News

Ladbrokes Coral: 1.600 Jobs sollen gestrichen werden

0

Die Übernahme der Ladbrokes Coral Group durch GVC Holdings wird weitreichende Folgen haben. Bis zu 1.600 Stellen werden eingespart.

Noch ist der Megadeal zwischen GVC (partypoker) und Ladbrokes Coral nicht in trockenen Tüchern. Sollte die Übernahme jedoch vollzogen sein, wird es deutliche Einsparungen geben.

Wie The Times berichtet, werden im neuen Unternehmen bis zu 6% der Arbeitsplätze gestrichen. Bei Ladbrokes Coral und GVC arbeiten fast 27.000 Mitarbeiter. Unter dem Strich könnten also bis zu 1.600 Arbeitskräfte vor die Tür gesetzt werden.

Grund ist die Zusammenlegung diverser Büros. Betroffen sind Jobs in Marketing, Kundenservice und Administration. Die traditionellen Wettbüros von Ladbrokes sollen nicht betroffen sein.

Der GVC-Ladbrokes Deal sorgt für einen erneuten Machtwechsel auf dem britischen Glücksspielmarkt. Insider berichten jedoch seit Monaten, dass die Konkurrenz nicht schläft. Williamh Hill, Mecca Bingo und 888 Holdings gehören zu den Firmen, die ebenfalls Mergers & Acquisitions (M&A) auf ihrem Plan haben.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT