King’s: AP-Poker führt im Finale bei Anniversary Celebration

24 von 1.242 Entries gehen heute ins Finale beim € 170.000 GTD Anniversary Celebration im King’s Resort Rozvadov. AP-Poker führt das Feld im Kampf um die Siegprämie von € 29.183 und ein 10k WSOPE Main Event Ticket an.

Schon als es gestern, den 28. Juni, in den Turbo Flight beim € 150 + 20 No Limit Hold’em Turnier ging, war die Preisgeldgarantie in Reichweite. Mit 145 Startern und noch 82 Re-Entries wuchs das Feld auf 1.242 Entries (867/365) an und nach Abzug der 5 % landetn € 176.985 im Pot (inklusive 2 x € 10.350 WSOPE ME Tickets). Mit 188 Spielern ging es dann am Nachmittag bei 40 Minuten Levels gleich in Tag 2, das erste Ziel waren die 127 Geldränge, die einen Min-Cash von € 328 sicherten.

Tag 2 ging mit 24 verbliebenen Spielern zu Ende. Die Führurng sicherte sich AP-Poker mit 5.465.000 Chips vor Oliver „Mr.Quads“ Knoll. Auch der anfängliche Chipleader Samu69 ist noch mit dabei, liegt aber im Mittelfeld. Viele deutschsprachige Spieler sind unter den letzten 24 und damit stehen auch die Chancen auf einen DACH-Sieg sehr gut. Alle haben bereits € 820 als Preisgeld sicher, aber natürlich wollen alle die Siegprämie von € 29.183. Der Sieger und der Runner-up erhalten zusätzlich zum Preisgeldd das 10k WSOPE Main Event Ticket.

Bei den Blinds 30k/60k geht es um 14 Uhr weiter, mit 30 Minuten Zeitverzögerung folgt dann der Livestream, den wir Euch hier bei Pokerfirma zeigen. Wer ddoch lieber selber spielt, wird heute mit dem € 30 + 30 + 10 Monday Bounty (€ 3.000 GTD) bedient. Alle Infos findet Ihr wie immer unter kings-resort.com.

Übersicht:

Flight 1A 1B 1C 1D 1E 1F 1G 1H 1I Gesamt
Entries 30 23 22 81 106 110 153 197 145 867
Re-Entries 13 8 6 30 30 52 74 80 82 375
Total 43 31 28 111 136 162 227 277 227 1242
Left 7 5 5 15 21 25 35 42 34 189

 

Redraw Finale:

Unique players 475        
Entries 867        
Re-Entries 375        
Total 1242        
Left          
           
First name Last name Nationality Chip count Table Seat
AP-Poker   Germany 5.465.000 37 1
Oliver Knoll Germany 5.330.000 39 3
Muhamedsejdi Ramadani Switzerland 4.580.000 38 6
Robby 54   Germany 3.985.000 39 1
Kevin Fritz Weiss Germany 3.480.000 37 5
Ilie Smintanca Januszewski Romania 2.800.000 38 3
Markus Giesen Germany 2.650.000 39 7
Steve Schreiber Germany 1.945.000 38 4
MFG777   Germany 1.745.000 37 4
Jean Louis Gu Ulce France 1.640.000 38 1
Samu69   Germany 1.550.000 37 2
Vaclav Pavlik Czech Republic 1.510.000 39 2
Christian Hristov Stoyanov Bulgaria 1.460.000 39 8
Ralf Bernhard Hahn Germany 1.355.000 37 3
Adriano De Bessa France 1.340.000 38 2
Vladimir Krizek Czech Republic 1.325.000 38 7
Daniel Philipp Trunk Germany 1.170.000 39 6
Raik Bernhardt Germany 1.170.000 37 6
Michal Cornak Czech Republic 1.110.000 39 4
Bob Schlunt   Germany 1.020.000 37 8
Aleksandar Trajkovski Macedonia  955.000 38 8
Pirali Birinci Germany 750.000 37 7
Matej Tomanec Czech Republic 620.000 38 5
Michael Bareither Germany 350.000 39 5

4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Alex
9 Tage zuvor

Kann mir mal einer was erklären? Warum kommt man auf 176.985 Preisgeld ?
Wenn das Turnier 150+20 ist dann müssten doch die 20 hier eigentlich die Fee sein oder ? Warum wird noch was vom Preispool abgezogen der müsste doch 186.300 sein oder nicht ?
Ist das im Kings so üblich ?

Alex
9 Tage zuvor
Reply to  Alex

Der tschechische Staat nimmt 5% Steuer

Alex
9 Tage zuvor
Reply to  Alex

In Asch ist das defintiv nicht so

Abzocke
9 Tage zuvor

Was sind schon 10000 für die ganzen selbsternannten sogenannten PROS.
wichtig ist nur wenn das Casino betreten wird auf die Knie und sich mehrmals bedanken das man spielen darf und abgezockt wird.
ich würde ja 70 Prozent abziehen 20 Prozent als turniertickets vergeben (wo ich dann nochmals fee kassiere) irgendeine sinnlose Punktwertung machen natürlich zwischendurch bonuschips anbieten wo kein Cent im Preisgeld landet und der Rest sind dann 2 Getränke für jeden.
sie würden trotzdem spielen und sich 14 mal bedanken.
der Sieger bekommt noch irgendeine Medaille oder armkettchen.
man darf ja nicht vergessen das die Ferrari vor der Türe gepflegt werden müssen