Turnierergebnisse - Tschechien

King’s: Das Big Wrap PLO Warm-up hat begonnen

22

Bevor es am Wochenende im King’s Resort Rozvadov beim großen Big Wrap zum Millionshowdown kommt, warten beim € 500 + 50 Big Wrap PLO Warm-up garantierte € 200.000 Preisgeld. Gestern, den 9. September, gab es den ersten von vier Flights.

Das Buy-In beschert 30.000 Chips, 14 Levels à 30 Minuten werden gespielt, wobei in den ersten elf Levels Re-Entries erlaubt sind. 49 Spieler nutzten die erste Gelegenheit, weitere zwölf Re-Entries kamen noch hinzu. Am Ende konnte 13 Spieler noch Chips eintüten.

Laut Liste konnte Andrei Shpak 655.000 Chips eintüten, was allerdings wahrscheinlicher ist, dass es doch nur 65.500 waren und so Mr. Inkognito mit 338.000 Chips die Führung hält.

Heute um 18 Uhr gibt es den zweiten Flight, morgen Tag 1C. Bevor es dann am Donnerstag um 15:30 Uhr in Tag 2 geht, gibt es um 11 Uhr noch einen Turbo Heat. Das Finale wird am Freitag ausgespielt.

Das komplette Big Wrap Programm gibt es unter pokerroomkings.com.

Entries 49    
Re-Entries 12    
Total 61    
Left 13    
       
First name Last name Nationality Chip count
Andrei Shpak Belarus 655.000
Mr. Inkognito   Germany 338.000
Jonas Kronwitter Germany 285.000
Alexander Just Germany 205.000
William Socchi Italy 191.000
Kyrylo Shkrob Ukraine 156.500
Vinay Rajpal India 116.000
Tomasz Kozub Poland 98.500
Ricky   Malaysia 98.000
Robert  Zipf Germany 94.000
Johannes Konrad Wassmuth Germany 79.000
Peter Paul Bstieler Germany 52.000
Destructor55   Israel 51.000

22 KOMMENTARE

  1. Der Schedule der WSOPE wurde zigmal geändert, bei der GPC wird die Garantie geändert, beim Big Wrap Main Event wird ein Onlinetag hinzugefügt.

    Aber nun krönt das Kings sich selbst und ändert ein Turnier während es bereits läuft. 1a ist schwach und aus Angst vor einen Overlay fügt man noch einen Turbotag hinzu.
    Was kommt als nächstes????

    16
    3
    • Ernsthaft, wer da noch hingeht ist selber schuld … gerade in Barcelona noch paar Jungs getroffen die immer noch auf die Auszahlung von Gewinnen vom Kings warten (einer jetzt seit 4 Monaten)

      11
      2
  2. Traurig ist das Verhalten von Pokerfirma. Mit keiner Silbe wird die Änderung erwähnt. Sonntag noch der Artikel mit der Ankündigung und dem Turnierplan mit drei Starttagen. Heute dann ohne weitere Erwähnung einfach Tag 1 von 4 ist gespielt.
    Bis zur letzten Woche wurde übers Kings ja auch nur unter Turnierergebnisse Tschechien berichtet und dort wäre die Änderung bestimmt erwähnt worden. Da jetzt alle Turniere wieder auf der Hauptseite sind, zahlt das Kings endlich wieder und dann wird eben auch nicht mehr kritisiert. So funktioniert die moderne Presse.

    6
    1
    • Schön, dass Du über unsere Finanzen so gut informiert bist. Lass mich dann bitte auch wissen, wieviel Geld wir bekommen haben. Ehrlich gesagt – der Turbo Flight ist beim ersten Kommentar, dass er eingefügt wurde, aufgefallen.

      TBH – ist nicht das erste Mal, dass das King’s das gemacht hat. Störte bislang auch niemanden. Störte nur unsere Leser, wenn wir Kritik daran geübt haben. Deshalb – dieser Artikel ist kein Bewertung, keine Werbung. Wer ins King’s gehen will, soll hingehen, wer nicht, der nicht. Wer hier ohne Ende „Betrug“ schreit, soll seine Beweise für einen Betrug nehmen, zur Polizei gehen und Anzeige erstatten.
      Es gibt unzählige Casinos und die meisten sind ziemlich sicher näher zu erreichen als das King’s. Wer ein Problem mit dem King’s hat, der soll bitte nicht hingehen oder diese Artikel anklicken.

      12
      3
  3. Also lasst doch bitte Pokerfirma in Ruhe, wenn ihr euch beschweren wollt, dann tut das beim Kings.
    Aber da habt ihr kein Bock drauf, und wie schon erwähnt wurde, wem es nicht passt, der muß ja nicht hin gehen.
    Ich bin auch mit einigen Dingen im Kings sehr unzufrieden (Hotelpreise, WSOPE Tickets, Rake beim Cash Game und die Entry Fee bei re–entry) aber mich zwingt doch auch keiner hinzugehen.
    Wenn es ein besseres Casino gäbe, dann würde ich dort hingehen.

  4. ok, last try, sachliche Diskussion:
    1. korrekt, niemand zwingt einen ins Kings zu gehen.
    2. Spieler wurden nicht bezahlt, mehrfach, und ueber einen langen Zeitraum … die Gruende dafuer: Keine Ahnung. Aber man kann ja evtl. 2+2 susammen zaehlen.
    3. Pokerfirma nennt sich eine Poker-News-Seite … Frage: Ist das nicht news-worthy, so ein verhalten seitens des groessten poker-rooms in europa?

    und bevor ihr euch jetzt wieder rausredet: punkt 2 ist Fakt, da gibt ist nichts schoen zu reden. und ist auch keine „alte Story“ sondern aktuell

    8
    2
      • Ich denke mal, dass Spieler Angst haben an die Öffentlichkeit zu gehen.
        Wenn man dem Ganzen einen Namen oder Gesicht gibt, weiß ich nicht, ob die Auszahlung dann überhaupt noch kommt.
        Jemand wie Leon wird sich ja wehren und nicht mitteilen, dass dadurch jetzt alles beschleunigt wird und er sich jetzt drum kümmert…
        Einfach aufs Geld und nie wieder hin ist wohl der Fahrplan.

        2
        1
        • Also ich gehe einmal im Monat ins Kings, und ich habe in den letzten 12 Monate einen sehr hohen fünfstelligen Betrag gecasht, dabei hatte ich keinerlei Probleme.
          Ich verstehe auch nicht die Problematik dahinter, wenn man casht, dann sollte man sein Geld direkt an der Kasse auszahlen lassen.
          Ich habe auch schonmal 100K gecasht und habe es mir in Cash geben lassen!
          Das würde ich auch tun, wenn ich eine Million cashen würde!
          Wenn man es sich überweisen lässt, dann ist man selbst schuld!
          Das dauert nun mal sehr lange, gerade aus Tschechien auf ein deutsches Konto, wenn der Betrag hoch ist, dann wird erstmal Finanzamt und Co. eingeschaltet, wegen Geldwäsche.

          • Dir wurden 100k in Cash ausgezahlt? Wann war das denn genau? Es gibt in Tschechien ein Gesetz, welches Bartransaktionen auf 10.000€ pro Tag beschränkt. Darauf bezieht sich das Kings jederzeit und casht deshalb nicht mehr aus. Wenn es bei dir also 100k waren, müsste man es den Behörden melden.
            Eine SEPA Überweisung muss in ganz Europa innerhalb eines Werktages beim Empfänger sein. Das ist in einem europäischen Gesetz geregelt. Bei Überweisungen wird eventuell automatisch etwas ans Finanzamt gemeldet von der jeweiligen Bank. Das beeinflusst aber nicht die Überweisung an sich, sondern würde eventuell in Einzelfällen Prüfungen nach sich ziehen.
            Auszahlungsschwierigkeiten gab es zumindest bei dem WSOPE Main Event, wo der Gewinner J.S. sein Geld exakt 6 Monate später bekommen hat. Die anderen Finalisten haben zwischen 2-4 Monate gewartet. Man braucht also nur die Finalisten anfragen und dann hat man eine Story.

      • @pokerfirma:
        haha, was fuer ein eigentor. wie oft schreibt ihr berichte, wo sogar die ueberschrift sagt „poker-gossip“??? oder gibt es da auch immer handfeste beweise? :-)))
        @pellepelle:
        genau so ist das, leon sitzt am laengeren hebel, leute haben angst ihr geld gar nicht zu bekommen. Wenn du im kings ein turnier spielst, unterschreibst du ein papier, da stehen im kleingedruckten ungefaehr 101 gruende, warum kings sich das recht vorbehaelt, geld zurueckhalten zu koennen …
        @insidemen: sorry buddy, bullshit. mir wurde selber geld nicht ausgezahlt (mittlerweile ja), soll ich dir meine kontoauszuege zeigen, oder was willst du an beweisen haben? warum sollen leute von sich aus sowas erzaehlen, das sie geld nicht bekommen haben, was fuer ein vorteil ist das denn? das sind mittlerweile zuviele, als dass man das „unbewiesen“ nennen kann

        so, ende und aus, ich hab euch gewarnt.

        1
        1
  5. Wer Was und Wieviel wurde denn nicht ausgezahlt?
    Das wäre doch mal eine Story wert…
    Das Kings hat leider wirklich stark nachgelassen im Vergleich zu früheren Tagen.Leider…Aber bis jetzt hört man nur Vermutungen…Keine Beweise etc

  6. …bei uns im Casino (Aachen) sind 2-3 Leute die im Kings dick gecasht haben… der eine hat mir zu 100% vergewissert, dass man nur 10k pro 24Std. auszahlen kann… er meinte … „dann gibst´e einfach deinem Freund/Kollegen nen 10k chip und er holt auch noch mal 10k in bar usw. – Er persönlich hat ein Depot vor Ort wo er das Geld / Teile des Gewinns „lagert“ genau wie in Vegas in den großen Casinos…

    • Super. Also kann ich mit diesen Chips ein Auto kaufen oder beim Aldi bezahlen?
      Bei manchen hier kann man nur mit dem Kopf schütteln. Die Frage mit den 100k ist noch nicht beantwortet.

      • Das mit den 100K war nicht im Kings, sondern im Rio.
        Ich wollte damit nur sagen, dass ich nicht verstehen kann, wie man sich Geld (Gewinne) überweisen lassen kann.

      • doch… du = 10k + suche dir 9 Freunde / Kollegen die dir jeweils 10k am cash out abholen

        dann packst du alles in deinen Trolli und fährst durch Deutschland mit 100k im Kofferraum nach hause. „ganz einfach“ 😛

  7. Also wenn ich mich recht erinnere hat das King´s ein Konto bei der Raifeisenbank in Waidhaus um dort die Turnierbuyins überweisen zu lassen für grosse Turniere wie WSOPE.
    Falls Uberweisungen länger als 5 Tage dauern kann man sicherlich auch in CZ oder Prag einen Zwangsvollstreckungsbescheid erlangen oder einen Konkursantrag beim Gericht stellen, wird ja in allen Ländern genauso laufen.

Schreibe einen Kommentar zu Rockhound747 Abbruch