Kolumnen

Kriege, Virus, Idioten. Und Poker.

Wir rasseln wieder mit den Säbeln. Auf viel zu vielen Schauplätzen gibt es gerade aufs Maul. Wir sind irgendwie alle bescheuert. Staaten führen Kriege; kalte und heiße. Die Welt ist hart und kalt geworden. Wir sind uns kaum noch grün. Menschen leinen Ihre Hunde an der Autobahnraststätte an. Oder vergehen sich an Elfjährigen. Manchmal möchte man einfach nur noch kotzen.

Der Muslim und der Christ hauen sich generell auf die Fresse; meistens grundlos. Der Vater verlässt das Heim wegen einer deutlichen Jüngeren; mit straffer Haut und festem Busen. Bürgerkriege fordern unsinnige Opfer. Die Umwelt geht zugrunde. Der Norden bedroht den Süden. Die alten Werte werden übern Haufen geschmissen. Wir lassen uns von Idioten die Welt erklären.

Die Welt driftet auseinander. Wir lassen uns von Fotos und getürkten Videos aus dem Internet unser Leben erklären. Wir sind aber zu dämlich, um das zu erkennen. Dumpfe Dummheiten erkennen wir nicht. Gemeinsamkeiten sind Vergangenheit. Gemeinheiten statt Gemeinsamkeiten. Die Menschenwürde ist irgendwie auf dem Weg abhanden gekommen. Populistische Scheißhausparolen wechseln sich mit esoterischem Schwachsinn ab.

Und über allem thront das verfickte Virus. Oder der verfickte Virus. Man kann wohl beides sagen.

Ein Lichtblick in dieser seltsam verformten Welt ist Poker. Dem Virus wird mehr und mehr getrotzt. Die Sehnsucht nach König Neun ist größer als die Angst. Die Freude auf Gleichgesinnte überwiegt alles andere. Hauptsache, Dame Zehn ist suited.

Ja, Poker ist ein Licht im Tunnel. Ein verbindendes Element. Unabhängig von Alter, Hautfarbe, sexueller und auch religiöser Einstellung. Zumindest für die ersten acht Level. Ein kollektives Miteinander in Brüderlichkeit und Ehrfurcht. Eine funktionale Idee der Angleichung.
Poker braucht keine Kriegsminister, keine Migrationsbeauftragten, keine politischen Vorgaben. Poker als eine makellose Skulptur des Miteinanders. In liberaler Grundhaltung. Gemeinsame Gemeinsamkeiten.

In diesem Sinne. Küsschen.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments