News

Las Vegas: Treiben Casinos die Infektionszahlen nach oben?

In Sin City wird wieder gezockt. Dies spült zwar Steuergelder in die Staatskassen, doch scheint die Ausbreitung des Coronavirus zu beschleunigen.

Eine Studie des Southern Nevada Health District ergab, dass 30,3% aller Infizierten vor Ausbruch der Krankheit zu Gast in einem Casino oder Hotel war. In den Top 10 der meistbesuchten Plätze liegen acht Casinos und zwei Gefängnisse.

Zwar gibt das Southern Nevada Health District an, dass nicht bekannt ist, wo sich die Menschen infizierten, doch neben Sonstigem (u.a. Gefängnissen) mit 26,1%, liegen Restaurants (13,7%) mit deutlichem Abstand auf Rang 3. Dahinter folgen Arztbesuche (7,8%), Pflegeheime (4,5%) und Krankenhäuser (4,4%).

Dass also fast jeder Dritte aller Infizierten kurz zuvor in einem Casino war, scheint nicht von ungefähr zu kommen. Wie Ken Ritter für die Las Vegas Sun berichtet, wurden bei Wynn Resorts seit der Wiedereröffnung fast 500 der insgesamt 12.000 beziehungsweise 4,1% positiv auf das Virus getestet.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments