News

Las Vegas: Riviera Hotel and Casino macht dicht

5

Mit dem Riviera verliert Las Vegas ein traditionsreiches Casino am weltberühmten Strip. Wie gestern bekanntgegeben wurde, wird der Betrieb am 4. Mai eingestellt. Das Gebäude wird abgerissen, um Platz für ein Konferenzzentrum zu schaffen.

Die endgültige Ankündigung zum Aus kommt knapp drei Wochen, nachdem die Las Vegas Convention and Visitors Authority (LVCVA) beschlossen hat, das Riviera Hotel and Casino für $191 Millionen zu erwerben. Bereits im Juli 2010 meldete das legendäre Riv Insolvenz an, durfte jedoch aufgrund des Bankrotts nach „Kapitel 11“ weiterhin die Pforten geöffnet haben.

Besonders traurig ist jedoch die Tatsache, dass das Casino am 20. April sein 60. Jubiläum feiern wird. Rund 1.000 Mitarbeiter werden kurz darauf ihren Job verlieren. Die LVCVA plant das Gebäude abzureißen, um Platz für eine Erweiterung des Las Vegas Global Business District zu schaffen.

5 KOMMENTARE

  1. Naja, das „Schade“ hält sich in Grenzen, denn das wirklich interessante (und schöne) am Strip hat in Richtung Norden spätestens am Wynn/Encore aufgehört und geht/ging erst wieder Downtown los, mit kleiner Ausnahme beim Stratosphere Tower. Dazwischen ist es für Touris, aber vor allem Casinogänger, absolut uninteressant und teilweise auch nicht ganz ungefährlich (Aussage von Locals).

  2. Der laden war wirklich alt, dafür preiswert. Humane Getränkepreise und eher Amerikaner als Chinesen zu Gast. Schade ist es aber wirklich um die tolle Flippersammlung die einer Zeitreise gleichkam. Hoffe man baut sie irgendwo anders wieder auf.

  3. „Thank you for pghantastic 60 years“ – der Goodbye-Slogan des Riviera ist gut…als nächstes folgt der morsche Kasten Circus Circus gerade gegenüber, auf der anderen Strassenseite, ebenso dunkel, fleckig, ärmlich bis zum geht nicht mehr und unansehnlich.

    Die Zeiten der mittleren Casinos in LV ist definitiv vorbei, und selbst die grossen wie MGM müssen drastisch sparen und Leute entlassen. Darunter leidet die spichwörtlich fragliche Qualität der Zimmer, der oft defekten und nicht geflickten Einrichtungen und insbesondere an der Sauberkeit und an der Effizienz ud Freundlichkeit beim Check-in Personal.

    Vegas war frühr eine Reise wert, heute lohnt sich das allerhöchstens noch zu speziellen Events. Die europäischen Casinos, Pokerangebote etc. sind längst konkurrenzfähig und flügge geworden. Vegas ist etwas für Nostalgiker.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT