King’s: € 3.900.000 warten in den kommenden Festivals

Ausruhen gibt es im King’s Resort Rozvadov nicht und so muss man nicht in die USA fliegen, um die großen Poker Festivals zu erleben, denn bis Ende März warten € 3.900.000 an Preisgeldern in neun Festivals.

An diesem Wochenende geht der WSOP Circuit mit dem € 1.000.000 GTD Main Event (Buy-In € 1.700) zu Ende. Aber damit ist nur das erste erfolgreiche Festival das Jahres abgeschlossen,  denn es geht Schlag auf Schlag. Jede Woche ein anderes Festival und jedes hat sein Special. So begüßt man bei der EPSC wieder viele Hobbyspieler der deutschen Poker-Bundesliga, für € 200 + 30 Buy-In spielt man von 26. bis 31. Januar um mindestens € 300.000.

Die EPSC ist noch nicht zu Ende startet schon das nächste Millionenturnier. Von 31. Januar bis 7. Februar kommen wieder die Euro Rounders und bringen die Euro Poker Million mit. Wie es der Name verrät, warten beim € 445 + 45 Main Event € 1.000.000 Preisgeld im Pot.  Die EPM ist aktuell das günstigste Millionenturnier in ganz Europa und wie die letzten Festivals gezeigt haben, ist der Pot meist noch deutlich größer.

Wenn die Italiener abreisen, kommen die Niederländer zur € 220 + 30 Dutch Classics, bei der von 9. bis 14. Februar € 400.000 an Preisgeld warten. Danach ist es auch schon Zeit für das erste der vier German Poker Days Festivals 2022. Mit einem Buy-In von € 174 + 25 ist das GPD Main Event das günstigste Main Event im King’s, € 300.000 Preisgeld können sich sehen lassen. Viele Spieler der German Poker Days freuen sich schon wieder auf den Trip ins King’s von 16. bis 20. Februar.

Die nächsten Gäste waren coronabedingt schon länger nicht im King’s zu Gast – die Spanier. Von 21. bis 28. Februar wird wieder eine neue Ausgabe des Spanish Poker Festivals gespielt. Beim € 220 + 30 Main EVent liegen auch mindestens € 300.000 im Pot. Das SPF hat im Unterschied zu anderen Festivals noch viele zahlreiche Side Events im Angebot.

Auf das SPF folgt eine Premiere – die PlayerOne Poker Tour, eine französisches Gruppe, kommt zum € 270 + 30 Main Event (€ 300.000 GTD) von 2. bis 7. März zum ersten Mal ins King’s. Als Turnierdirektor des Festivals wurde vor wenigen Tagen Christian Scalzi annonciert. Nach der Premiere gibt es dafür die Rückkehr eines Klassikers. Von 8. bis 14. März geht es bei der € 200 + 30 DPT Deutsche Poker Tour um satte € 300.000 Preisgeld.

Danach heißt es wieder „Hopp Schwiiz“, denn von 16. bis 21. März feiern die Eidgenossen eine neu Ausgabe der € 500 + 50 Swiss Poker Open. € 500.000 Preisgeld liegen hier mindestens im Pot. Gleich im Anschluss geht es wieder um € 500.000, wenn von 23. bis 28. März das France Poker Festival gespielt wird. Das Buy-In beim Main Event beträgt € 270 + 30.

Und tatsächlich beginnt am 30. März dann bereits wieder eine neue Ausgabe des WSOP Circuit. Bis zum 19. April warten wieder 12 Goldringe und weit mehr als € 2.500.000 an Preisgeldern.

Langeweile, nein, das gibt es im King’s nicht. Die Cash Games starten aktuell bei € 2/5 NLH bzw. € 5/5 PLO. Und wer noch immer nicht genug Poker hat – von 5. bis 16. März wird ja auch noch die PokerStars EPT Prag im King’s Prag bzw. Hilton Hotel Prag gespielt ….

Die Details zu allen Festivals und zum kompletten Angebot findet Ihr unter kings-resort.com.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments