News

Las Vegas: $120K Bad Beat Jackpot wird endlich ausgezahlt

0

Der Bad Beat Jackpot von Station Casinos ist offiziell geknackt. Der Ausschuss der Glücksspielkommission gab den Spielern recht. Größter Gewinner ist Avi Shamir, der mehr als $62.000 erhält.

Vergangenen Mittwoch entschied das Nevada Gaming Control Board (NGCB) über Fall #2017-7746L (Red Rock Casino Resort Spa vs. Avinoam Shamir). Streitpunkt war der Bad Beat Jackpot, der vergangenen Sommer bei einer Poker-Partie geknackt wurde.

Station Casinos wollte aufgrund eines Formfehlers nicht zahlen, die Jackpot-Gewinner legten Beschwerde ein. Das NGCB gab nun den Spielern recht, damit werden $124.252 ausgeschüttet.

Der eigentliche Vorfall liegt bereits sieben Monate zurück. Bei einer Low Limit Partie im Poker Room des Red Rock Casino Resort Spas unterlag Avi Shamir mit einem Straight Flush gegen das höhere Straight Flush von Len Schreter.

Der Bad Beat Jackpot war damit geknackt. Rund 80 Spieler, die zu diesem Zeitpunkt in den fünf Poker Rooms von Station Casinos spielten, sollten sich den Topf teilen. Die Hälfte sollte dabei an Shamir gehen, ein Viertel an Schreter.

Das Poker Room Management sah sich jedoch die Überwachungsbänder an und bemängelte, dass Schreter seine Karten vorzeitig zeigte. Diese „nonverbale Kommunikation“ war für das Casino Grund genug, den Jackpot nicht auszuzahlen.

Die Spieler beschwerten sich und NGCB-Ermittler Bill Olliges entschied in erster Instanz, dass der Fehler nur ein Verstoß gegen die Etikette ist. Station Casinos beantragte jedoch eine Revision und so mussten die Spieler warten.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT