King’s: Die German Poker Tour (GPT) ist zurück

Die German Poker Tour (GPT) war eines der Formate,  für die das King’s Resort Rozvadov bekannt wurde. Nach einem Jahr Pause ist das € 270 + 30 No Limit Hold’em Deepstack Turnier zurück und bringt einen garantierten Preispool von € 200.000 (inklusive 2 x € 10.350 WSOPE Main Event Tickets) mit.

Man hat viel Zeit, um am Turnier teilzunehmen, dafür gibt es aber auch reichlich Side Events. Das € 270 + 30 Turnier hat vier Starttage – heute ist der erste, am Samstag (28. Dezember) der letzte. Gespielt wird mit 100.000 Chips und 40 Minuten Levels, wobei jeweils 11 Levels an den Starttagen gespielt werden, die Late Reg aber bis zum Ende von Level 13 an Tag 2 am Sonntag offen ist. Das Finale wird schließlich am Montag, den 30. Dezember, ausgetragen.

Täglich gibt es dann auch schon mittags ein kleines Turnier, am Abend ein größeres, wie zum Beispiel auch heute das € 100 + 15 Big X-Mas Special Wednesday mit einer € 10.000 Preisgeldgarantie.

Den kompletten Turnierplan mit allen Infos findet Ihr wie gewohnt unter pokerroomkings.com.

 


3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Karle
2 Jahre zuvor

(inklusive 2 x € 10.350 WSOPE Main Event Tickets) mit.

Wichtige Vorabinfo an alle Jammerlappen:
Inklusive heißt, dass die 20.700 Euro im Preispool inkludiert sind, also 200.000 minus 20.700.

@Redaktion
Bitte immer erwähnen

Teherani
2 Jahre zuvor
Reply to  Karle

Pokerspieler sind sehr speziell. Inhaltlich ist es ja sicherlich richtig, aber wie kann man denn bitte das Kings verteidigen?
Seit Jahren verschlechtern sich die Konditionen für die Spieler. Fees werden erhöht, Garantien gestrichen, Turnierpläne fast täglich verändert, Buffet wird nach und nach auf bezahlen umgestellt.
Dann kam der glorreiche neue Pokermanager auf die Idee WSOP Tickets zu adden, da man vor zwei Jahren für einen Millionenbetrag Spieler aufs Haus spielen lassen musste, da die WSOP Vertragsklauseln mindestens 500 Entries verlangen, weil sonst der Vertrag nicht verlängert wird.
Diese Tickets wurden anfangs auf die Garantie oben drauf gerechnet. Nun wurden die Garantien verdeckt gekürzt, da die Tickets nun inklusive sind. Selbst bei einem PLO Event, wie in der letzten Woche, werden Tickets geaddet. Das ist ungefähr so, als ob man bei einem Klavierspielcontest eine Gitarre zum ersten Preis hinzugibt.
Hinzu kommt dann noch die Erkenntnis, dass diese Tickets sowohl in dem Preispool einer Fee unterliegen, als dann ja auch nochmal zumindest die 350€ Consumption Fee enthalten.
Nun wurde ja groß angekündigt, dass die 5% Fee ab 2020 wegfällt. Ich wage mal die Vorhersage, dass es stattdessen eine Staff Fee o.ä. geben wird. Hier glaubt doch wohl niemand daran, dass das Kings ersatzlos auf circa 3,5-4 Mio € jährlichen Nettoprofit verzichtet?
Aber streitet euch gerne weiterhin über Wortklaubereiem.

SK
2 Jahre zuvor

mMn das beste turnierformat im Kings