WSOP Events weltmeister

Las Vegas: Der Pokersommer im Überblick

Es werden mit Abstand die heißesten Pokerwochen in Las Vegas. Die 55. World Series of Poker (WSOP) lockt Spieler aus aller Welt in die Wüstenmetropole. Aber auch in den anderen Casinos gibt es ein breites Angebot, hier die Übersicht über den Las Vegas Pokersommer.

Horseshoe & Paris: 55. World Series of Poker

99 Bracelets gibt es live bei der 55. WSOP im Horseshoe & Paris dieses Jahr zu holen, so viele wie noch nie zuvor. Noch nie gab es auch eine so breite Auswahl an Buy-Ins und Turnierformaten. Die No Limit Hold’em Massenevent-Liebhaber kommen ebenso auf ihre Kosten wie die Mixed Game Freaks. Rekordfelder werden erwartet, nicht nur beim $10.000 NLH Main Event. GGPoker schickt alleine mindestens 1.000 Qualifikanten, dazu kommen noch unzählige Aktionen und Satellites in Las Vegas bzw. den USA. Von 28. Mai bis 17. Juli jagt ein Bracelet Event das nächste, die Buy-Ins reichen von kleinen $300 bis hin zu großen $250.000.

Horseshoe & Paris: Daily Deepstacks

Die Daily Deepstack Turniere parallel zur WSOP gehören auch schon fix zum Programm. Seit die Buy-Ins bei der WSOP niedriger geworden sind, sind die Deepstack Turniere nicht mehr ganz so überlaufen, aber sie bieten sich immer als lukrative Ergänzung an, wenn man kein Bracletevent oder Satellite spielt. Von 28. Mai bis 16. Juli laufen die Events täglich:

13 Uhr – $250 NLH
16 Uhr – $400 NLH
20 Uhr – $200 NLH

Dazu kommen von 3. Juni bis 15. Juli jeden Montag um 15 Uhr ein $250 HORSE und donnerstags von 30. Mai bis 11. Juli ein $250 Seniors 50+ Event. Start ist hier übrigens schon um 9 Uhr früh.

Wynn: Summer Classics

Das Wynn ist zum Big Player in Las Vegas geworden und viele finden den Wynn Pokerroom nahezu perfekt. Die Wynn Summer Classics kommt dieses Jahr ohne WPT Championship Event, dafür aber mit der WPT Alpha 8 Trifecta. Drei $25.000 NLH Turniere sind im Turnierplan. Ansonst aber sind die Buy-Ins deutlich günstiger, dafür die Preisgeldgarantien hoch. 98 Events warten von 22. Mai bis 18. Juli, die Buy-Ins beginnen bei $400, satte $37.000.000 Preisgeld sind garantiert. Natürlich gibt es ein fettes $10k Main Event, hier liegen dann auch $10.000.000 im Pot. Mystery Bounty Action darf ebenso wenig fehlen wie auch einige Mixed Games und natürlich auch Seniors und Ladies Event. Auch die Wynn Summer Classic geht nicht auf direkten Konfrontationskurs mit den ganz großen Events der WSOP und bietet sich so als immer gute Alternative an.

Venetian: Deepstack Championship Series

Schon seit Jahren ist die Deepstack Championship Series im Venetian das perfekte Kontrastprogramm zur WSOP. Die Buy-In sind mit $300 bis $1.600 dieses Jahr im niedrigeren Bereich, dafür warten aber auch fast $14.000.000 an garantierten Preisgeldern. Die MSPT kommt mit zwei Events ($1.100 für $500.000 GTD und $1.600 für $750.000 GTD). Es gibt kein eigentliches Main Event, aber jede Woche ein Highlight. Da man nicht gegen die Mega-Multi Flight Events der WSOP antritt, bietet sich die Serie als gute Ergänzung für die NLH Junkies an. Aber nicht nur die NLH Spieler werden bedient, die Deepstack Series hat auch immer andere Varianten im Programm und bietet sich so auch für die Nicht-NLH Spieler als Alternative an.

Aria: Poker Classic

Die Aria Poker Classic startet auch bereits am 29. Mai und läuft bis zum 13. Juli. 45 Turniere mit Buy-Ins zwischen $600 und $3.500 warten, $12.000.000 Preisgeld sind garantiert. Highlights der Serie sind die gemeinsamen Events mit BetMGM Poker. So ist eben das teuerste Event die $3.500 Bet MGM Poker Championship, bei der man um mindestens $3.000.000 spielt. Die „täglichen“ Turniere sorgen für NLH und PLO Abwechslung mit attraktiven Preisgeldgarantien.

MGM Grand Summer Poker Festival

Das MGM Grand Summer Poker Festival läuft von 29. Mai bis 8. Juli und lockt mit Turnier Buy-Ins zwischen $240 und $1.700. Das teuerste Turnier ist eben das $1.700 Moneymaker Tour Event, bei dem auch $1.000.000 Preisgeld garantiert wird. Ob der Termin Anfang Juli, wenn auch bereits das WSOP Main Event beginnt, so gut gewählt ist, bleibt abzuwarten – allerdings sind auch rund um den 4. Juli massenweise Spieler in Las Vegas. Außer dem Moneymaker Event bewegen sich die Buy-Ins und Preisgeldgarantien im niedrigeren Bereich.

Golden Nugget – Grand Poker Series

Auch diese Serie ist längst ein Klassiker und läuft von 28. Mai bis 1. Juli. Mehr als $3.500.000 an Preisgeldern warten bei den 96 Events. Die Grand Poker Series richtet sich an Spieler mit kleinerer Banroll, die Buy-Ins reichen von $130 bis $1.200. Neben NLH wird auch viel Omaha und Mixed Game gespielt. Das teuerste Turnier ist das Goldenaire Mystery Bounty mit einem Buy-In von $1.200, hier wird dann auch $1.000.000 Preisgeld garantiert.

Orleans Summer Open

Das Orleans. Immer ein Treffpunkt für Regulars und diejenigen, die auf nicht ganz so große fancy Action aus sind. Die Orleans Summer Open laufen von 26. Mai bis 14. Juli, die Buy-Ins liegen bei kleineren $100 bis maximal $1.100. Anders als man vermuten würde, ist das teuerste Turnier aber kein großes NLH Turnier, sonder die $1.100 HORSE Championship, die zudem auch schon am 30. Mai beginnt. Das NLH Main Event steht mit $600 zu Buyhe, $500.000 sind garantiert.

Resorts World – Summer Poker Series

Erstmals gibt es auch eine durchgehende Summer Poker Series im Resorts World. Nachdem man letztes Jahr die Rückkehr der NAPT zelebrierte, mischt man dieses Jahr auch bei der Sommeraction mit. Wer nun allerdings die Mega-Kracher erwartet, der wird nicht fündig werden. Vielmehr ist die Summer Poker Series eine einfache Aneinanderreihung von No Limit Hold’em Turnieren. Die Buy_ins liegen bei $200 bzw. $400 und es sind One Day Events. Die Ausnahmen sind zwei größere $400 NLH Turniere am 20. bzw. 27. Juni, hier warten dann aber auch $100.000.

Bellagio – Mixed Game Festival VIII

Bislang hat das Bellagio keine große Turnierserie für den Sommer bekanntgegeben und es ist auch nicht wirklich eine zu erwarten. Nach wie vor ist das Bellagio Anlaufpunkt für massive Cash Game Action, die Mixed Game Spieler sind dort sowieso zu Hause. Deshalb wundert es auch nicht, dass Cardplayer Lifestyle zum Mixed Game Festival VIII kommt. Von 16. bis 20. Juni wird gespielt, es ist keine Turnier-, sondern eine Cash Game Veranstaltung. Täglich ab $4/8 Dealers Choice wird gespielt. Das Mixed Game Festival wird von der Moneymaker Tour gesponsert und so gibt es Tickets zu gewinnen.

Aria: High Roller Series

Was wäre ein Pokersommer in Las Vegas ohne die Aria High Roller Series. Dieses Jahr sind es insgesamt 13 High Roller Turniere, die zwischen 19. Juni und 8. Juli stattfinden, wobei es acht PLO und fünf NLH Turniere sind. Während das Buy-In bei den NLH $10.000 beträgt, geht es bei den PLO Turnieren von $5.000 bis $15.000.


Wie jedes Jahr gibt es einen Googlesheet von Kenny Hallaert, der die meisten Turniere zusammenfasst. Viele Casinos haben auf ihren Webseiten sehr wenig Info zu den Turnierserien, besser bedient ist man über Pokeratlas und Bravo Poker. Während in Europa X  nicht die bevorzugte Quelle für die Pokerspieler ist, sollte man für die Las Vegas Action auf jeden Fall einen Account haben, viele Pokerrooms sind dort vertreten und informieren dort auch meist recht aktuell.


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments