News

Las Vegas: Den Casinos am Strip fehlen die Touristen

Im September spielten die Casinos in Nevada mehr als $820 Millionen durch Glücksspiel ein. Am schlechtesten schnitten jedoch die Casinos am Las Vegas Strip ab.

Das Nevada Gaming Control Board publizierte die Monatsbilanz zu September. Umgerechnet €700 Millionen wurden im US-Bundeststaat durch Glücksspiel verdient. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies zwar ein Rückgang, doch dieser ist mit 22,5 % deutlich geringer als in Macau. Dort ging der Umsatz um mehr als 90 % zurück.

Spannend ist sicherlich, dass die Casinos am Strip die COVID-19 Krise am deutlichsten zu spüren bekommen. Die fehlenden Touristen sorgten dafür, dass dort die Bilanz um 39,2 % zurückging. In der Jahresbilanz liegt Nevada aktuell rund 37,9 % hinter 2019. Bisher wurden durch Glücksspiel €4,77 Milliarden verdient.

In Sin City geht es dennoch voran. Mit der Eröffnung des Circa gibt es seit dieser Woche ein neues Resort in Downtown. Am Strip scheint es ebenfalls Veränderungen zu geben. Las Vegas Sands will das Venetian Resort Hotel, The Palazzo sowie das Sands Expo and Convention Center verkaufen. Der Kaufpreis soll bei mindestens $6 Milliarden liegen.

  2019 2020 VGL
Jan $984.527 $1.038.197 5.45%
Feb $1.011.539 $1.042.628 3.07%
Mar $1.022.975 $618.129 -39.58%
Apr $936.479 $3.647 -99.61%
Mai $981.842 $5.809 -99.41%
Jun $1.040.994 $566.807 -45.55%
Jul $1.023.950 $756.793 -26.09%
Aug $952.404 $743.039 -21.98%
Sep $1.059.291 $821.132 -22.48%
TOTAL $9.014.001 $5.596.181 -37.92%

Einheit: USD 1.000


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments