News

LAPT feiert Premiere in Florianopolis

4

Während die EPT Season 7 in den Startlöchern steht, neigt sich die dritte Season der PokerStars Latin American Poker Tour (LAPT) langsam dem Ende zu. Vorletzte Station ist die LAPT Brazil, die in Florianopolis von 4. bis 8. August ihre Premiere feiert.

Florianopolis liegt an der Küste im Süden Brasiliens und ist eine beliebte Urlaubsdestination. Main Event der LAPT Brasilien ist ein $2.500 No Limit Hold’em, das über vier Tage gespielt wird. Ein Wermutstropfen bei diesem Event ist aber vor allem die brasilianische Steuer. Denn Brasilianer müssen 30 Prozent vom Preisgeld an die Finanzbehörde abliefern, bei Ausländern sind es großzügige 15 Prozent. Damit wird die Zahl derjeniger, die sich direkt in das Event einkaufen eher überschaubar sein im Vergleich zu den Satellites-Gewinnern von PokerStars.

Einer der sich qualifiziert hat und mit Südamerika nur die besten Erfahrungen gemacht hat, ist Dominik Nitsche. Letztes Jahr holte er sich die LAPT Mar del Plata und ein Preisgeld von $381.030. Seitdem hat Dominik einige Final Tables geschafft, ein Sieg ist ihm aber nicht gelungen. Auch am Finaltisch der CAPT Velden vor zwei Wochen musste er sich mit Rang 8 begnügen.

Neben dem Main Event bietet die LAPT Florianopolis noch einige Side Events, so zum Beispiel auch ein $100 No Limit Hold’em Rebuy Turnier, bei dem $45.000 garantiert werden, oder ein zweitägiges $1.000 No Limit Hold’em.

Alle Infos zur LAPT Florianopolis findet Ihr unter www.lapt.com.

4 KOMMENTARE

  1. Wer ausser Dominik sitz auch schon gern 30 Stunden im Flieger oder auf dem Flughafen um ein 2,5K Turnier zu spielen. Da muss man Südamerika schon lieben oder wie Dominik dort seine größten Erfolge erzielt haben. Aber er macht das schon.

  2. Seitdem hat Dominik einige Final Tables geschafft, ein Sieg ist ihm aber nicht gelungen. Auch am Finaltisch der CAPT Velden vor zwei Wochen musste er sich mit Rang 8 begnügen.

    🙁

  3. @ghoulio:
    so weit ich weiß, ist Dominik von Deutschland nach London, von dort weiter nach Sao Paulo, dann nach Rio und von dort weiter nach Florianopolis geflogen. Wenn du diese Strecke in deutlich unter 30Std. schaffst „Hut ab“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT