lombardo verabschieden, weil das Board brachte. Andrea Ricci holte sich im Blind Battle die Chips von Aliaksandr Shylko und so hieß es nun 2 x Italien gegen Deutschland. Vincent De Neve bot den Italienern einige Zeit die Stirn, doch als er mit im Big Blind nach einem Button Raise von Simone Lombardo all-in stellte, bekam er den Call von Simone mit . Das Board half nicht und Vincent musste sich mit Platz 3 für € 104.359 und das € 10k WSOPE Ticket verabschieden.

Simone Lombardo startete nun als Chipleader ins italienische Heads-up und baute den Vorsprung auch aus. Andrea konnte aber verdoppeln und so ließ die Entscheidung noch einige Zeit auf sich warten. Dann aber war das Turnier in zwei Händen vorbei. Simone Lombardi hatte sich wieder zurück an die Spitze gekämpft, als er mit :8s. all-in raiste. Andrea Ricci callte mit , das Board brachte mit dem Flush den Double-up für Andrea. Simone blieb ein Rest, den er in der nächsten Hand auf setzte, Andrea hielt . Der Flop hätte nicht besser für Simone sein können, doch Turn :und River bescherten Andrea das Full House und damit den Sieg für € 236.489 und das € 10.350 WSOPE Main Event Ticket.

Der WSOP Cirucit ist nach spannenden fünf Wochen zu Ende, aber schon am kommenden Wochenende schauen wieder German Poker Days zum € 175 Main Event (€ 300.000 GTD) vorbei. Der Turnierplan im King’s verspricht bis zum Jahresende heiße Action, die WSOP Europe beginnt am 14. November und dauert dann bis zum 8. Dezember.

Alles rund um das komplette Pokerangebot findet Ihr unter  kings-resort.com.

 

Pos. First name Last name Country Payout  
1 Andrea Ricci Italy € 246.839 inkl. € 10.350 WSOPE Main Event Ticket
2 Simone Lombardo Italy € 156.354 inkl. € 10.350 WSOPE Main Event Ticket
3 Vincent Marcel De Neve Germany € 114.709 inkl. € 10.350 WSOPE Main Event Ticket
4 Aliaksandr Shylko Belarus € 90.293 inkl. € 10.350 WSOPE Main Event Ticket
5 Mourad Tounnouti Netherlands € 73.684 inkl. € 10.350 WSOPE Main Event Ticket
6 Uri Gilboa Israel € 59.679 inkl. € 10.350 WSOPE Main Event Ticket
7 Mr. Bond   Germany € 46.293 inkl. € 10.350 WSOPE Main Event Ticket
8 Ahmad Qais Achegsei Germany € 34.915 inkl. € 10.350 WSOPE Main Event Ticket
9 Sami Karli Germany € 29.809 inkl. € 10.350 WSOPE Main Event Ticket
10 Mihai Stinca Belgium € 26.215 inkl. € 10.350 WSOPE Main Event Ticket
11 Petru Proca Romania € 15.865
12 Shay Rozenbaum Israel € 13.125
13 Timothy Dearing Germany € 13.125
14 Nawroz Scherko Karim Gaff Germany € 11.886
15 Yusuf Oezkacar Germany € 11.886
16 Alexey Mishuk Israel € 10.647
17 Paul Adrian Covaciu Romania € 10.647
18 Gal Bar Israel € 9.407
19 Andrea Dato Italy € 9.407
20 Valdir Cordeiro Dos Santos Brazil € 9.407
21 Georgios Tsouloftas Cyprus € 8.168
22 Sammy   Germany € 8.168
23 Van Hoa Dang Germany € 8.168
24 Robert Kokoska Czech Republic € 7.003
25 Armando D Avanzo Italy € 7.003
26 Asaf Ben Zvi Israel € 7.003
27 Jan Georgios Joergensen Denmark € 7.003
28 Beno Rudolf Giljon Germany € 6.135
29 Dominik Paus Gent Dickmann Germany € 6.135
30 Raul Gutierrez Talavera Spain € 6.135
31 Sergio Somma Italy € 6.135
32 Vangelis Kaimakamis Greece € 5.391
33 Alkividais Kleanthis Stamatis Greece € 5.391
34 Andrea  Radicchi Italy € 5.391
35 Mark Wolfgang Huelk Germany € 5.391
36 Karol Bogusz Poland € 5.391
37 Martin Kabrhel Czech Republic € 5.391
38 Szymon Andrzej Wysocki Poland € 5.391
39 Yishay Bechor Israel € 5.391
40 Emil Bise Switzerland € 4.648
41 Antonio Maria Flore Italy € 4.648
42 Karo Nuri Switzerland € 4.648
43 Andreas Patrick Puhl Germany € 4.648
44 Milad Oghabian Netherlands € 4.648
45 Ilie Smintanca Januszewski Romania € 4.648
46 Pavel Sourek Czech Republic € 4.648
47 Moncef Karoui Tunisia € 4.648
48 Michail Tastanis Greece € 4.648
49 Stephan Kurt Kohlstetter Germany € 4.648
50 Juergen Michael Petelkau Germany € 4.648
51 Rene Ralf Wuebbeke Germany € 4.648
52 Milad Majidi Izadmousa Germany € 4.648
53 Anh Do Czech Republic € 4.648
54 Ori Elul Israel € 4.648
55 Fatih Aydin Netherlands € 4.648
56 Yehonatan Behor Israel € 4.152
57 Endravuz Lahdo Switzerland € 4.152
58 Murat Ayata Turkey € 4.152
59 Alexander Avraham Poizner Israel € 4.152
60 Mike Neuens Luxembourg € 4.152
61 Yossi Eluz Israel € 4.152
62 Silma Macalou France € 4.152
63 Andrei Nodea Romania € 4.152
64 Silvio Giuliano Italy € 4.152
65 Michel Johannes Maria Molenaar Netherlands € 4.152
66 Christophe Panetti Switzerland € 4.152
67 Hassan Sarris Sweden € 4.152
68 Martin Niels Paap Netherlands € 4.152
69 Sandro Pitzanti Netherlands € 4.152
70 Vasilios Ntoumos Greece € 4.152
71 Vincent Michel Lamy France € 4.152
72 Mark Franciscus Anna Bongaerts Netherlands € 3.656
73 Marian Kubis Slovakia € 3.656
74 Norbert Dariusz Berent Poland € 3.656
75 Mihail Florin Popa Romania € 3.656
76 Thomas Jeremie Bichon France € 3.656
77 Patrick  Kallas Jordan € 3.656
78 Daniel Otto Studer Switzerland € 3.656
79 Vlastimil Pustina Czech Republic € 3.656
80 Eamon Vincent Mc Namee Ireland € 3.656
81 Valeriu Galit Moldova, Republic of € 3.656
82 Benjamin Schröder Germany € 3.656
83 Eric William Lange United States € 3.656
84 Djamal Boutaleb France € 3.656
85 Massimo De Mario Italy € 3.656
86 Pascal Pflock Austria € 3.656
87 Andrzej Jedryczka Poland € 3.656
88 Elias Abou Saleh Lebanon € 3.656
89 Dimitri Huley Germany € 3.656
90 Nino Junior Pansier Netherlands € 3.656
91 Dominik Siegl Czech Republic € 3.656
92 Hao Liu Switzerland € 3.656
93 Shahar Levi Israel € 3.656
94 Mohamed Azam Razab Sekh Netherlands € 3.656
95 Jan Van Der Stroom Netherlands € 3.656

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments