King’s: Jean-Noel Thorel holt die Turbo Edition des WSOPE Main Events

Im Schnelldurchlauf konnte man gestern, den 27. Oktober, das € 10.350 WSOPE Main Event spielen, denn die Turbo Edition stand im King’s Resort Rozvadov ebenso auf dem Programm wie das tägliche Turbo Turnier.

Das Buy-In (€ 10.350) und die Struktur beim WSOPE Main Event Turbo waren gleich, nur die Leveldauer deutlich kürzer. Da eigentlich durch die lange Late Reg noch fast alle beim eigentlichen Main Event der World Series of Poker Europe (WSOPE) beschäftigt waren, blieb es bei der schnellen Variante bei einer sehr kleinen Runde. Nur fünf Teilnehmer konnten sich dafür begeistern. Die Top 2 Plätze waren bezahlt und während das eigentliche Main Event für Jean-Noel Thorel nicht nach Wunsch lief, konnte er hier den Sieg für € 37.150 holen.

  Buy-in € 10 000 +  € 350
  Entries 5    
  Re-Entries 0    
  Total entries 5    
  Total prizepool € 47 500    
         
Pos. First name Last name Nationality Payout
1 Jean Noel    Thorel France € 37.150
2 Geoffrey Laurence Mooney Australia € 10.350

Deutlich höher war die Beteiligung beim täglichen Turbo Turnier. Hier sorgten nämlich gleich 158 Teilnehmer mit ihren 59 Re-Entries dafür, dass die Preisgeldgarantie von € 10.000 verdoppelt wurde. € 20.615 landeten im Pot, die Top 23 Plätze waren bezahlt. Die Siegprämie von € 4.792 wurde nicht ausgespielt, denn die letzten fünf Spieler einigten sich auf einen Deal. Drei Deutsche waren daran beteiligt, dne Sieg holte sich Christos Bakalis für € 3.225.

Den kompletten Turnierplan rund um die WSOP Europe findet Ihr unter pokerroomkings.com.

  Buy-in € 100 +  € 15      
  Entries 158      
  Re-Entries 59      
  Total entries 217      
  Total prizepool € 20 615      
           
Pos. First name Last name Nationality Payout Deal
1 Christos Bakalis Germany € 4.792 € 3.225
2 Vladimer Gigolashvili Georgia € 3.247 € 3.072
3 Michael Diebold Germany € 2.165 € 2.751
4 Jaime Crespo Crespo Spain € 1.773 € 2.459
5 KALKO   Germany € 1.422 € 1.892
6 Pavlo Tormozov Germany € 1.103  
7 Claudiu Doru Bojan Romania € 816  
8 Miroslav Skurek Czech Republic € 600  
9 Joni Khoury Germany € 478  
10 Jannis Oberschelp Germany € 402  
11 Siarhei Narozhny Belarus € 402  
12 Kfir Levy Israel € 350  
13 Tung Ho Kim Switzerland € 350  
14 Zachy Cortese Italy € 320  
15 Maksym Lavrov Ukraine € 320  
16 Thomas Didden Germany € 289  
17 Albert Ostrovskij Lithuania € 289  
18 kejbe   Croatia € 260  
19 Daniel Talpir Israel € 260  
20 Maximilian Zorn Austria € 260  
21 Manoe Betrix Switzerland € 239  
22 Pascal Maurice Zimmermann Germany € 239  
23 Klaus Petri Germany € 239  

4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Flachmann
1 Jahr zuvor

Was haben die denn mit den 2500€ gemacht die da fehlen? 5% Casino Rake oder was?

DERGOLDENEREITER
1 Jahr zuvor
Reply to  Flachmann

4.250,00 Euro für einen Tisch und einen Dealer für eine Schicht. da leckt sich das Casino die Finger 😉
Aber nicht zu vergessen das der Dealaer ja auch 10 Euro pro Stunde bekommt, das muß man immer mit berücksichtigen.
Ist mir nur unverständlich das zwei Plätze bezahlt wurden bei 5 Spieler, bei 8 Spieler okay aber bei 5 ?

HansiKraus
1 Jahr zuvor

Schön das es eine wsope gibt, keine Frage.Aber die Teilnehmerzahl, bei fast allen Turnieren war sowas von schlecht und erbärmlich für eine WSOP. Turbo Auflage Main event 5 Spieler, 8 Game Turnier waren es auch nur ca 10 spieler. Bei allen Events bis weit in Tag zwei latereg, ohhhh man…..