Pokerstars

Platinum Madness: Amel holt den Platinum Pass, ohne es zu wissen

Amel Husnic ist der neuste Platinum Pass-Gewinner. Der 32-Jährige schnappte sich sein Ticket zur PSPC 2020 bei der Platinum Madness-Aktion. Ohne es überhaupt zu realisieren.

Ein weiterer Spieler aus unseren Breitengraden schnappte sich auf PokerStars einen Platinum Pass. Im Gegensatz zu den anderen Gewinnern, wusste Amel „Liska_1987″ Husnic nicht wirklich, was er sich gesichert hatte.

„Vorab, ich hatte überhaupt keine Ahnung, dass ich irgendwas gewonnen habe. Ich hatte die Promo gesehen, dachte „ach komm, irgendwas mit Platinum, da melde ich mich mal an“. Danach habe ich einfach weiter Cashgame gezockt und innerhalb von zwei Tagen alle 49 Felder auf dem Brettspiel voll gehabt.

Da ging dann auch ein Pop-Up-Fenster auf, aber ich dachte das ist bestimmt wieder ein Ticket für ein Freeroll und habe es weggeklickt, um mich auf meine Cashgame-Session zu konzentrieren. Auch die erste E-Mail von PokerStars habe ich gelöscht, weil ich dachte, dass es irgendeine Werbung ist“ so der frischgebackene Gewinner im Interview mit dem PokerStars Blog.

Der Spieler aus Hessen hat nun bis August Zeit, sich in das Turnierspiel einzuarbeiten. Dann findet in Barcelona die zweite Auflage der PokerStars Players NL Hold’em Championship (PSPC) statt.

Wer sich ebenfalls einen Platinum Pass sichern möchte, kann noch bis Ende des Monats an der Platinum Madness-Aktion teilnehmen. Mit den PSPC Qualifiers gibt es zudem die Chance, sich den Platinum Pass kostenlos zu sichern.


2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Alfred
7 Monate zuvor

Kann ich gut verstehen, ohne ein Studium kapiert man nicht gleich was da so alles aufpoppt. Mir gehts gleich, klicke gleich alles weg. Wo sind nur die FFP Zeiten hin, wo alles so einfach und lange Sessions noch profitabel waren ?

Klaus trocken
7 Monate zuvor

Darf ich Gartenbach s „Bettnässer“ zitieren ???