News

Les Ambassadeurs Club soll für £137 Millionen verkauft werden

0

Das Les Ambassadeurs Club and Casino in London soll den Besitzer wechseln. Landing International Development Ltd hat der Mutterfirma des legendären Glücksspielclubs ein Angebot von umgerechnet €188,56 Millionen gemacht.

Bisher ist Landing International Development hauptsächlich auf dem asiatischen Markt aktiv und hat mit dem Hyatt Regency Jeju Hotel die wertvollste Aktiva in Südkorea. Nun will die Firma aus Hongkong neue Märkte erobern und hat London ins Auge gefasst. Landing International hat sich mit Twinwood Ltd auf einen Kaufpreis von insgesamt £137 Millionen geeinigt.

Der Les Ambassadeurs Club ist ein luxuriöses Casino, welches durch den James Bond-Film Dr. No auch außerhalb der Zockerwelt berühmt wurde. In der Poker-Community ist das Casino durch die High Stakes Action bekannt. So spielte beispielsweise Tom Dwan eine Challenge im Rahmen einer Full Tilt Poker-Aktion.

Im vergangenen Sommer war das Casino in den Schlagzeilen, da mit Iraj Parvizi ein schwerreicher Wal £10.000.000 einklagte. Der Geschäftsmann ließ diese stolze Summe zwischen 2010 und 2013 an den Poker Tables liegen und beschuldigte unter anderem Roland de Wolfe, ihn per Collusion ausgenommen zu haben.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT