King’s WSOPE: Thomer Pidun holt das nächste Bracelet für Deutschland

Thomer Pidun sicherte sich beim € 1.850 + 150 8-Game Mix Event # 10 der World Series of Poker Europe (WSOPE) im King’s Resort Rozvadov den Sieg und das Bracelet samt € 49.245.

Starke 102 Entries (65/37) hatten für einen Preispool von € 179.265 gesorgt, 21 Spieler gingen angeführt von Shaun Deeb ins hochkarätig besetzte Finale.

Das erste Ziel waren die 16 Geldränge,  die einen Min-Cash von € 3.190 sicherten. Daniel Negreanu war short in den Tag gestartet und verpasste ebenso die Geldränge wie Titelverteidiger Julien Martini, dessen Chips bei Landsmann Julien Sitbon landeten. Israel Bulut war dann beim NLH mit Jacks gegen die Queens von Nacho Barbero all-in, Giorgio Montebelli hielt Pocket 8s. Das Board brachte den Verdreifacher für Giorgio und das Aus für Israel auf der Bubble. 

Zügig ging es weiter, Didier Rabl holte sich gleich den Min-Cash ab. Shaun Deeb war schlecht in den Tag gestartet und musste schon auf Rang 15 beim Razz seine Chips an Philipp Krieger abgeben. So ging es Schlag auf Schlag weiter, bis der Final Table mit den letzten sieben Spielern gefunden war. Philipp Krieger und Thomer Pidun waren die beiden deutschen Vertreter am Tisch, aber ebenso short wie Allen Kessler. Während Thomer Pidun aufbauen konnte, musste sich Allen Kessler mit den Queens gegen die Kings von Julien Sitbon auf Rang 7 verabschieden. Nacho Barbero folgte, nach ihm ging Dario Alioto. Thomer Pidun konnte beim NLH Shortstack Julien Sitbon erwischen und so war man noch zu dritt – zwei Deutsche und ein Ukrainer (Oleksii Kovalchuk).

Es war ein harter Dreikampf, bei dem Philipp Krieger  beim Razz das Nachsehen gegenüber Thomer Pidun hatte, der nun als knapper Chipleader gegen Oleksii Kovalchuk im Heads-up antrat. Die beiden lieferten sich ein spannendes Duell, das schließlich beim Limit Hold’em entschieden wurde. Auf dem Flop raiste Thomer mit , Oleksii callte mit Pocket 9s all-in. Turn 6h: , River und mit dem Flush konnte Thomer Pidun über sein erstes Bracelet und € 49.245 jubeln.

Heute ist bereits Main Event Time – um 12 Uhr startet das € 10.000 + 350 WSOPE Main Event. € 5.000.000 Preisgeld sind garantiert, gespielt wird mit 100.000 Chips und 90 Minuten Levels. Sieben Levels stehen an den Starttagen auf dem Programm, die Late Reg bleibt aber bis Level 12 an Tag 2 offen.

Die Cash Games werden aktuell ab € 2/5 NLH bzw. € 5/5 PLO angeboten. Den Liveblog zu den Bracelet-Events findet Ihr hier, alles rund um die WSOPE findet Ihr wie immer unter kings-resort.com

Buy-in € 1 850 +  € 150      
Entries 65      
Re-Entries 37      
Total entries 102      
Total prizepool € 179 265      
         
Pos. First name Last name Nationality Payout
1 Thomer Pidun Germany € 49.245
2 Oleksii Kovalchuk Ukraine € 30.430
3 Philipp Krieger Germany € 21.311
4 Julien Alexandre Jules Sitbon France € 15.299
5 Dario Alioto Italy € 11.266
6 Jose Ignacio Barbero Italy € 8.516
7 Allen L Kessler United States € 6.612
8 Stanislav Youriev Parkhomenko Bulgaria € 5.277
9 Giorgio Montebelli Italy € 5.277
10 Symeon Alexandridis Greece € 4.333
11 Yan Shing Tsang China € 4.333
12 Yuval Moshe Bronshtein United States € 3.662
13 Roman Verenko Ukraine € 3.662
14 Paul Francois Tedeschi France € 3.662
15 Shaun Kristopher Deeb United States € 3.190
16 Didier Rabl Switzerland € 3.190

Die 15 Bracelet Events


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments