News

Konstantin Held Chipleader der B.O. Poker Classics

Gestern Samstag, den 27. März 2010, stand Tag 1B der B.O. Poker Classics auf dem Programm. 78 Spieler gingen in das € 200 No Limit Hold’em Event, womit sich eine Gesamtteilnehmerzahl von 166 und ein Preispool von € 33.200 ergab. Chipleader ist Konstantin Held.

Auch an Tag 1B durften die prominenten und bekannten Gesichter nicht fehlen. Nick Krasniqi, frisch gekürter Casino Bremen Open 2010 Sieger, führte die Riege der Bremer Gäste an, auch Andreas Müller-Heitrich war gekommen. Die Hamburger waren unter anderem mit Jörn Vreden, christian Höfner und Shahin Zarkesch am Start, die „Kings and Queens“ aus Kleve wurden von Heinrich „Max“ Ebbing vertreten. Peter Splettstoesser kam extra aus Berlin angereist und auch Oliver Assmann, Gewinner der WestSpiel Poker Tour 2009, stattete dem Casino Bad Oeynhausen zum ersten Mal einen Besuch ab. Zur Galerie

Interessant war auch ein Name auf der Teilnehmerliste – Eduard Scharf. Theoretisch war der Full Tilt Pro da, nur gesehen hat ihn niemand und auch auf keinem Foto war sein Gesicht zu finden. Die vielen Oeynhausener Regualrs dagegen waren nicht zu übersehen – Stefan Hachmeister, Jens Anskohl, Sven Kuhlmann, Klaus Platen, Stefan Lange, Udo Alfing mit Familie, Thorsten Ostwald und Familie Zwickel waren an den Start gegangen. Außerdem waren da noch Yvonne Wiese und Cordula Nitschke, die sich als die einzigen beiden Ladies für das Finale qualifizieren konnten. Die Poker-Bundesliga darf bei so einem Event auch nicht fehlen und sie wurde von von Mark matern und Alexander Nassauer vertreten.

Keiner der vielen Bekannten wollte sich gestern zu früh verabschieden. Der erste Tisch wurde erst nach drei Stunden gegen 21 Uhr aufgelöst. So langsam gestartet wurde, so schnell ging es dann aber auch am Ende. Karl-Heinz Klose blieb kurz vor Tagesende auf der Strecke und nur 19 Spieler durften Chips einpacken.

Heute Sonntag startet um 16 Uhr das Finale. Chipleader ist Konstantin Held mit 88.600, Roy Decker vom Royal Flush Magazin greift als Shortstack mit nur 16.300 an.

Rang Name Chipcount Tisch Platz
1 Held, Konstantin 88.600 5 7
2 Berwald, Hans-Jörg 84.600 5 3
3 Ogur, Ibrahim 84.000 8 1
4 Reimholz, Gerhard 82.800 8 7
5 Raise, Good 82.500 7 8
6 Babylon, DJ 82.300 6 2
7 Becker, Nicolai 80.800 6 4
8 Scarcella, Timo 73.800 7 9
9 Dickerson, Felipe 73.700 7 7
10 Ernst, Hartmut 61.000 5 2
11 Alfing, Udo 59.000 6 3
12 Höfner, Christian 55.600 8 8
13 Herbst, Marc 54.700 7 6
14 Walter, Matthias 54.400 7 4
15 Abdolali, Amir 52.400 8 5
16 Splettstoesser, Peter 48.000 8 3
17 Günther, Matthias 47.100 6 8
18 Lange, Stefan 46.900 5 6
19 Ebbing, Heinrich 44.600 5 8
20 Hachmeister, Stefan 43.800 7 1
21 Müller-Heitrich, Andreas 41.200 8 2
22 Post, Rüdiger 36.200 6 5
23 Liemke, Thomas 35.500 5 1
24 Nitschke, Cordula 32.500 6 1
25 Platen, Klaus-Ulrich 30.900 7 5
26 Barron, Patrick Alan 30.500 5 5
27 Wiese, Yvonne 26.200 6 6
28 Ostwald, Thorsten 25.600 7 2
29 Zarkadas, Evangelos 25.000 5 4
30 Stokreef, Erwin 20.900 8 6
31 Surmann, Volker 19.200 6 7
32 Zwickel, Janis 19.200 8 4
33 Decker, Roy 16.300 8 9

Payouts:

Platz Preisgeld
1 9.370,00 €
2 5.440,00 €
3 3.650,00 €
4 2.980,00 €
5 2.320,00 €
6 1.820,00 €
7 1.490,00 €
8 1.160,00 €
9 830,00 €
10 530,00 €
11 530,00 €
12 530,00 €
13 460,00 €
14 460,00 €
15 460,00 €
16 390,00 €
17 390,00 €
18 390,00 €

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments